mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LTC4067 Vout


Autor: Joachim J. (felidae)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich entwerfe gerade eine Spannungsversorgung für einen Mikroprozessor 
mit li-ion Akku. Ich habe mich für den LTC4067 entschieden und bin jetzt 
dabei die Schaltung zu entwerfen.

Mein Problem ist das Mikroprozessor für li-ion Akkus ausgelegt ist. Das 
Bedeute Laut Datenblatt ist eine Eingangsspannung von 3.3-4.5V 
angegeben. Ich habe ihn getestet und festgestellt das er sich bei 2.6v 
abschaltet.

Ich suche jetzt die Maximale Spannung an Vout des LTC4067 und finde dazu 
keine Angabe. Wenn Vout = Vin ist, habe ich ein Problem. In dem Fall 
muss ich die Ausgangsspannung aus 4,3V begrenzen.

Mir fällt hierfür aber gerade keine praktikable Lösung ein. Eine ZDiode 
kommt für mich nicht in frage(Energieverbrauch).

Hat jemand Idee wie ich hier weiter komme?

: Bearbeitet durch User
Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du könntest die Eingangsspannung auf 4.3V runtersetzen (LDO).

Um welchen uC geht es denn? Mir kommen 4.3V recht spanisch vor. Üblich 
sind entweder 3.3V oder 5V...

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Fragestellung scheint mir etwas wirr, leider: "USB Power Manager
with OVP and Li-Ion/Polymer Charger" - also LiPo laden oder auf USB 
umschalten, was soll der?

Der Lithium-Akku hat voll maximal 4,3 Volt, eher nur 4,2V, im Mittel 3,6 
V und Entladeschluß bei 3 Volt. Man kann etwas weiter runter, aber da 
ist kaum noch nutzbare Kapazität. Will sagen, Dein µC kann direkt am 
LiPo laufen, ohne irgendwelche Wandler.

Die Ladeschaltung darf nicht mehr als 4,2 oder 4,3 V liefern, wo ist das 
Problem?

Ich sage: Den µC direkt an den Akku, zwecks Ladung ein Platinchen vom 
Chinesen mit dem TP4056 und fertig die Laube.

http://www.aliexpress.com/item/Free-Shipping-5V-1A...

Autor: Joachim J. (felidae)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:

> Der Lithium-Akku hat voll maximal 4,3 Volt, eher nur 4,2V, im Mittel 3,6
> V und Entladeschluß bei 3 Volt. Man kann etwas weiter runter, aber da
> ist kaum noch nutzbare Kapazität. Will sagen, Dein µC kann direkt am
> LiPo laufen, ohne irgendwelche Wandler.


> Der Lithium-Akku hat voll maximal 4,3 Volt, eher nur 4,2V, im Mittel 3,6
> V und Entladeschluß bei 3 Volt. Man kann etwas weiter runter, aber da
> ist kaum noch nutzbare Kapazität. Will sagen, Dein µC kann direkt am
> LiPo laufen, ohne irgendwelche Wandler.


wenn ich den Mikroprozessor direkt an den Li-Ion Akku schalte, muss der 
Laderegler einen Strom größer 1A liefern denn der Mikroprozessor braucht 
zum Booten etwas mehr als 1A. ist der Prozessor Hoch gefahren, reichen 
mir 100mA-600mA. Der LTC4067 hat den Vorteil das er die Schaltung 
bevorzugt mit bis zu 2A versorgt den Akku aber nur mit 1A Lädt.

Mit meiner Aktuellen Schaltung habe ich Probleme beim booten, wenn der 
Akku unter 3V entladen ist und ich die Schaltung über USB versorge. Das 
geht soweit, dass sich der Akku sogar noch weiter entlädt. deswegen habe 
ich mich für den LTC4067 entschieden.


Joe F. schrieb:
> Du könntest die Eingangsspannung auf 4.3V runtersetzen (LDO).

Ist ne idee, aber von 5 auf 4.3 ist eine recht kleine DropOut Spannung
und 2A bedeutet der wird sehr groß und ich habe nicht viel platz.
ich werde mal nach was passendes suchen.

> Um welchen uC geht es denn? Mir kommen 4.3V recht spanisch vor. Üblich
> sind entweder 3.3V oder 5V...

4.3 weil der Akku bis auf 4.3V geladen wird und ich möchte das er Akku 
auch voll geladen werden kann. 4.5V ist die maximale Spannung.

http://www.variscite.com/products/system-on-module...

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim J. schrieb:
> aber von 5 auf 4.3 ist eine recht kleine DropOut Spannung
> und 2A bedeutet der wird sehr groß und ich habe nicht viel platz.

Dann nimm einen Buck converter.
2A gibts als etliche in SOT-23 oder QFN 3x3mm oder ähnlich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.