mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Automatischen Lüfter bauen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen ;),

ich habe einen recht schönen Verstärker, welchen den Namen "Beta 800 
power
amplifier" trägt. Habe 150 Watt Boxen dran, der verstärker gibt 200 Watt 
(pro Kanal) unter vollast aus. Da das Teil ein PA Verstärker ist hat es 
eine gute kühlung. Darin liegt aber auch das Problem, denn die ist so 
laut, dass ich meist nichts anderes höre. Der Verstärker wird aber auch 
nicht wirklich warm (wird seltem mal so unter last benutzt). Nun will 
ich also eine Möglichkeit finden den lauten lüfter (ist im endeffekt nur 
1 Lüfter um den es sich handelt) so steuern, dass der bei so rund 50 C° 
anspringt ( Muss nicht auch noch drehzahlabhängig sein) kann dann also 
unter vollast laufen (wenn die Temperatur ungefähr erreicht wird) wie 
jetzt, wenn man ihn so einschaltet.

Nun wollte ich um hilfe beim Aufbau eines solchen Schaltplanes Bitten,
die Daten, wie spannungsversorgung und lüfterdaten kommen noch.

(Eine "Komplettlösung habe ich nicht gefunden, soll ja aber auch nicht 
das Problem darstellen)

Ich bewege mich vom Neveau her auf der Mittleren Reife 
(Technikunterricht) bastele aber in meiner Freizeit auch an einfachen 
Schaltungen.

Wäre schön, wenn ein paar leute mit nützlichen tipps helfen würden.


Beste Grüße

-Tom

: Verschoben durch Moderator
von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was Du da genau beschreibst kann ein Bimetallschalter lösen.

Mein Vorschlag:
Ein Transistor in Emitterschaltung der von einem Teiler aus NTC und 
Widerstand geregelt wird.

Interessanter als die "Boxen" und der Verstärker sind die Daten des 
Lüfters.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Nun wollte ich um hilfe beim Aufbau eines solchen Schaltplanes Bitten,
> die Daten, wie spannungsversorgung und lüfterdaten kommen noch.

Warum stellst du die Frage nicht erst nach dem du die zur Verfügung 
stehende Betriebsspannung und einen Lüfter gefunden hast ?

Es gibt viele Varianten, z.B. aus PC Netzteilen

http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm#F.25

(Weiter unten)

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
unter Umständen könnte dir so eine Regelung reichen;

http://www.reichelt.de/FANCONTROL/3/index.html?&ACTION=3&LA=446&ARTICLE=32858&artnr=FANCONTROL&SEARCH=l%FCfterregelung

In den meisten PA-Amps sind 12V Gleichspannungslüfter verbaut.
Schau unbedingt auf die Lüfterdaten, bevor eine Regelung eingebaut wird.

von Tom S. (ticee)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also,

der Lüfter läuft mit 230 V Wechselspannung mit 50Hz

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> Was Du da genau beschreibst kann ein Bimetallschalter lösen.

...würde ich auch vorschlagen.


Ebay-Artikel Nr. 271637426935

von Ingo Less (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> der Lüfter läuft mit 230 V Wechselspannung mit 50Hz
Damit kommt mit deinen Kenntnissen nur eine Zweipunktregelung mittels 
Thermostat in frage.

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hä? Ist das nicht die vorgeschlagene Lösung mittels eines 
Bimetallschalters?

: Bearbeitet durch User
von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Und wie funktioniert die?  ^^

wie die Trocknerheizelemente aus den 80´ern ;
geht-geht nicht!
dh; unter 50 Grad ist der Schalter aus, darüber ist er an!
also digital!

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wie muss ich den anklemmen? Einfach an die Phase, oder brauche ich 
noch ne zugehörige Schaltung?

von Spannungsteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal im Ernst; welche Art von Musik hörst Du mit deinem Verstärker ?

Die Lösung für deinen zu lauten Lüfter(oder dagegen)
läge eventuell am Lautstärkepoti. Einfach die Mucke etwas lauter
drehen als der Lüfter summt....

....;-))

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich bisher auch so gemacht, aber irgendwann hat man genug....  Und 
mit dem Poti müsste ich ja ständig selber die Temperatur überwachen, hab 
ich auch kein bock drauf ;)

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss ich eigentlich überhaupt ne Schaltung zum bimetallschalter dazu 
bauen, der läuft doch mit 250 v?

von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ingo Less schrieb:
> Tom S. schrieb:
>> der Lüfter läuft mit 230 V Wechselspannung mit 50Hz
> Damit kommt mit deinen Kenntnissen nur eine Zweipunktregelung mittels [..]

Sehe ich auch so. Nimm bitte einen Thermoschalter oder irgendeine 
fertige Baugruppe.

Oft kann man die Lautstärke solcher Lüfter durch mechanische Dämpfung 
der Schwingungen senken. Moosgummi zwischen Gehäuse und Lüfter.

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also brauche ich nur den Schalter dazwischen klemmen und sonst nix?

von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Also brauche ich nur den Schalter dazwischen klemmen und sonst nix?

So sieht es aus, Du brauchst einen Schließer mit 50°C oder 55°C 
Schalttemperatur und schaltest das Teil dann einfach in Reihe mit dem 
Lüfter.

Pfiffig wäre übrigens wenn Du die Leistungstransistoren und deren 
Kühlkörper findest und den Schalter dort mit dranschraubst, ggf. mit 
höherer Schalttemperatur. Verwende bitte gecrimpte Flachsteckhülsen und 
Schrumpfschläuche.

von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst mit der Konstruktion die Lüfterregelung auch vom 
Ein/Aus-Schalter abkoppeln und direkt (mit einer ~0.3A Sicherung in 
Reihe) an die Netzspannung anschliessen.

Dann lüftet es nach bis die Temperatur gefallen ist und nicht bis 
ausgeschaltet wird. Sowas kann die Leistungselektronik schonen.

von Tom S. (ticee)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen vielen Dank an alle ;)

Sehr schön, habe nun einen Schließer mit 45C° bestellt, den ich direkt 
an den großen Kühlkörper anschrauben kann, das mit dem Schalter...  Muss 
ich ja einfach dann vor dem Schalter mit der Sicherung anklemmen, oder?

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Also brauche ich nur den Schalter dazwischen klemmen und sonst nix?

Im Prinzip ja, aber die angedeuteten Bimetallschalter haben 
typischerweise die Eigenschaft, dass sie oberhalb einer bestimmten 
Temperatur öffnen und nicht schließen, wie es hier notwendig wäre.

von Route_66 H. (route_66)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Chris F. (chfreund) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HildeK schrieb:
> Tom S. schrieb:
>> Also brauche ich nur den Schalter dazwischen klemmen und sonst nix?
>
> Im Prinzip ja, aber die angedeuteten Bimetallschalter haben
> typischerweise die Eigenschaft, dass sie oberhalb einer bestimmten
> Temperatur öffnen und nicht schließen, wie es hier notwendig wäre.

Wieso denn das? Es gibt Als Thermoschalter Öffner und Schliesser und auf 
der o.g. Ebayseite aus dem Beitrag von "Spannungsteiler" kosten die 5€ 
inkl. Versand.

von HildeK (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris F. schrieb:
> auf der o.g. Ebayseite

Sorry, die hatte ich mir nicht angeschaut, sondern nur bei den 
einschlägigen Versandhändlern geschaut und da fand ich nur Öffner für 
Temperaturen > x.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.