mikrocontroller.net

Forum: Platinen Eagle: 1 Package, mehrere Gates im Schaltplan, wie Namen vergeben?


Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stehe auf dem Schlauch, folgende Situation in Eagle 6.6.0:
Ich habe eine Platinenform mit fest definierten Steckerpositionen 
(einzelne Pads) als Package in einer neuen Bibliothek angelegt. Für den 
Schaltplan habe ich mehrere Stecker als Symbole definiert und als 
einzelne Gates im Device mit dem Package verknüpft. Alles gut soweit, 
aber wie kann ich nun im Package die einzelnen Stecker (respektive 
Gates) mit Platzhaltern benennen?
Ich suche also einen Platzhalter in der Art >NAME_GATE_NR mit dem ich 
jedem einzelnen Stecker (PAD Gruppe) einen Namen geben kann.
Gibt es sowas?
Normalerweise gehören mehrere Gates zu einem Bauteil und werden im 
Layout nur einmal benannt.
Zur Not mache ich es manuell, aber etwas "dynamisches" mit Platzhaltern 
wäre schöner.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ FlyLikeAnEagle (Gast)

>Ich habe eine Platinenform mit fest definierten Steckerpositionen
>(einzelne Pads) als Package in einer neuen Bibliothek angelegt.

Bahnhof. Was hast du gemacht?
Man legt Bauteile an, keine Platinenform.

> Für den
>Schaltplan habe ich mehrere Stecker als Symbole definiert und als
>einzelne Gates im Device mit dem Package verknüpft.

Machbar, aber sowas ist eher unüblich.

> Alles gut soweit,
>aber wie kann ich nun im Package die einzelnen Stecker (respektive
>Gates) mit Platzhaltern benennen?

Indem man ihnen im DEVICE einzelne Namen gibt. Bei Digitalschaltkreisen 
ist es A, B, C etc. und PWR.

>Ich suche also einen Platzhalter in der Art >NAME_GATE_NR mit dem ich
>jedem einzelnen Stecker (PAD Gruppe) einen Namen geben kann.
>Gibt es sowas?

Ja. Das ist normales Eagle, geht seit Jahrzehnten.

>Normalerweise gehören mehrere Gates zu einem Bauteil und werden im
>Layout nur einmal benannt.

Richtig.

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um eine Platinenform, die fest definierte 
Steckerpositionen für ein passendes Gehäuse hat. Die Form ist sehr 
speziell, daher habe ich das als Bauteil angelegt, damit das als Gruppe 
existiert.

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Schaltplan haben die einzelnen Stecker respektive Gates ja auch 
Namen.
Aber ich möchte gerne im Layout auch die Stecker markieren.

Autor: oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FlyLikeAnEagle schrieb:
> Es handelt sich um eine Platinenform, die fest definierte
> Steckerpositionen für ein passendes Gehäuse hat. Die Form ist sehr
> speziell, daher habe ich das als Bauteil angelegt, damit das als Gruppe
> existiert.

Wenn du diese "Sub-Platine" sowieso nur als Ganzes stecken kannst, dann 
sehe ich eigentlich keine Notwendigkeit, die einzelnen Stecker nochmal 
mit getrennten Namen zu versehen. (Meine Meinung)

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  FlyLikeAnEagle (Gast)

>Aber ich möchte gerne im Layout auch die Stecker markieren.

Dann schreib einfach einen Text in einem Layer deiner Wahl daneben, denn 
im Layout ist ja so oder so alles fest verbunden und hat keine Gates.

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das ist die benannte Notlösung. Lieber hätte ich, dass sich die Namen 
automatisch mitändern, wenn sich der Bauteilname ändert.

Autor: oszi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
FlyLikeAnEagle schrieb:
> Ja das ist die benannte Notlösung. Lieber hätte ich, dass sich die
> Namen
> automatisch mitändern, wenn sich der Bauteilname ändert.

Welcher Bauteilname ändert sich denn? Irgendwie stehe ich auf dem 
Schlauch.
Wenn du ein Kabel an die Platine ansteckst, ändert sich doch auch nicht 
der Name der Platinenbuchse, sobald du ein anderes Kabel benutzt.
Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worauf du hinaus willst. :-)

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi schrieb:
> Irgendwie stehe ich auf dem
> Schlauch.
> ...
> Ich weiß ehrlich gesagt nicht, worauf du hinaus willst. :-)

Tja ä...
Meine Lösung zu dem Kauderwelsch. tNames & bNames einblenden? :-/

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich merke schon, ich erkläre wohl zu schlecht.
Anders gefragt: Gibt es im Layout eine Möglichkeit auf die Gatenamen mit 
einem Platzhalterbefehl zuzugreifen? Dabei meine ich mit 
Platzhalterbefehl so etwas wie >NAME nur eben abgewandelt bzw. ergänzt 
um den Gatenamen.

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eben so wie es im Schaltplan automatisch für die Gates gemacht wird.
Bauteilname ergänzt um den Gatenamen.

Autor: Teo Derix (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Optionen/Einstellungen/Verschiedenes/ PAD-Namen anzeigen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ FlyLikeAnEagle (Gast)

>Eben so wie es im Schaltplan automatisch für die Gates gemacht wird.
>Bauteilname ergänzt um den Gatenamen.

Du hast Luxusprobleme. Von deinem komplexen Bauteile/Steckverbinder hast 
du doch nicht Dutzende im Layout und die ändert man auch nicht laufend.

Autor: FlyLikeAnEagle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Du hast Luxusprobleme. Von deinem komplexen Bauteile/Steckverbinder hast
> du doch nicht Dutzende im Layout und die ändert man auch nicht laufend.

Ist ja gut, dachte ich mache es richtig/besser. Aber so geht es auch.

Autor: W.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FlyLikeAnEagle schrieb:
> Es handelt sich um eine Platinenform, die fest definierte
> Steckerpositionen für ein passendes Gehäuse hat. Die Form ist sehr
> speziell, daher habe ich das als Bauteil angelegt, damit das als Gruppe
> existiert.

Ja, man kann auch bei Eagle ziemlichen Bockmist bauen.

Hast du dir eigentlich mal überlegt, wo der Bestücker mit seinem 
Automaten die tatsächlichen Bauteile anpacken und plazieren soll?

Also mach dir lieber ein Pseudo-Bauteil, was gar keine tatsächlichen 
Stecker oder sonstwas beinhaltet, sondern lediglich auf Doku oder so 
eine Reihe Orientierungsmarken, BE-Umrisse und so enthält. Damit hast du 
quasi eine Positionier-Lehre für die tatsächlichen Bauteile.

W.S.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.