mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik USB Device mit FAT32


Autor: Torsten Mohr (tmohr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte ein USB Device (also nicht HOST) umsetzen das sich als
USB Mass-Storage meldet und auf dem dann Daten aus einem FAT32 
(read-only) auslesbar sind.

Nochmal mit anderen Worten:
Ich stöpsel das Gerät an den PC, der erkennt es als Read-Only USB 
Mass-Storage, erkennt das FAT32 darauf und zeigt es z.B. unter Windows 
im Datei-Explorer an.  Man sieht ein Inhaltsverzeichnis mit mehreren 
Dateien die dann lesbar sind.

Das Problem ist jetzt dass sich die Daten auf dem Device jederzeit 
ändern können und ich dann diese geänderten Daten anzeigen / 
transferieren möchte.

Der PC (bzw. der USB-Host der auf das Dateisystem zugreift) ist aber 
sicher der Meinung dass er der einzige ist der auf den Daten arbeitet 
und geänderte Daten (Dateien gelöscht, andere zugefügt) werden ihn 
sicher durcheinanderbringen.

Gibt es eine Möglichkeit das Ganze zu synchronisieren?

Eine Möglichkeit wäre vermutlich dass das Device keine Daten ändern darf 
wenn es gemountet ist.  Das ist aber nicht in jedem Fall möglich.

Welche anderen Möglichkeiten gäbe es noch?


Viele Grüße
Torsten

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Gibt es eine Möglichkeit das Ganze zu synchronisieren?

Das Device könnte sich nach jeder Änderung abmelden
und wieder anmelden. Ganz so wie wenn ein USB Stick
gezogen und wieder angesteckt wird. Wenn die Daten sich aber
häufig ändern wird dich vermutlich das dauernde Pingplong nerven.
Denk lieber drüber nach die Daten anders auszutauschen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten M. schrieb:
> Welche anderen Möglichkeiten gäbe es noch?

PTP.

Das ist ein Protokoll, das von Digitalknipsen verwendet wird.

https://en.wikipedia.org/wiki/Picture_Transfer_Protocol

Autor: Jim Meba (turboj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Torsten M. schrieb:
> Das Problem ist jetzt dass sich die Daten auf dem Device jederzeit
> ändern können und ich dann diese geänderten Daten anzeigen /
> transferieren möchte.

Dazu muss sich das Gerät als "Wechselmedium" anmelden und das "Medium" 
für mindestens ca. 10 Sekunden auswerfen. Ansonsten bekäme Windows keine 
Änderungen mit - USB Datenträger werden gepuffert.

Das Plingplong nervt Anwender aber sehr schnell.

Windows 10 kennt USB CDC von Haus aus, eventuell ist ja der klassische 
serielle Port einfacher - zumal es dafür bestimmt eine Appnote vom MCU 
Hersteller gibt.  Ansonsten: HID für wenige oder langsame Daten, und 
WinUSB/LibUSB für schnellere.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.