Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil SHENGTAI STA225TVF3 aus Nordmende N3202LB TV


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von André H. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehr geehrte Damen und Herren,

ich habe hier einen Nordmende N3202LB TV aus ~2007 dessen Netzteil 
SHENGTAI STA225TVF3 REV: A03 defekt ist. Wie auf dem Foto zu sehen sind 
mindestens ein paar Dioden, der Kondensator C205 (222 1Kv) und der 8 
beinige IC durchgebrannt. Ich konnte leider zu dem Netzteil keinen 
Schaltplan finden und kenne den IC auch nicht, leider kann man nicht 
mehr viel davon ablesen. Erkennt zufällig jemand den Baustein oder kann 
nachsehen welcher es ist?

Über jede Hilfe bin ich sehr dankbar.

Mit freundlichen Grüßen

André H.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zeig mal die Lötseite des Bereichs.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht mehr nötig, es ist ein ICE3B0565J.

von André H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen vielen Dank!

von André H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chip hat leider schlechte Verfügbarkeit, gibt es alternativen die 
leichter zu bekommen sind?

Mit freundlichen Grüßen

André H.

von Chinamann (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> Der Chip hat leider schlechte Verfügbarkeit

Den bekommst Du bei Aliexpress und scherlich auch über die große 
Betrügerauktionsplattform.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> André H. schrieb:
>> Der Chip hat leider schlechte Verfügbarkeit,
>
> Ach was!
> 
http://www.digikey.com/product-detail/en/infineon-technologies/ICE3B0565JFKLA1/ICE3B0565J-ND/1281892

Dort lese ich:

Quantity Available   0
Standard Package     2,000


aktuell nicht da und Packungsgröße 2k

nicht einfach nur rumgooglen ....

von André H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe jetzt einen über die Bucht bestellt. Wird halt ewig dauern...

Ebay-Artikel Nr. 180836173474

Hoffe das ist der richtige.

Jetzt geht die Suche weiter mit dem 222 1kV Kerko und dem 3 Ohm 
Widerstand, das die immer so blöde Teile verbauen müssen.

Danke für eure Hilfe.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ansonsten gibts die in der Apotheke
https://www.conrad.de/de/Search.html?search=ICE3B0565J

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> 3 Ohm Widerstand

Ehr 1 Ohm. Die Farbe wird unter der Hitze gelitten haben.

von André H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Chip beim Conrad ist ja ein ICE3B1565J, kann ich den trozdem 
verwenden? Der Widerstand sollte orange, schwarz, gold, gold sein, da 
bin ich mir recht sicher von den Farben her. Falls jemand so ein 
Netzteil hat oder den Schaltplan könnte er es ja evtl. nachsehen. Vielen 
Dank für eure Hilfe bis jetzt!

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
André H. schrieb:
> Der Chip beim Conrad ist ja ein ICE3B1565J, kann ich den trozdem
> verwenden?

Ja.


> Der Widerstand sollte orange, schwarz, gold, gold sein, da
> bin ich mir recht sicher von den Farben her.

3 Ohm gibts erst in der E-24 Reihe, und da sind 5% Toleranz nicht 
sinnvoll.

von Alex (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe ein Problem mit dem gleichen Netzteil. Deshalb hänge ich mich 
mal hier dran.

Und zwar Pfeift dieses relativ laut. (Also nicht zu ignorieren ;-) )
In einem anderen Forum habe ich gelesen, dass Plastik Spray an der 
Stelle helfen könnte.
Das Pfeifen kommt definitiv aus dem Netzteil, das ist schon 
rausgeschraubt.

Da ich mich nicht besonders gut auskenne und nichts kaputt machen will 
wollte ich hier erst mal um Hilfe fragen.
Wie könnte ich weiter vorgehen?

Grüße
Alex

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Alex,

wenn du weißt, was du "tust" (Achtung! Hohe DC-Spg, ganz aua aua!):

Netzteil auf dem Tisch in Betrieb nehmen, vll eine Last dran (zB 20W 
halogen wenn das passt), pfeift es dann? Mit einem Plastikteil mal die 
Spulen / den Trafo etwas mechanisch belasten - wir es dann weniger? Die 
entsprechende Spule mit Plastikspray fluten, das kann dann helfen.

Klaus.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
@Andre: Das sieht aus wie ein Hilfsspgs-NT - was gibt das aus? Vll nur 
12 oder 5V? Dann könntest du auch ein altes NT von einem Router o.ä. 
verwenden um erstmal zu testen, ob es nur daran liegt. 
Orange-schwarz-gold-gold sieht korrekt aus. Hat aber gut geknallt da 
drin :/

Klaus.

von Alexander E. (Firma: Herr) (aleeeeex)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Klaus für die Antwort. :)
Werde das dann die nächsten Tage mal probieren ob ich da eine Spule 
ausmachen kann.

