mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Asus Notebook Netzteil zu schwach?


Autor: Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

habe ein Asus N56VZ-S4044V mit einer Nvidia GT 650M. Neulich habe ich 
seit langem mal wieder ein Spiel gespielt und volle Auflösung gefahren. 
Der Rechner wird relativ laut und warm vom Lüfter her. Nach ca. 5 
Minuten wechselte das Notebook kurz in den Akku-Betrieb trotz 
angestecktem Netzteil .... 1-2 Sekunden später ist es wieder für ca. 5 
Sekunden im Netzteil-Betrieb, dann wieder im Akku Betrieb und dann 
wieder von vorn. Einen Wackelkontakt kann ich ausschliessen, da es 
wirklich sehr regelmäßig hin und her schaltet und das Wackeln an 
Steckern und Kabeln nichts bewirkt.

Kann es sein, dass die Notebook-Netzteile viel zu klein für solche 
Belastungen dimensioniert sind?

Ich habe das Anti-Aliasing und ein paar Detailstufen ausgeschalten und 
siehe da: Das Notebook läuft stabil ...

Bevor die Frage aufkommt: Es handelt sich hier um das Originale Asus 
Netzteil.

Am Akku liegt es nicht. Wenn ich diesen entferne, dann geht das Notebook 
einfach an der Stelle aus,an der es eigentlich in den Akku-Betrieb 
wechseln würde.

Grüße

: Verschoben durch Moderator
Autor: Lichtbogenofen (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Asus. Das ist eben ein Asus.

Autor: Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
naja ... aber ob es unbedingt am Namen des Herstellers liegt?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um die Frage zu beantworten: Ja, das Netzteil ist offensichtlich zu 
schwach für volle Rechenleistung mit GPU.
Mein HP Dings macht so was nicht, ist aber auch kein Gamer Notebook - 
was ich sowieso für einen Widerspruch in sich halte.

Hensel schrieb:
> Kann es sein, dass die Notebook-Netzteile viel zu klein für solche
> Belastungen dimensioniert sind?

Deines anscheinend schon. Mein Notebook wird bei DirextX 8 Spielen zwar 
auch etwas wärmer und lauter, aber das Netzteil läuft ohne Probleme.

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Web/Asus sagt:
CPU TDP 45W, Core i7.
GPU TDP 45W.
Netzteil 90W (i3/i5) oder 120W (i7).
90W reicht dann natürlich nicht und auch 120W sind an der Kante.

: Bearbeitet durch User
Autor: Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bringt da ein neues Netzteil was? Ich meine, haben die echt nur am 
Netzteil gespart oder gäbe es das Notebook auch überhaupt nicht her?

Grüße

Autor: Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist im übrigen der i7 verbaut

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hensel schrieb:
> Es ist im übrigen der i7 verbaut

Ja, das ging schon aus der Bezeichnung des Rechners hervor. Aber welches 
der Netzteile wird verwendet? Dessen Leistung steht üblicherweise drauf.

Könnte auch interessant sein, die gezogene Leistung zu messen, mit einem 
Leistungsmessgerät fürs Stromnetz.

: Bearbeitet durch User
Autor: GeraldB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie alt sind den Notebook und Netzteil mittlerweile? Wie warm/heiß wird 
das Netzteil im Betrieb?
Möglicherweise kann das NT durch Bauteilealterung nicht mehr die volle 
Leistung liefern. Und wenn dann das NB die vollen 6,3A ziehen will, 
bricht die Ausgangsspannung vom NT immer wieder zusammen.
Du kannst ja mal ein anderes/neues Netzteil probieren, welches bei 19V 
mindestens 6,3A liefern kann.
Achte aber darauf, daß der NV-Stecker vom NT zur Buchse vom NB paßt.

Autor: Clemens L. (c_l)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hensel schrieb:
> Kann es sein, dass die Notebook-Netzteile viel zu klein für solche
> Belastungen dimensioniert sind?

Das Netzteil ist nur zum Aufladen des Akkus gedacht.

Bei meinem Thinkpad X61 sorgt die Firmware dafür, dass ohne Akku und mit 
schwachem Netzteil das System entsprechend gedrosselt wird. So eine 
Schutzfunktion kann man sich natürlich auch sparen ...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> Das Netzteil ist nur zum Aufladen des Akkus gedacht.

Hier offenbar nicht, denn bei Versionen mit i3/i5 CPU ist ein 90W 
Netzteil dabei, bei i7 aber 120W. Sollte es jedenfalls. Wenn er 
natürlich beim i7 ein 90W Netzteil dran hat...

: Bearbeitet durch User
Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hensel schrieb:
> Der Rechner wird relativ laut und warm vom Lüfter her.

120W wegzukühlen ist ne Menge. Da muß schon ein Orkan durchs Gerät 
fegen. Mein Notebook hat nur 45W, ist aber auch kein Gamer-PC.

Ich vermute mal, daß es im Notebook zu heiß wird und dann der Netzregler 
ne Übertemperaturabschaltung macht und dann der Batterieregler 
einspringt.

Vieleicht mal das Notebook öffnen und die Flusen entfernen. Bei manchen 
Notebooks soll auch die Wärmeleitpaste mit der Zeit wegbröckeln.

