mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Safeelektronik defekt


Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

Ich wende mich an dieses Forum weil ich erstmal keinen teuren 
Dienstleister beauftragen möchte meinen Safe zu öffnen. Ich habe hier 
einen Safe mit einer Elektronischen Tastatur um den Safe zu öffnen. Es 
handelt sich um einen Burgwächter P2E.

Ist es möglich die Tastencodes auszulesen um festzustellen welche Zahlen 
wirklich übermittelt werden? Ich habe meinen Code 100% nicht vergessen 
aber der Safe öffnet sich nicht. Im Display steht immer Code Error. Bin 
davon überzeugt das dass Tastenfeld nicht die richtigen Zahlen 
übermittelt.

Wäre es auch möglich ein neues Tastenfeld dort anzuschliessen um den 
Safe zu öffnen? Das ist bestimmt immer noch günstiger als eine 
gewaltsame Notöffnung.


Hoffe auf ein wenig Hilfe.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.

Gruß
Andreas G.

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommst du von außen an das Tastenfeld drann? Eher nicht, es ist ja so 
geschützt das eben NICHT von außen eingegriffen werden kann.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Kommst du von außen an das Tastenfeld drann? Eher nicht, es ist ja so
> geschützt das eben NICHT von außen eingegriffen werden kann.

Wieso sollte das Tastenfeld besonders geschützt sein?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Im Display steht immer Code Error.

Dann hol mal die Anleitung und den kleinen Schlüssel, den DU 
dazubekommen hast. :-)

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Laut Web hat der Safe auch eine mechanische Öffnungsmöglichkeit mit 
einem Schlüssel. Ist der zufälligerweise im Safe?

Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal an alle für die rege Teilnahme.

Ja genau das mit dem Schlüssel habe ich ganz vergessen zu erwähnen. Die 
sind leider nicht mehr auffindbar. Ich weiß blöd gelaufen, deshalb ja 
hier meine Frage. Ich bin mir sehr sehr sicher das der Code den ich 
eintippe 100% richtig ist.

Autor: Sebastian S. (amateur)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du mal versucht neue Bakterien einzusetzen?

"Error" anzeigen ist eine (versteckt) recht komplizierte Funktion.
Ich würde deshalb raten: "Die Elektronik macht was sie soll".

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Error zeigt er an wenn der Code nicht stimmt, ansonsten gibt er eine 
Fehlermeldung mit dem Code aus. Es ist zu 99,9% davon auszugehen das das 
Tastenfeld NICHT kaputt ist.

Um eine gewaltsame Öffnung wirst du nicht herum kommen. Sorry.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist mit dem General-Code? Hast Du den gesetzt?

http://www.burg.biz/file/ff80808226ff808b0127f7539...

Hoffe die BA gilt auch für deinen Tresor...

Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Na klar Generalcode, Benutzer PIN, Hotel Pin alles schon ausprobiert.
Batterien ausgewechselt. Nach 3x falscher Eingabe 5 Min gewartet.
Allerdings ist mir jetzt aufgefallen das er nach 3x Falscheingabe auch 
keine Möglichkeit mehr bietet weiterhin den Code einzugeben. Das war vor 
ein paar Tagen aber nicht so. Da habe ich nämlich nach der Sperre auf 
die Uhr geschaut um es nochmal zu versuchen. Ich bleibe dabei das die 
Elektronik ne Macke hat.

Wenn der Code falsch ist zeigt er ERROR an, aber wenn keine Fehlercodes 
programmiert wurden können doch auch keine Fehlercodes angezeigt werden. 
Oder irre ich mich da? Der Safe wurde höchstens 20 Mal geöffnet in 4 
Jahren.

Vielleicht hat ja noch jemand eine Idee.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Draco schrieb:
> Um eine gewaltsame Öffnung wirst du nicht herum kommen. Sorry.

WENN ca. 100€ ein neuer Burgwächter kostet, dann wird das wohl Lehrgeld 
sein, den Schlüssel sorgsamer zu verwalten. Hinweise zum Knacken wird er 
hier nicht bekommen. Egon ist tot.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann Flex das Teil auf und kauf für ca. 100€ einen Neuen...

