mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pegelwandler 3V3 auf 5V / Busverstärker


Autor: Sim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich will ein SPI Signal aus einem 3V3 µC auf ein 5V Gerät schicken. Das 
externe Gerät funktioniert auch mit HighPegeln von ~3V3. Jedoch wenn die 
Leitungslänge (geschirmt) evtl. da mitspielt, kann es Probleme geben. 
Leitungslänge ca 2-4m (0,5mm²).


Nun habe ich den Artikel hier im Wiki schon durchgelesen, viel schlauer 
bin ich aber nicht geworden.
HCT Familien finde ich bei Reichelt nicht die, die ich haben möchte. 
Bräuchte etwas im SOIC Gehäuse mit mgölichst wenig externer Beschaltung.

Autor: Jim M. (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sim schrieb:
> Jedoch wenn die
> Leitungslänge (geschirmt) evtl. da mitspielt, kann es Probleme geben.
> Leitungslänge ca 2-4m (0,5mm²).

Das ist für SPI - das für Chip auf derselben Platine gedacht ist - schon 
recht mutig.

Sim schrieb:
> HCT Familien finde ich bei Reichelt nicht

Die wären auch falsch, Du bräuchtest eher 74HC ohne T, z.B. 74HC125 - 
den gibts auch in SMD.

: Bearbeitet durch User
Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jim M. schrieb:
> Sim schrieb:
>> HCT Familien finde ich bei Reichelt nicht
>
> Die wären auch falsch, Du bräuchtest eher 74HC ohne T

Er möchte aus 3,3V-Pegeln 5V-Pegel machen. Da sind Serien mit T absolut 
richtig, z.B. HCT.

Bei Reichelt ist das mit der parametrischen Suche nicht so ganz dolle. 
Der hier käme aber wohl in Frage:

https://www.reichelt.de/index.html?ARTICLE=40642

Autor: ef (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was machst du mit dem MISO, der mit einem 5V Pegel zu deinem Controller 
kommt?

Autor: Sim (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bislang ist MISO unbenutzt! Möchte das auf Dauer aber gerne auch zur 
Verfügung stehend haben.

Autor: Hermann Ge. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ähnliches vor. Möchte SCK und MOSI von einem Raspberry 
"entkoppeln".
Hierbei würde ich gerne das 3V3 Signal auf einen 5V Pegel bringen, 
welcher einige mA treiben kann (<10mA).

Ich suche nach einem kleinen kompakten SOIC. Bestelle eigentlich nur bei 
Reichelt. Habe dort aber keinen passenden Dual Bus Buffer gefunden.

Ich habe 2 Eingangssignale für den Bus Driver. Diese splitte ich 4 mal 
auf. Das braucht es eigentlich nicht, da die Daten gleichbleibebn. 
Deshalb ein kleineres Package (weniger Beinchen).

Als Ausgänge habe ich später 4 getrennte Datenleitungen von SPI.

Ist der Anschluss so korrekt? Oder soll ich DIR direkt auf 5V anstatt 
3V3 legen? Widerständedimennsionierung von 1k in Ordnung?

Wie gesagt, ich würde auch gerne ein kleineren Dual Buffer nutzen. Und 
die Ausgangssignale später einfach am Knotenpunkt auseinander legen.

Autor: Hermann Ge. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS. Der SCK sollte sauber bis min. 4 MHz gehen.

Autor: Hermann Ge. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativ, was noch günstiger wäre, ist diese Möglichkeit.

Wie sieht es hier mit der Flankensteilheit aus, leidet diese bei 4MHz? 
Ist die Idee so gut?

Autor: Hermann Ge. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

noch einmal in bezug auf die N-Fets. Geht das so, und bis zu welcher 
Geschwindigkeit machen diese Sinn?

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hermann Ge. schrieb:
> noch einmal in bezug auf die N-Fets. Geht das so, und bis zu welcher
> Geschwindigkeit machen diese Sinn?

Frag mal die Leute, die genau diese Schaltung zur Trennung von 
I2C-Bussen mit zwei verschiedenen Spannungen einsetzen (Phillips 
AN97055).
Im Kapitel 4. WAVE FORMS OF THE LOGIC LEVELS sind u.a. die Schaltzeiten 
dargestellt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.