mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Simulation AD623


Autor: M. W. (rallini94)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

versuche mich aufgrund eines vielleicht bald auftretenden Projekts an 
der LTspice-Simulation einer PT100-Messung.

Meine Idee:
PT100 mit definiertem Strom (vorerst mal angenommen 2mA) aus einer 
Konstanstromquelle (OP mit Transistor, ala 
[https://www.mikrocontroller.net/articles/Konstantstromquelle]) 
versorgen.
Anschließend mit Instrumentenverstärker Spannung abgreifen (Vier-Draht 
Messung) und ggf. verstärken, anschließend AD-Wandlung.

Nun habe ich mich an der Simulation versucht. Die Stromquelle 
funktioniert auch einwandfrei, aber sobald ich den AD623 mit dazu nehme 
wird die Simulation mega langsam und bricht teilweise ab (time step too 
small).

Hab schon gelesen, dass das teilweise an den Modellen liegt, oder aber 
manche die Zuordnung der Pins von subckt und Symbol nicht richtig hatten 
(habe ich bei mir kontrolliert und müsste passen(?)).

Im Anhang sind hoffentlich alle Datei, die man benötigt. Welcher OP 
eingesetzt wird ist momentan eigentlich egal.

Kann mir einer, der sich etwas mehr mit LTspice beschäftigt als ich, 
helfen, die Simulation vernünftigt zum Laufen zu bekommen.

Grüße

P.S.: Das Messprinzip steht hier erstmal nicht unbedingt im 
Diskussionsvordergrund. Ich würde wirklich gerne die Simulation in Gang 
kriegen, da ich ähnliche Probleme auch schon mit anderen Simulationen 
hatte

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im zip-file fehlt MCP6231 (Symbol und Modell).
MCPxxxx Modelle machen meistens Probleme in der Simulation mit LTspice.

Autor: M. W. (rallini94)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Im zip-file fehlt MCP6231 (Symbol und Modell).
> MCPxxxx Modelle machen meistens Probleme in der Simulation mit LTspice.

Oh, denn hab ich wohl übersehen. Dass die Modelle Probleme bereiten, 
wusste ich nicht.


Hab aber auch festgestellt, dass ich das 5V Label für den AD623 
vergessen hatte, peinlich :/

Anbei eine überarbeitet Version, ich hoffe, ich habe alle benötigten 
Datei mit rein getan (der subckt für den MCP6231 ist in der Sborka.lib)

Achso, hab's auch mit einem Modell von LT (LT1490) versucht, das hat 
aber auch sehr langsam simuliert.

EDIT:
Habe gerade nochmal versucht die beiden Teile einzeln zu simulieren (in 
diesem Fall mit dem LT1490):
Beide Simulationen alleine laufen sehr schnell durch. Verbinde ich beide 
Teile, wird die Simulation zur Schnecke

: Bearbeitet durch User
Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal meine Änderungen an.

Gany kritisch ist

.options cshunt=1e-14

Das kann bereits das Zeitverhalten des AD623 negativ beeinflussen.

Autor: M. W. (rallini94)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Schau dir mal meine Änderungen an.
>
> Gany kritisch ist
>
> .options cshunt=1e-14
>
> Das kann bereits das Zeitverhalten des AD623 negativ beeinflussen.

hey,

danke, so funktioniert es auch in der Transienten-Analyse vertretbar 
schnell. Aber leider nur, solange man nicht noch ein nicht lineares 
Bauteil hinzufügt (hab den Teiler am Eingang des OP zwischenzeitlich in 
eine Kombi aus Wiederstand und TL431 ersetzt)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.