Autor: René F. (therfd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Draco schrieb:
>> Um eine gewaltsame Öffnung wirst du nicht herum kommen. Sorry.
>
> WENN ca. 100€ ein neuer Burgwächter kostet, dann wird das wohl Lehrgeld
> sein, den Schlüssel sorgsamer zu verwalten. Hinweise zum Knacken wird er
> hier nicht bekommen. Egon ist tot.


Einen ähnlichen Safe habe ich vor ein paar Monaten ebenso gewaltsam 
öffnen müssen, weil Schlüssel verloren und nie einen Code 
einprogrammiert, mechanisches Schloss nach innen eingeschlagen mim 
Meißel, die Elektronik abgeschraubt und die beiden Kunststoffhaltebolzen 
abgebrochen (soweit von außen möglich) und dann die Mechanik mit dem 
Meißel zurückgeschoben (war ne Öffnung hinter dem
Bedienpanel an der dies möglich war)

Dies kann aber bei jedem Safe anders sein, wahrscheinlich ist es das 
einfachste und günstigste mal bei nem Schlüsseldienst anzurufen, manche 
haben Spezialwerkzeuge für solche Safes

Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte auch keine Anleitung zum Knacken haben. Dachte da eher an 
eine technische Lösung. Werde noch ein paar mal versuchen und wenn es 
dann nicht klappt mal schauen wie ich den Gewaltsam öffnen kann. Könnte 
es sein das die Batterien zur Ansteuerung des Elektromagneten zu schwach 
sind.

Trotzdem Danke für die vielen Ideen.

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Könnte
> es sein das die Batterien zur Ansteuerung des Elektromagneten zu schwach
> sind.

Ich habe nicht gewagt zu fragen ob Du "neue" Batterien eingesetzt hast,
aber: hast Du ?

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hp-freund schrieb:
> Dann Flex das Teil auf und kauf für ca. 100€ einen Neuen...
>

Ein kleines Loch reicht dafür und das ist ruck zuck drin.

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Youtube-Video "How to crack a safe without any tools?!"

Ganz leicht, wenn es ein einfaches Modell ist ;)

PS: Das erste geht durch einen kräftigen Schlag, weil der Zugmagneten 
(mit einer zu schwachen Feder) nach unten gedrückt wird. Für diese 
Mechanik sollte der Erfinder selbst erschlagen werden. Etwas anderes 
gebaut und er wäre Schlagsicher...

Das Loch und der Taster erklären sich von selbst.

PS: Funktioniert wirklich. Macht Spaß im Baumarkt beim testen, vor allem 
wenn man mit den Verkäufer/Besitzer gewettet hat ;)

Jetzt hab ich so ein Mistding für Lau und der Baumarkt bietet sie nicht 
mehr an ;)

Autor: wackelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Ducktales Panzerknacker ;) schrieb:
> Ganz leicht, wenn es ein einfaches Modell ist ;)

Noch viel einfacher wirds wenn der Geldschrank von der Kuchenblechmafia 
produziert wurde:
Youtube-Video "Kuchenblechmafia - Panzerknacker"

Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja die Youtube Videos hatte ich auch schon gesehen. Natürlich habe ich 
neue Batterien eingesetzt, aber mir kam die Idee das die nicht reichen 
könnten. Gerade mal nachgemessen nur 5 Volt sollten aber 4x 1,5 Volt 
sein. Aber Code ERROR irritiert mich immer noch.

Kann ich nicht das Zahlenschloss entfernen und den Magneten 
kurzschliessen? Dann müsste sich doch der Riegel öffnen. Als er sich 
noch öffnete habe ich auch immer ein elektrisches Geräusch gehört wenn 
der Safe sich öffnete.

Werde mal morgen neue Batterien kaufen und mal schauen. Wie wäre die 
alternative ein Netzteil mit 6 Volt anzuschliessen und 2 Ampere? Kann 
die Elektronik besschädigt werden? Wenn die nicht eh schon defekt ist.

