mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Nym -Leitungen lagern/Werkstatteinrichtung


Autor: Christian O. (hightec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend allerseits,

wie schon seit Monaten, bin ich auch jetzt immernoch dabei meine kleine 
Hobbywerkstatt einzurichten und möglichst jeden Zentimeter sinnvoll zu 
nutzen.

Somit stehe ich momentan vor einem kleinen Problem:

Wie viele Elektriker habe auch ich eine Menge Reste an Nym-Leitungen im 
Keller herumliegen, die es mir zu schade wären sie weg zu schmeissen 
(Zumal dort teilweise noch 10 bis 25 Meter pro Querschnitt vorhanden 
sind)

Allerdings liegen diese aufgerollt irgenndwo unter meiner Werkbank und 
nehmen enorm viel Platz weg.

Hat hier jemand das selbe Problem und schon eine Lösung gefunden.

Ich würde mich sehr über gute Ideen freuen, wie man solche Leitungen 
möglichst Platzsparend aber gut zugänglich lagern kann.

Davon abgesehen würde mich auch Interessieren wie ihr das eventuell 
wenige Platzangebot in eurer eigenen kleinen Hobbywerkstatt ausnutzt.

Mir fehlen an vielen Ecken und Enden die Ideen möglichst viel auf 
möglichst wenig Raum unterzubringen und dabei dennoch den Überblick zu 
behalten und eine Werkstatt zu haben die man auch mal zeigen kann ;-D

Ich freue mich schon auf eure Ideen.

Autor: Matthias L. (limbachnet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem mit den Leitungsresten kenne ich gut, eine befriedigende 
Lösung habe ich aber leider auch nicht. Ich habe das Zeug in einem der 
wenigen mit einer Tür versehenen Fächern der Werkbank untergebracht, 
damit ist's außer Sicht, aber der Platz reicht nur sehr knapp.

Christian O. schrieb:
> Mir fehlen an vielen Ecken und Enden die Ideen möglichst viel auf
> möglichst wenig Raum unterzubringen und dabei dennoch den Überblick zu
> behalten und eine Werkstatt zu haben die man auch mal zeigen kann

Dafür habe ich unter der Werkbank fast nur noch Schubladen. Im Grunde 
passt in Schubladen zwar weniger 'rein als in offene Fächer, aber dafür 
kommt man (jedenfalls bei Vollauszügen) auch noch an die hinterste Ecke 
heran, was bei offenen Fächern nur mit Ein- und Ausräum-Aktionen klappt. 
Deshalb finde ich Schubladen praktischer.

Vollauszüge sind im Baumarkt exorbitant teuer, ich habe meine von 
http://www.teleskopschienen-shop.de und die Werkbank ist ein Eigenbau.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Meine Lösung - Kabelbaum...

Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Einzelne Ringe in Tüten verpacken (damit sie sich nicht untereinander 
verheddern) und mehrere davon in einen Karton.

Für Lagerraum: In die Höhe gehen. Regale können bis unter die Decke 
gehen. Dann braucht man halt 'ne Leiter oder 'nen Tritt, um etwas 
hervorzukramen, aber sonst ist das alles nur ungenutzter Luftraum.

Auch über der Werkbank selbst kann man das machen - Oberschränke einer 
alten Einbauküche eignen sich da gut. An deren Unterseite kann man dann 
auch gleich eine Arbeitsplatzbeleuchtung o.ä. anbringen, oder auch 
Steckdosenleisten anschrauben, die sonst nur im Weg wären.

Überhaupt sind Einbauküchen gar nicht so schlecht als 
Werkstatteinrichtung, auch die Unterschränke mit ihren 
Auszügen/Schubladen sind da sehr praktisch.

Ich hab in meinem Arbeitszimmer zwei Reihen Küchenoberschränke 
übereinander hängen, für die obere Reihe brauche ich eine Leiter, aber 
dafür habe ich dadurch Stauraum bis zum Abwinken. Und den mit Türen 
davor.

Bei meinen 3.50m Raumhöhe geht das auch mit den größten Oberschränken, 
die fast 1m hoch sind, bei niedrigeren Räumen muss man sich natürlich 
anders orientieren. Aber auch da findet sich, wenn man einfach mal nach 
oben guckt, auch noch der eine oder andere Platz. Was ist z.B. über der 
Tür? Meistens ungenutzter Raum. Da kann auch in einer Neubauwohnung 
mindestens noch ein Regalbrett o.ä. untergebracht werden.