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Aber UFF-PASSE!!! Nicht am Sonntag, dem Tag nach der langen 
Familienfeier, damit anfangen :)

Klaus.

von Alexander E. (Firma: Herr) (aleeeeex)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, ich hänge an meinem Leben ;-)

von Alexander E. (Firma: Herr) (aleeeeex)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
also ich denke es ist die große Spule (hier auf dem Bild ganz vorne)
Wie flute ich die Spule jetzt am besten? Muss ich da was beachten oder 
die Spule von der Platine lösen?
Hab jetzt eine Dose Plastik Spray. :-)
Grüße

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nen Becher drum herum bauen, das din mit heißluft warm machen und 
dann mit epoxyd tränken? Der Trafo IST ja schon vergossen, fraglich ob 
man da mit Plastikspary weit genug "rein" kommt bzw an die richtige 
Stelle.

Wie kommst du zu dem Ergebnis?

Klaus.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist hier mögl. nicht ganz so wichtig, aber CapXon ist einer der 
schlechtesten Hersteller von Elkos überhaupt. Wenn da noch mehr von dem 
Hersteller verbaut ist, sollte man über einen Austausch aller dieser 
Dinger früher oder später nachdenken.

Bisschen entstauben könnte dem NT auch nicht schaden - vor allem, bevor 
du da mit Plastikspray anfängst.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> aber CapXon ist einer der
> schlechtesten Hersteller von Elkos überhaupt.

Hmm, das ist mir neu. Hast Du da vlt nähere Informationen?

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...da braucht man keine näheren Infos. Die Elkos gehen bald kaputt. Und 
dann bist du wieder dran. "Nordmende" ist halt Billig-Elektronik.

Klaus.

von Alexander E. (Firma: Herr) (aleeeeex)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zu dem, wie ich darauf komme:
Das Pfeifen ist doch relativ laut ohne Gehäuse etc...
Wenn ich nah am Netzteil bin ich mir sicher dass das Pfeifen zwischen 
den Kühlkörpern entsteht.
Auch das es von der unteren Seite kommt meine ich relativ deutlich zu 
hören.
Deshalb denke ich das es der Trafo sein müsste.

Ich werde mir den alten TV auch nicht ins Wohnzimmer stellen, aber zum 
wegwerfen fand ich ihn noch zu schade... Für den Einsatz in meinem 
Arbeitsraum tut es auch ein alter, nicht so wertvoller...
Er funktioniert noch nur das Pfeifen müsste noch weg.

Also epoxid besorgen und mal ansehen wie das funktioniert etc...
Hatte mir auch gedacht wie ich mit dem Spray gut dort hineinkomme und 
war am zweifeln....

Tut es dafür
https://www.amazon.de/100g-Epoxidharz-Gelcoat-4300-H%C3%A4rter/dp/B00C51Z7GY/ref=sr_1_6?ie=UTF8&qid=1473865476&sr=8-6&keywords=epoxid
das hier oder hat jemand noch einen Tip?

Grüße

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark S. schrieb:
> Hmm, das ist mir neu. Hast Du da vlt nähere Informationen?

http://www.tomshardware.co.uk/answers/id-2279711/capxon-capacitors-bad.html

Sicher sind nicht alle Cs der Firma immer schlecht, aber sie haben sich 
während der Elko Seuche verdient gemacht:

https://en.wikipedia.org/wiki/Capacitor_plague

von André H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe den Chip mittlerweile bekommen und eingelötet, jetzt bin ich 
auf der Suche nach einem passenden 3 Ohm Widerstand, einem 222 1KV Kerko 
und einer passenden Diode, UF4007 müsste passen denk ich. Weis jemand 
einen Shop der alle 3 Teile hat und keine hohen Porto kosten verlangt?

Danke für eure Hilfe

Gruß André

von eProfi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Zerstörung des ICs und der anderen Bauteile dürfte nur eine Folge 
des Defekt des dicken Schalttransistors sein. Prüfe diesen und die 
umliegenden Bauteile erst mal.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, bei Schaltnetzeilen ist die Chance groß, daß einem beim Einschalten 
alles gleich wieder um die Ohren fliegt.
Man muß erst die eigentliche Ausfallursache finden.

von Peter D. (peda)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> Und zwar Pfeift dieses relativ laut.

Einen pfeifenden Trafo kriegt man nicht mehr nachträglich ruhig 
gestellt.
Die einzig funktionierende Lösung wäre ein Ersatztrafo.

von Mark S. (voltwide)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter D. schrieb:
> Alex schrieb:
>> Und zwar Pfeift dieses relativ laut.
>
> Einen pfeifenden Trafo kriegt man nicht mehr nachträglich ruhig
> gestellt.
> Die einzig funktionierende Lösung wäre ein Ersatztrafo.

Und warum sollte der dann ruhig sein? Das Pfeifen ist eine Folge der 
Strompulse, die von einer Regelinstabilität alias BurstMode vorzugsweise 
bei kleiner Last zustande kommen. Das nennt sich dann gerne "Öko-Modus". 
It's not a bug, it's a feature.
Darüberhinaus gibt es natürlich auch diverse andere Fehlerquellen, z.B. 
ausgetrocknete Elkos.
Der Trafo ist nicht kaputt, sondern strahlt den Mist nur ab.

: Bearbeitet durch User
von Oleg Botscharow (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist genau Elkos

von Paul B. (paul_baumann)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Oleg Botscharow schrieb:
> Was ist genau Elkos

Elkos ist eine Kollektion von Kosmetikartikeln:

https://www.edeka24.de/elkos-for-MEN-Duschgel-Energy-3in1.html

MfG Paul

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.