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die Batterie zu schwach zeigt er low-bat an. Er zeigt Error an, wenn 
der Code falsch ist, so glaub das doch - steht ja sogar in der 
Anleitung! Wenn der Magnet nicht ziehen sollte, weil die Batterien zu 
schwach sind, dürfte er ja nichmal "error" anzeigen, sondern einfach auf 
"Auf".

Autor: F. F. (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist zwar lange her, aber auch ich hatte mal den "richtigen" Code 
eingeben. Nur war das nicht der Code von der Tankkarte, sondern ein 
Fahrzeugcode, von einem Fahrzeug, welches ich den ganzen Tag bearbeitet 
hatte.
Vielleicht hast du dich ja doch vertan?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Dave vergessen hatte, nach dem Teardown der Safe-Elektronik den 
E-Magneten wieder anzuschliessen, musst er den CMI auch knacken:
Youtube-Video "EEVblog #762 - How Secure Are Electronic Safe Locks?"
Eine Endoskop Kamera könnte nützlich sein.

Autor: Minimalist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es optisches oder akustisches Feedback Bein eintippen des Codes? 
Piepst das Ding? Klingt eine Taste anders? Prellt? Oder piepst gar 
nicht?

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wackelkontakt schrieb:
> Ducktales Panzerknacker ;) schrieb:
>> Ganz leicht, wenn es ein einfaches Modell ist ;)
>
> Noch viel einfacher wirds wenn der Geldschrank von der Kuchenblechmafia
> produziert wurde:
> Youtube-Video "Kuchenblechmafia - Panzerknacker"

"In Prinzip ist der Safe jetzt offen"...

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Eine Trennhexe wird straight angesetzt."

Tja, hätten die mal die Amper der Trennhexe straight hochgeskillt, wäre 
der Schrank sogar in Sekundenbruchteilen auf. Im Prinzip versteht sich 
;)

Autor: Andreas G. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Tastenfeld reagiert ganz normal jeder Druck auf eine Zahl wird mit 
einem Piepton signalisiert. Batterien habe ich heute neue gekauft, 
leider immer noch ERROR. Ich denke das wars dann wohl mit den sanften 
Methoden das Ding zu öffnen.

Oder noch jemand eine Idee?

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Von wann ist der Tresor? Habe gerade gelesen, dass die einen Generalcode 
haben ;D

Schau mal auf deren HP, da ist das doch beschrieben...

http://www.burg.biz/html/default/ff80808226ff808b0...

> Öffnen des Tresors mit dem General-Code

>Drücken Sie die „Enter“ Taste, geben Sie den Gene-
>ral-Code ein (Werkseinstellung 12345678) und
>drücken Sie die „Enter“ Taste. ( ) Es wird „PASS 1“
>angezeigt und 10 Sekunden hoch gezählt. Nach
>Ablauf dieser Zeit wird der Benutzer-Code kurz ange-
>zeigt und die Tür öffnet sich automatisch.
>ACHTUNG: Um den Tresor zu schließen, muss der
>Benutzer-Code erneut eingegeben / programmiert
>werden (Siehe Programmierung des Benutzer-Codes).

Wenn du den Code nicht geändert hast, voilla ;)

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generalcode für einen Safe, wie geil ist das denn :-)
Und die Kuchenblechmafia ist auch immer wieder sehenswert, ist schon ein 
par Jahre her. Köstlich.

Autor: Dieter W. (dds5)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Generalcode für einen Safe, wie geil ist das denn :-)

Tja, da ist statt einer "backdoor" gleich eine "frontdoor" mit 
eingebaut.

;-))

Autor: hp-freund (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: H.Joachim S. (crazyhorse)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibts auch einen Generalcode für EC-Karten? Damit könnte es man den 
skimming-Leuten auch einfacher machen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:

> Generalcode für einen Safe, wie geil ist das denn :-)

Sowas braucht man typisch für Safes in Hotels. Da vergessen nämlich
regelmäßig die Hotelgäste Ihren selbst eingegebenen Code.