Autor: Jürgen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Clemens L. schrieb:
> Bei meinem Thinkpad X61 sorgt die Firmware dafür, dass ohne Akku und mit
> schwachem Netzteil das System entsprechend gedrosselt wird.

Die Dell die ich hier hab machen das auch alle, aber Asus spielt schon 
länger nicht mehr in der Liga.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Netzteil ist nur zum Aufladen des Akkus gedacht.
>
> Bei meinem Thinkpad X61 sorgt die Firmware dafür, dass ohne Akku und mit
> schwachem Netzteil das System entsprechend gedrosselt wird. So eine
> Schutzfunktion kann man sich natürlich auch sparen ...
Das ist totaler Quatsch. Bei keinem Laptop der Welt ist das Netzteil nur 
zum Akku laden da. Woher hast du denn diesen Mist. Wenn dem so wäre 
könnte man den Laptop nicht bei leerem Akku Einschalten. Du hast die 
Firmware deines x61 leider überhaupt nicht verstanden.
Richtig ist das Netzteil ist auch zum Akku laden da. Wenn der Laptop 
viel Leistung zieht reduzieren bessere Geräte den Akku Ladestrom um das 
Netzteil nicht zu überlasten.
Dann gibt es noch Hersteller die das Netzteil überwachen (Dell) dort 
gibt es dann eine Fehlermeldung wenn ein zu kleines NT benutzt wird. Die 
Fehlermeldung kommt oft genug auch wenn diese Erkennung defekt ist oder 
Fremd Netzteile verwendet werden. Bei den Dells wird in diesem Fällen 
der Akku nicht geladen.
Thomas

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag
Bei Mobil Telefonen und Tablett ist das NT nur zum Akku laden da. Diese 
lassen sich nicht einschalten wenn der Akku leer ist.  Eine mindest 
Ladung ist da immer notwendig
Thomas

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hensel schrieb:
> Kann es sein, dass die Notebook-Netzteile viel zu klein für solche
> Belastungen dimensioniert sind?
>
> Ich habe das Anti-Aliasing und ein paar Detailstufen ausgeschalten und
> siehe da: Das Notebook läuft stabil ...

Ich würde da eher auf themische Probleme tippen. Mach mal den Lüfter 
wieder sauber...

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Bei Mobil Telefonen und Tablett ist das NT nur zum Akku laden da.

Nö. Mein LG Telefon schaltet auch bei komplett leerem Akku sofort an, 
wenn ich das Netzteil stöpsele. Auch das iPad meiner Ma tut das. Du 
neigst wenig Verallgemeinerungen, wo es keine gibt.

Autor: Nop (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Ich würde da eher auf themische Probleme tippen.

Wieso sollte es bei einer Überwärme im Rechner helfen, sich den Strom 
dafür aus dem Akku statt aus dem Netzteil zu saugen?

Ich würde in dem Fall andere Symptome erwarten, insbesondere zeitweilige 
Ruckler im Spiel, die dann aufgrund thermischer Trägheit auch nicht nach 
Sekunden wieder verschwinden und erneut auftauchen.

Autor: *.* (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1-2 Sekunden sind ein bisschen wenig für einen etwaigen 
Übertemperaturschutz im Netzteil...

Bei meinem alten Mitac mit Athlon hat das Netzteil abgeschaltet, wenn es 
am Sofa zwischen die Kissen gerutscht ist. War dann auch knallheiß.

Autor: Reginald Leonczuk (Firma: HS Ulm) (reggie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem aktuellen notebook ist ein 230w netzteil vorhanden. Wenn das 
nicht eingestöpselt ist, wird die grafikleistung reduziert, egal wie man 
in Windows die Energieeinstellungen konfiguriert.

Ist bzw wAr das bei dir auch der Fall? Falls ja, könnte es ja entfernt 
damit zusammenhängen. Vllt mal Treiber updaten.

Autor: Hensel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich habe das Problem lösen können.

Also erstmal: ja es ist ein 120 W Netzteil vorhanden.

Daran lags aber nicht.

Ich hab mal CoreTemp laufen lassen und siehe da, auf höchsten 
Einstellungen brutzeln die vier Kerne bei 94°C vor sich hin! Aua ...

Habe mir Wärmeleitpaste geholt und eine Komplettreinigung des Lüfters 
vorgenommen. Et Voila! Bei allerhöchsten Belastungen läuft das jetzt 
Ding bei maximal 70°C auf 4 Kernen.

Ich denke trotzdem nicht, dass es sich bei dem Notebook um eine Art 
Schutzschaltung gehandelt hat. Dann wäre das Ding einfach ausgegangen. 
Ich denke eher, die Hitze war zu groß und die Leistung dafür zu schwach 
um die Wärme wegzuführen, dann ist die Stromversorgung einfach unter der 
hohen Last zusammengebrochen ... Laut dem was ich bei CoreTemp gelesen 
habe, geht der Rechner "erst" bei 105°C aus.
Also könnte man Asus nun doch ein zu schwaches Netzteil vorwerfen. 
Allerdings muss ich sagen, sollte man sein Notebook definitiv nicht so 
dauerhaft an seinem Limit betreiben ...eigentlich sollte man nie dahin 
kommen ...

Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.