mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik WH14C: Funksignal mittels µC empfangen


Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo in die Runde,
ich habe mir vom blauen einen Wettermasten besorgt. Es handelt sich um 
diesen hier: 
https://www.conrad.de/de/kombi-sensor-professional...

Dieser sendet laut angabe auf 868 MHz. Ich würde nun diesen gerne am µC 
empfangen und auswerten. Das Problem dabei ist, dass ich nicht genau 
weiß welchen Empfänger ich dafür nehmen kann. Es gibt so viele 
verschiedene und mir selbst fehlt die Erfahrung da den richtigen zu 
finden.

Gibt es einen 868 MHz Empfänger den ich am µC betreiben kann der in der 
Lage wäre diese Signale zu empfangen und an den µC weiter zu geben?

Am liebsten wäre mir der Empfänger gibt die Signale direkt weiter ohne 
dazu eine serielle Schnittstelle anzubieten.

Als letztes noch die Frage: Hat vielleicht schon mal jemand mit diesem 
Wettermast zu tun gehabt und kennt eine Quelle bei der ich etwas über 
das Protokoll in Erfahrung bringen kann?

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

interessant. Alle möglichen Händler bieten das Teil als Ersatzsensor an. 
Keiner schreibt, momit das Teil eigenlich überhaupt redet.
Empfohlenes Zubehör sind meist Haken, Dübel und Isolierband...

Warum kauft man sowas oder hast Du die passende Wetetrstation dazu oder 
kennst die wenigstens?

Ansonten: RTL-SDR o.ä. anwerfen, versuchen erstmal rauszufinden, ob es 
FSK oder ASK/OOK ist, passenden Empfänger holen (für ASK/OOK billiges 
868MHz-Teil, für FSK evtl. RFM69 o.ä.)und Protokoll analysieren.
Logikanalyzer oder Soundkarten_Oszi o.ä. wäre dann wohl ein Ansatz.

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Keiner schreibt, momit das Teil eigenlich überhaupt redet.
> Empfohlenes Zubehör sind meist Haken, Dübel und Isolierband...

Das Ding wird als Ersatzsensor verkauft. Die komplette Wetterstation 
gibt es unter der Bezeichnung Funk-Wetterstation Professional USB
https://www.conrad.de/de/funk-wetterstation-profes...

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gegenstück:
https://www.conrad.de/de/funk-wetterstation-profes...

Michael U. schrieb:
> Keiner schreibt, momit das Teil eigenlich überhaupt redet.
> Empfohlenes Zubehör sind meist Haken, Dübel und Isolierband...

Das sind die Sachen, die die Mediengestalter und Datenbankbefüller nicht 
können.

Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Hallo,
>
> interessant. Alle möglichen Händler bieten das Teil als Ersatzsensor an.
> Keiner schreibt, momit das Teil eigenlich überhaupt redet.
> Empfohlenes Zubehör sind meist Haken, Dübel und Isolierband...
>
> Warum kauft man sowas oder hast Du die passende Wetetrstation dazu oder
> kennst die wenigstens?

Ich habe es gekauft, weil ich die Sensoren auswerten will. Ich würde 
ansonsten die Elektronik rauswerfen und meine eigene reinquetschen, aber 
wenn es möglich wäre das Ding über Funk schon auszulesen, dann müsste 
ich nur noch einen Funkempfänger an einen µC hängen und die Daten 
auswerten.

> Ansonten: RTL-SDR o.ä. anwerfen, versuchen erstmal rauszufinden, ob es
> FSK oder ASK/OOK ist, passenden Empfänger holen (für ASK/OOK billiges
> 868MHz-Teil, für FSK evtl. RFM69 o.ä.)und Protokoll analysieren.
> Logikanalyzer oder Soundkarten_Oszi o.ä. wäre dann wohl ein Ansatz.

Was genau meinst mit RTL-SDR? Das Teil dass man für DAB+ unter Anderem 
bei Android verwendet? Das würde auf jeden Fall interessant klingen. 
Hast Du da mehr Infos?

Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Interessante an dem Emfpänger ist, dass er DCF77 Empfängt, dekodiert 
und mitübermittelt. Irgendwie gefällt mir das und ich hätte Lust diese 
Daten zu nutzen. :-)

Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das ganze interessanter zu machen, habe ich gerade den Logikanalyzer 
vor den RF Modlator an die Datenleitung vom Chip gehängt. Und was soll 
ich sagen: Ich habe tatsächlich daten bekommen. :)

In der Präambel erkennt man das Puls-Pausenverhältnis.
Allem Anschein Nach ist es ein Längenbasiertes Protokoll. Kurzer Puls, 
langer Puls.

Es sieht so aus als wäre der lange Puls die Null. und der Kurze Puls die 
Eins.

Beim Start (Batterie einlegen) wird ziemlich schnell ein Datenpaket 
gesendet.

Die Vermutung dass der Lange Puls die 0 ist, würde ich damit begründen 
dass Wind und Regen beide 0 sind.
Vermutlich wird Temperatur und Luftfeuchte am Ende übertragen.

Ich lasse den Logikanalyzer jetzt mal 10 Minuten am Stück mitschneiden, 
vielleicht bekomme ich dann noch etwas mehr Einsicht. :-)

Autor: Philipp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal hier:
https://forum.fhem.de/index.php?topic=39451.0
Die haben ein Modul für Fhem (Home automatisierung mit einem CUL) 
programmiert. Für die Weterstation WS-0101 (Sieht nach deiner aus). 
Vielleicht kannst du aus der Source die Strucktur des Datenpakets 
rauslesen.
Sonst gibts hier noch eine genaue Beschreibung des Protokolls:
http://www.tfd.hu/tfdhu/files/wsprotocol/auriol_pr...
Soll aber für ne 433 MHz Wetterstation sein, vielleicht passts aber.
MfG
Philipp

Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Ansonten: RTL-SDR o.ä. anwerfen, versuchen erstmal rauszufinden, ob es
> FSK oder ASK/OOK ist, passenden Empfänger holen (für ASK/OOK billiges
> 868MHz-Teil, für FSK evtl. RFM69 o.ä.)und Protokoll analysieren.
> Logikanalyzer oder Soundkarten_Oszi o.ä. wäre dann wohl ein Ansatz.

Kann ich für ASK/OOK den RFM01/RFM12 verwenden? Ich finde gerade 
irgendwie kein Modul das ASK/OOK von sich aus kann. Obwohl ich beim 
RFM69 sehe dass es wohl auch OOK kann. Da ich mit den Modulen aber noch 
gar nix gemacht habe, habe ich keine Ahnung davon.

Autor: Florian Trück (florian_t)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry fürs erneute ausgraben:
Hat jemand zufällig ein Datenblatt von den Sensoren (analoger part)?
Ich lese die Sensoren nun direkt aus und habe keine Anhaltswerte welche 
Faktoren ich nehmen muss.

Beispiel Windrad: Ich weiß nicht wieviel m/s einer Umdrehung des Rades 
entsprechen. Genauso wenig weiß ich aktuell wieviel ml Wasser bei einer 
Kippbewegung des Regensensors erfasst wurden.

Wenn da jemand konkrete Daten hat wäre das natürlich spitze. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.