mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Halbleiterschalter mit Speicher(Erinnerung)


Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte gern eine Pufferbatterie erst nach der Inbetriebnahme des 
Gerätes belasten, also an die Spannung schalten. Sowas wird ja auch 
schon mit Klebestreifen gemacht, die einmalig entfernt werden. Ich bin 
auf der Suche nach einer Möglichkeit dies elektronisch zu tun. Die 
Batterie puffert nur einen Speicher. Der Mikrocontroller wird komplett 
abgeschaltet. Gibt es da evtl. etwas wie eine umgedrehte Fuse? Oder 
einen Transistor mit Speicher?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:
> Gibt es da evtl. etwas wie eine umgedrehte Fuse?

Nicht dass ich wüsste, aber du kannst ein Picofuse im mA-Bereich nehmen 
und damit z.B. das Gate eines Transistors kurzschliessen, die kannst du 
dann mit einem Controllerausgang gezielt durchbrennen. Ist aber schon 
viel Aufwand, Isolierfolie ist viel einfacher. Du müsstest ja den 
Zustand der Fuse abfragen, wenn das Durchbrennen nicht gleich manuell 
durchgeführt wird, aber dann sehe ich keinen Vorteil.

Georg

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe schrieb:

> Oder einen Transistor mit Speicher?

Das wäre dann ein Thyristor. Aber ob der für Deine Zwecke
sinnvoll wäre?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Das wäre dann ein Thyristor

Und wo nimmst du den Haltestrom her? Aus der Batterie? Irgendwie keine 
so gute Idee.

Georg

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte ein bistabiles Relais verwenden.

Beim ersten einschalten, wird es umgeschaltet.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Benutzung eines Speichers mit einem Ruhestrom, der deutlich unter der
Selbstentladung der Batterie liegt, wäre wohl die sinnvollste Lösung.

Autor: Uwe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
An einen Thyristor habe ich auch schon gedacht, die gibt es aber nicht 
mit 1µA Haltestrom.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es mit einem CMOS Speicher, zum Beispiel dem CD4043?

Da gibst du einmal von außen ein "Set" Signal, dann schaltet der Ausgang 
des Speichers einen FET ein und das war's.

An den Reset-Eingang würde ich einen Kondensator anschließen, der nach 
dem Einlegen der Batterie einmalig einen kurzen Reset-Impuls erzeugt.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.