mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Netzteil 9V DC für mehrere Verbraucher


Autor: Eddy Paredes (edubuntu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Idee:

Ein Netzteil welches verschiedene Synthesizer Module 9V (KORG volca) 
speisen kann ohne ein Brummen zu ergeugen.

Ich möchte 5-6 solcher Geräte damit betreiben können. Sie ziehen jeweils 
um die ~100 mA.

Ist es mit nur einem Trafo möglich, wenn ich nach der 220V/9V 
Transformation separat gleichrichte und siebe, oder entsteht dadurch 
auch schon ein Brummen?


Vielen Dank für Eure Tipps im Voraus!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brummen, besser Brummschleifen, entstehen meist durch falsch verbundene 
Masseleitungen/Abschirmungen.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Geht höchstwahrscheinlich schief.
Was du tun könntest: mehrere DC/DC-Wandler, evtl. sogar in die Geräte 
einbauen und dann alle z.B. mit 24V versorgen (TME2409S). Evtl. hörst du 
dann aber Störungen, probieren.

Autor: ● J-A VdH ● (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn die Dinger alle per DC-Netzteil (Hohlbuchse?) versorgt werden,
also dort schon galvanisch getrennt sind,
haben die mit ihren eigenen Trafos/Netzteilen
auch keine Erdung, keine Masseverbindung an der Stelle.

ich würde es erstmal mit 2 Geräten probieren, wie es sich verhält.

Autor: H.Joachim Seifert (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
● J-A V. schrieb:
> auch keine Erdung, keine Masseverbindung an der Stelle.

Darum gehts doch gar nicht.
Alle gespeist aus einem Netzteil: der ideale Fall wäre noch, dass der 
Minuspol direkt auf Gerätemasse geht. Die wären dann schon mal alle 
verbunden. Und wenn man dann die NF-Leitungen irgendwo verbindet 
(Mischpult, Verstärker) hat man genau den Fall, den man eigentlich nie 
haben will.
Es sei denn, die NF-Verbindung ist optisch oder mit Übertragern.

Autor: Thomas O. (kosmos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Stabilisiertes Steckernetzteil am besten mit Trafo (kein 
Schaltregler) macht soetwas ohne Probleme. Etwas Reserve schadet nicht, 
also mal nach so einen Teil mit 9V/1A ausschau halten. Achte nur darauf 
das die Belegung der Hohlstecker/Buchsen bei manchen Herstellern 
abweicht.

Im Prinzip schaltest du einfach alle Verbraucher parallel.

Autor: Eddy Paredes (edubuntu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Eure Beiträge. Ich hatte schonmal etwas probiert in dem ich 9V 
DC mittels einem LM2956 Stepdown Modul aus einem 12V Netzteil (dass 
ausreichend Leistung hat) bezogen habe, weil ich (noch) kein 9V Netzteil 
habe. Alle Geräte waren dabei parallel verbunden, allerdings nur über 
einen solchen DC/DC Wandler. Ich könnte es mal mit einem Wandler pro 
Verbraucher versuchen, obschon ich gar nicht so viele Wandler habe, aber 
ein Versuch ist es wert.

Autor: Dietrich L. (dietrichl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy P. schrieb:
> Alle Geräte waren dabei parallel verbunden, allerdings nur über
> einen solchen DC/DC Wandler. Ich könnte es mal mit einem Wandler pro
> Verbraucher versuchen, obschon ich gar nicht so viele Wandler habe, aber
> ein Versuch ist es wert.

Aber solange der DC/DC-Wandler nicht potenzialgetrennt ist (was ich bei 
dem LM2956 Stepdown Modul vermute), bringt das gar nichts. Die Masse 
bleibt ja verbunden.

Autor: Spannungsteiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eddy P. schrieb:
> Ein Netzteil welches verschiedene Synthesizer Module 9V (KORG volca)
> speisen kann ohne ein Brummen zu ergeugen.

Wenn die Leistungsangaben stimmen, kann 1x Netzteil x Module versorgen.
Ganz wichtig ist darauf zu achten, dass die Versorgungsleitungen
Sternförmig "Parallel" Verbunden sind! Von Jedem Modul muss die
Verbindungsleitung Am Netzteil selber an einem Punkt zusammenkommen!

Vorteilhafter wäre noch, auch die Signal-Massen von jedem Modul aus
Sternförmig zum Netzteil-Masse zu führen. Dies ist aber praktisch oft
nicht Möglich.

Sollten Brummstörungen auftreten, schaut man, dass die Signalkabel
( beim Symmetrisch-XLR oder sym. Klinke) die Schirmung NUR an dem
Signalquelle-Gerät mit GND verbunden ist, nicht aber am Empfangsgerät)
Da ist etwas Lötarbeit angesagt :-))

Autor: Arduino Fanboy (ufuf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannungsteiler schrieb:
> Sollten Brummstörungen auftreten, schaut man, dass die Signalkabel
> ( beim Symmetrisch-XLR oder sym. Klinke) die Schirmung NUR an dem
> Signalquelle-Gerät mit GND verbunden ist, nicht aber am Empfangsgerät)
> Da ist etwas Lötarbeit angesagt :-))

Künstler können nur asymmetrisch.
Symmetrische Verkabelung ist was für Bühnen/Tontechniker.

PS:
Bitte nicht mäckern.
Ihr zieht ja auch immer über die Arduinos her....
Dann darf ich doch auch wohl mal die Künstler in die Pfanne hauen.
;-) ;-)

Autor: Spannungsteiler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arduino F. schrieb:
> Bitte nicht mäckern.
> Ihr zieht ja auch immer über die Arduinos her....
> Dann darf ich doch auch wohl mal die Künstler in die Pfanne hauen.
> ;-) ;-)

Musst Du nichtmal, die "Künstler" hauen sich oft selber in die Pfanne...
;-)

Nichtsdestotrotz hier sind mal Weiterführende und praktische
Lektüren zum Thema BRRRUMMMEN...

https://www.spsc.tugraz.at/sites/default/files/BA_...

http://sound.westhost.com/articles/balanced-2.htm

http://www.2pi-online.de/Was_ist_Masse_1.pdf

Viel Spaß  beim studieren!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.