Autor: Christian O. (hightec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An die Kartonsache habe ich auch schon gedacht, allerdings stört mich da 
di zugänglichkeit. Such ich nach einem bestimmten Querschnitt muss ich 
erstaml wieder die ganze Kiste auseinander kramen.
Schöner fänd ich irgendeine bestimmte Selbstbaulösung als Wandhalterung 
oder Regal.

@e-doc
So ein Kabelbaum hat ja was, das muss ich schon sagen :-D
Nimmt aber auch eine Menge Platz weg

@rufus
Genau nach dem Konzept richte ich seit geraumer Zeit meine Werkstatt 
ein. Jeder Zentimeter soll genutzt werden. Sehe ich noch irgendwo ein 
Stück weiße Wand hervorschimmern, überlege ich mir direkt wie ich diese 
Lücke noch füllen kann. Es ist ja wahrlich unglaublich was sich in den 
Jahren der Bastelei an Werkzeug und Materialien zusammenfinden.
Irgendwann brauch ich eine Lagerhalle ;-D

Ich fand diesen alten Thread hier ja auch sehr interessant wo die User 
des Forums ihre Bastelecken zeigen konnten. Allerdings war auch dort 
nicht allzuviel für mich dabei, da es sich da weniger um 
Kellerwerkstätten handelte sondern vielmehr wirklich nur um Bastelecken.
Einen Thread für Hobbykeller würde mir schon gut gefallen.

Ich versuche in meiner kleinen Werkstatt alle Bereiche des Handwerks 
abdecken zu können (Holz- und Metallbearbeitung, Elektronik, ein bischen 
Chemie, usw) Ist echt schwer das alles einigermaßen geordnet 
unterzubekommen .

Aber schonmal vielen Dank für die Anregungen.

Autor: Mw E. (Firma: fritzler-avr.de) (fritzler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guck doch mal ob du die Kabelrollen so eng gerollt bekommst, dass die 
inne Stapelbox Größe4 passen.
Wenn ja solche besorgen und das Zeuch stapeln.

Und überhaupt, bin ich jetz aufm Stapelboxtripp, seitdem is hier mal 
aufgeräumt und mehr Platz!

Autor: Richard H. (richard_h27)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mw E. schrieb:
> Und überhaupt, bin ich jetz aufm Stapelboxtripp, seitdem is hier mal
> aufgeräumt und mehr Platz!

Ich hasse Stapelboxen. Immer ist das, was ich als nächstes brauche, in 
der untersten Box.

Autor: Christian O. (hightec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richard H. schrieb:
> Mw E. schrieb:
>> Und überhaupt, bin ich jetz aufm Stapelboxtripp, seitdem is hier mal
>> aufgeräumt und mehr Platz!
>
> Ich hasse Stapelboxen. Immer ist das, was ich als nächstes brauche, in
> der untersten Box.

Ja ganz genau so gehts mir auch... davon bin ich auch schon weit weg. Am 
liebsten hab ich alles innerhalb von sekunden griffbereit :D

Autor: Reinhard S. (rezz)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian O. schrieb:
> Allerdings liegen diese aufgerollt irgenndwo unter meiner Werkbank und
> nehmen enorm viel Platz weg.
>
> Hat hier jemand das selbe Problem und schon eine Lösung gefunden.

Auf Meter-Stangen schneiden, dann lassen die sich super stapeln :)

: Bearbeitet durch User
Autor: Christian O. (hightec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reinhard S. schrieb:
> Christian O. schrieb:
>> Allerdings liegen diese aufgerollt irgenndwo unter meiner Werkbank und
>> nehmen enorm viel Platz weg.
>>
>> Hat hier jemand das selbe Problem und schon eine Lösung gefunden.
>
> Auf Meter-Stangen schneiden, dann lassen die sich super stapeln :)

Das ist eione astreine Idee :D bei der nächsten Installation brauch ich 
dann nur genügend Abzweigdosen ;-D

Autor: Kurt B. (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian O. schrieb:

>> Auf Meter-Stangen schneiden, dann lassen die sich super stapeln :)
>
> Das ist eione astreine Idee :D bei der nächsten Installation brauch ich
> dann nur genügend Abzweigdosen ;-D

Nimm halt Schalterdosen dann geht's auch mit der Homefernsteuerung und 
so, leichter.

 Kurt

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Christian O. schrieb:
> Nym -Leitungen lagern/Werkstatteinrichtung

Eher gar nicht. Diese kneteähnliche Füllung im NYM Kabel härtet in ca. 3 
Jahren aus und ab dann kannst du das Kabel nicht mehr verlegen ohne daß 
sie hart war und bricht.

Du brauchst deinen Riesen-Vorrat an NYM also gar nicht zu lagern, 
sondern kannst ihn wegschmeissen oder bei eBay verticken.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.