mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MiniProg3 stirbt regelmäßig :-(


Autor: Micha E. (Firma: privat) (bmsr-techniker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wir haben in der Firma Controllerplatinen mit Cypress PSOCs.
Die Controllerplatinen werden mittels des MiniProg3 programmiert.
In fast regelmäßigen Abständen (ca. 400 Programmierzyklen) stirbt der 
Programmer. Ist sehr ärgerlich.

Hat Jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt?
Gibt es Empfehlungen für einen anderen Programmer?

PS: Wir benutzen während der Programmierung ESD-Matte und Armbändchen.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jetzt wäre mal ein Schaltplan interessant, der zeigt, wie die relevanten 
Komponenten mit Strom versorgt sind und was sonst noch so an den 
Leitungen hängt.

Außerdem solltest du herausfinden, was da "stirbt", dann kann man nach 
dem "warum" forschen.

Autor: Sven L. (svenl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze den MiniProg3 schon seeehr lange und habe den wirklich 
gequält.

Ich denke, das einzigste, was ihn umbringen kann, sind Spannungsspitzen 
beim Abschalten diverser Netzteile (die Regelung fällt beim Brownout 
aus) oder wirklich ESD.

Zum Thema ESD: Es reicht nicht nur Matte und Armband, es muss auch noch 
geerdet sein und ESD-Klamotten sind mind. genauso Pflicht! ESD-Fußboden, 
-Stühle, -Tische, Klamotten / Schuhe usw. sollten in einer ordentlichen 
Produktion vorhanden sein, ansonsten verdient ihr es nicht anders..?

Ich tippe aber auf eine Netzteilproblematik. Wenn es geht, versucht doch 
mal das Target durch den MiniProg3 versorgen zu lassen? - Wenn ihr das 
bereits macht, dann versorgt Euer Target extern, denn es könnte sein, 
dass ihr den Miniprog überlastet.

Mit was programmiert ihr? Ich nehme an den PSoC-Programmer, oder?

Viele Grüße!

Sven

Autor: Mike J. (linuxmint_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Micha E. schrieb:
> PS: Wir benutzen während der Programmierung ESD-Matte und Armbändchen.

Wir hatten im Labor auch solch einen ESD-Arbeitsplatz und da habe ich 
mich regelmäßig (mehrfach am Tag) aufgeladen und habe einen kleinen 
Schlag bekommen wenn ich das Fenster, die Tür, das Waschbecken oder so 
angefasst habe.

War wohl eine "Spezial-Erdung".
(wahrscheinlich über einer Diode an Phase angeschlossen)

Da ist mir auch so einiges kaputt gegangen, hatte dann Probleme weil der 
Prototyp nicht lief und ich dann unter Zeitdruck herausfinden musste was 
denn jetzt wieder kaputt ist.

Ich habe mich dann dort weg gesetzt an einen "nicht-ESD-geschützten" 
Arbeitsplatz und ab da an war alles wunderbar, ich hatte nie wieder 
Probleme mit zufällig defekten Bauteilen.

Das wurde natürlich nicht gerne gesehen da ich ja nicht mehr 
vorschriftsmäßig dort saß und das alles nicht in Ordnung war, aber das 
ist ja im Endeffekt unwichtig.
Natürlich kann mich jemand deswegen anscheißen, aber im Fehlerfall wird 
ja immer mir die Schuld gegeben da ich ja dann vermeintlich etwas falsch 
gemacht habe... es bringt mir also kein rechtliche Sicherheit.


Meine Schaltungen versorge ich immer über eine kleine Strombegrenzung 
und die Prototypen sind so aufgebaut dass auch beim Kontakt eines Pins 
kein hoher Strom fließen kann, also es gibt vor jedem I/O-Pin einen 
Widerstand.

Man kann die Pins auch nicht einfach berühren, nur über eine Buchse oder 
einem Stecker.
Man fässt auch mit einer höheren Wahrscheinlichkeit die GND-Fläche an 
oder die Schirmung der Platine.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.