Autor: Asko B. (dg2brs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Sowas braucht man typisch für Safes in Hotels. Da vergessen nämlich
> regelmäßig die Hotelgäste Ihren selbst eingegebenen Code.

Ich kenn nur die Dinger wo man einen Schluessel kriegt.
(und von dem Schluessel werden die sicher eine Kopie haben,
wenn nicht das nur eine Kopie ist, was man bekommt).
Ansonsten gibt man man die "Wertvollen" Sachen an der Reception ab.

Gruss Asko

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H.Joachim S. schrieb:
> Generalcode für einen Safe, wie geil ist das denn :-)

Warum? Du kannst ja einen anderen vergeben. Hotelweit hast du dann EINEN 
anderen Generalcode. Den kennt ja kein Fremder und die Gäste können 
den User-Code verändern und vergessen wie sie möchten...

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Asko B. schrieb:
> Ich kenn nur die Dinger wo man einen Schluessel kriegt.
> (und von dem Schluessel werden die sicher eine Kopie haben,
> wenn nicht das nur eine Kopie ist, was man bekommt).
> Ansonsten gibt man man die "Wertvollen" Sachen an der Reception ab.

Frage mich wo du so absteigst? Ich war schon in Hotels aller Klassen und 
das weltweit. Aber wenn es auf dem Zimmer einen Safe gab, dann so einen 
mit Zahlencode.

Autor: Buber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Asko B. schrieb:
>> Ich kenn nur die Dinger wo man einen Schluessel kriegt.
>> (und von dem Schluessel werden die sicher eine Kopie haben,
>> wenn nicht das nur eine Kopie ist, was man bekommt).
>> Ansonsten gibt man man die "Wertvollen" Sachen an der Reception ab.
>
> Frage mich wo du so absteigst? Ich war schon in Hotels aller Klassen und
> das weltweit. Aber wenn es auf dem Zimmer einen Safe gab, dann so einen
> mit Zahlencode.

So wie Asko kennen ich das auch. Die Frage ist also eher in welche 
Absteigen du dich  verirrst.

Autor: Cyblord -. (cyblord)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Buber schrieb:
> So wie Asko kennen ich das auch.

Na dann hängt ihr wohl immer in den gleichen Stundenhotels rum. 
Hoffentlich nicht zusammen....

Autor: Buber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Buber schrieb:
>> So wie Asko kennen ich das auch.
>
> Na dann hängt ihr wohl immer in den gleichen Stundenhotels rum.

Du darfst nicht von deinem Sexualverhalten auf das anderer schließen.

> Hoffentlich nicht zusammen....

Homophob bist du auch noch.

Autor: ● J-A V. (Firma: FULL PALATINSK) (desinfector) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Ansteuerung des Elektromagneten

Nd-MAgnet von aussen ranführen und "KLACK" macht der Zugmagnet?

Das wäre nicht das erste Teil was man einfach nur mit einem Magneten von 
aussen manipulieren kann.

Damit kannst Relais schalten lassen, Türen mit "Summer" öffnen,
Sensoren zum Schalten bringen etcpp.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:

> Na dann hängt ihr wohl immer in den gleichen Stundenhotels rum.

Für die eine Stunde braucht man doch keinen Safe...

Autor: V0A (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Für die eine Stunde braucht man doch keinen Safe...

Zumal man die ganze Zeit anwesend ist und idealerweise auch nicht 
einschläft...

Autor: Axel R. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Safersex

Hast Du deinen Safe dabei?

Autor: Draco (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist doch ganz einfach, da der Tresor ja nicht von der MCR ist - 
brauchst du bloß ganz straight die Flex ansetzen und hast ihn in ( ich 
will mich da jetzt nicht auf ne Minute festsetzen! ) ganz schnell 
offen... im Prinzip! Ist doch bloß Kuchenblech!

Ach herrlich :'D das Ding is heute noch nen Knaller!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.