mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik einfache Lichtsteuerung Zeit/Dämmerung


Autor: Chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

als totaler Elektronik Neuling bin ich auf der Suche nach einer einfach 
umzusetzenden Möglichkeit (grobe Elektrokenntnis sowie Lötkenntnis ist 
vorhanden)eine Lichtsteuerung aufzubauen.

Folgender Sachverhalt/Wunschvorstellung:
12Volt Gleichstrom, morgens Zeitabhängiges heraufdimmen, 0-100% von 
Led´s über definierten Zeitraum von ca. 30 Minuten, danach 100% für 
zuvor eingestellte Zeit, dann aus. Ähnlich einem wake up light.
Abends dann zeitgesteuert, besser noch über Dämmerungsschalter 
anschalten der Led´s (direkt 100%) und nach eingestellter Zeit, 
langsames herunter Dimmen auf 0%.

Im Groben (Zeiten sind nur zur Verdeutlichung):
04:30 bis 05:00 langsames hochdimmen 0-100%
05:00 bis 07:30 100%
07:31 0%

19:00 oder noch besser, bei einsetzen der Dämmerung 100%
2-3 Stunden 100%
dann über 30 Minuten langsames runterdimmen 100-0%

Hat hierzu jemand eine Idee?
Wenn es die Sache sehr vereinfacht, würde ich auch mit einer Variante 
leben können, die nur die Ansprüche für morgens ODER Abends abbilden 
kann.
12Volt Zeitschaltuhren habe ich bereits gefunden, leider komme ich mit 
der Zeit für- und mit dem Dimmvorgang nicht zurecht...

Für Ideen jeder Art bin ich sehr dankbar.
Viele Grüße, Chris

Autor: Stefan Waki (bier16v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Chris,
ich vermute deine Programmierkenntnisse sind sehr gering. Mit einem 
Arduino und einem externen Schalter (FET, ...) wäre das sehr einfach und 
du bist um einiges flexibler.

Du kannst mit einer Zeitschaltuhr die von 04:30 bis 07:30 ein ist, eine 
Schaltung versorgen, die eine PWM versorgt. Als Eingang könntest du 
einen Integrator (OPV-Schaltung)verwenden, die nach 30 Minuten voll 
ausgesteuert ist. Keine Ahnung ob große Zeitkonstanten umsetzbar sind.

Z.B. http://www.led-treiber.de/html/pwm-dimmen.html#PWM-Dimmer wo 
anstelle des Potis R6 der Ausgang des Integrators ist.

Autor: Klaus Ra. (klara)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan W. schrieb:
> Als Eingang könntest du
> einen Integrator (OPV-Schaltung)verwenden, die nach 30 Minuten voll
> ausgesteuert ist. Keine Ahnung ob große Zeitkonstanten umsetzbar sind.

Ich habe mit einem C-MOS 555er Timer bis zu 20 Minuten geschafft. Dazu 
hatte ich Elkos mit bis zu 2200µF/6,3V aus einem alten Motherboard 
gelötet und den Leckstrom getestet. Der sollte nahe 1µA liegen, besser 
ist natürlich wünschenswert. Also bei einem OPV muss der 
Eingangswiderstand sehr, sehr hoch sein.

Man könnte die Anforderungen mittels mehrer OPV lösen, bleibt aber dann 
immer noch die Uhrzeit, aber sinnvoll wäre ein Prozessor.
mfg klaus

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wird das ein Aquarium- / Terrarium-Daylight?

Wenn du das wirklich so planst, und willst es selber machen, eigne dir 
Grundkenntnisse der µC Programmierung an. Da wäre ein Arduino zu 
empfehlen, da es relativ leicht zu erlernen ist.

Ich habe mir mal solch ein Licht gemacht - mit WS2812 da lassen sich 
schöne Dinge anstellen, wie Wellenbewegungen, Nachtlicht, Gewitter, 
Sonnenaufgang mit Morgenröte. Sonnenuntergang etc. Alles Zeitgesteuert 
und über PC Konfigurierbar.

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:

> Wird das ein Aquarium- / Terrarium-Daylight?

Vielleicht findet Chris ja in Foren für Aquarianer eine passende
Bauanleitung?

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor man loslegt, kann man sich doch erst mal ohne Kenntnis
von allem, was dafür elektronisch nötig ist, einen Plan
machen, wie es ablaufen soll.

Eine klare Planvorgabe wäre schon mal:
- Tageslichterkennung,
- oder Berechnung mit einem µC: (mit Quarz- oder DCF-Uhr)?

Warum soll es morgens NICHT über einen Dämmerungsschalter
gehen? Mit dem Dämmerungsschalter hätte man schon mal einen
Punkt abgehakt.

Die Lichtsteuerung ist mit deinen Vorgaben nicht so ohne
weiteres fertig zu kaufen: Mit einem µC ist das gut machbar,
erfordert aber Programmierkenntnisse.

Mit GROSSEM Schaltungsaufwand ließe sich das aber auch mit
Dämmerungsschalter und zig Logik- und Zählerbausteinen
ohne µC machen.

Dürfte etwa 10, eher 20...30 mal so groß werden, wie eine
µC-Lösung

Autor: Markus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chris schrieb:
> als totaler Elektronik Neuling bin ich auf der Suche nach einer einfach
> umzusetzenden Möglichkeit (grobe Elektrokenntnis sowie Lötkenntnis ist
> vorhanden)eine Lichtsteuerung aufzubauen

Kaufen ?

http://www.plumladen.com/de/elektronik-und-technik...

Autor: Fritz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau auch mal unter
https://www.bluetwiled.com

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Boah... ich verkaufe ab sofort auch so Zeugs :-D Das lohnt sich ja :-D

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Boah... ich verkaufe ab sofort auch so Zeugs :-D Das lohnt sich ja
> :-D

Das hat sich schon jemand anderes gedacht, herausgekommen ist dieses:

http://heers.de/automatik-dimmer.html

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das kauft doch kein Mensch für diesen Preis?!

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Das kauft doch kein Mensch für diesen Preis?!

Je teurer, je weniger Kunden, also geringe Stückzahl und damit noch 
teurer, wenn man den Laffer-Punkt weit überschritten hat.
Einmalkosten wie WEEE Anmeldegebühr oder CE Prüfungen sind da tödlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.