mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Datalogger mit RS232 und Epson Nadeldrucker


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe Microkontroller-Gemeinde,

ich hoffe ihr könnt uns ein Stück weiterhelfen. Wir haben einen älteren 
Datalogger von R.P.M. Performance (USA) in einem Pulling-Traktor 
verbaut. Leider können die Daten nur über die RS232 Schnittstelle an 
einen Epson Nadelducker ausgegeben werden. Der Druckt dann ein Diagramm 
in Querformat (ca.5 Seiten). Die Originalsoftware ist auch beim 
Hersteller nicht aufzutreiben (is wohl doch schon wat älter). Sollte der 
Drucker mal ausfallen benötigen wir einen Plan B.

Hat einer von euch eine Idee wie man die Daten "sichtbar" machen kann?

Für jede Idee oder Anregung sind wir sehr dankbar.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> RS232 Schnittstelle

Da wäre erst mal herauszufinden ob der Epson (Typ=?)mit Epson 
LX80-Protokoll oder als IBM... der Schnittstelle antwortet. Das sollte 
ein Testduck verraten. Anschließend kannst Du einen Drucker suchen, der 
das noch kann oder die Daten evtl. in eine Datei umleiten.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael schrieb:
> Hat einer von euch eine Idee wie man die Daten "sichtbar" machen kann?

Mit einem Terminal. Da heuzutage niemand mehr sowas hat, nimmt man ein 
Notebook mit einem Terminalprogramm. Das muss auch HEX-Zeichen 
darstellen können, für die Grafikdaten.

Als Lösung: entweder Drucker finden, der das ausdruckt, oder aufzeichnen 
und per Software umwandeln in PCL oder Postscript oder eine Grafikdatei 
- ist halt einige Arbeit, aber unbeschränkt zukunftssicher.

Ich habe mal eine Software geschrieben, die Rechnungen für einen 
Nadeldrucker NEC P6 (ist Epson-kompatibel) für Laserdrucker übersetzt, 
allerdings ohne Grafik. Im Prinzip wird ein ESC/P-Interpreter gebraucht 
und ein PCL-Treiber.

Georg

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

im Internet werden noch massenweise Nadeldrucker angeboten, auch andere 
haben solche Probleme wie alte Software für Rechnungen, Rezepte usw. 
Allerdings bekommt man sie nicht fast geschenkt wie billige 
Tintenspritzer.

Georg

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier ist Software veröffentlicht worden, die aus Graphikdaten für 
EPSON-Nadeldrucker PNG-Dateien erzeugen kann:

Beitrag "ESC/P nach PNG"

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> im Internet werden noch massenweise Nadeldrucker angeboten,

Massenweise schon, aber seltener MIT eingebauter RS232 und Frage ist 
weiterhin welcher Treiber wurde benutzt! Wenn es EPSON LX od. LQ war, 
wird kein HP funktionieren weil da andere Steuerzeichen benutzt werden.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Wenn es EPSON LX od. LQ war, wird kein HP funktionieren

Wann hat HP das letzte Mal einen Nadeldrucker hergestellt?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.