Forum: Platinen EAGLE: Brücken ohne Lötstoppmaske


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan S. (sschultewolter)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.PNG
    1.PNG
    2,28 KB, 205 Downloads
  • preview image for 2.PNG
    2.PNG
    118 KB, 159 Downloads
  • preview image for 3.PNG
    3.PNG
    15,5 KB, 301 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich würde gerne für eine Prototyp Platine mehrere Bohrungen (Pinheader) 
untereinander verbinden und die Lötstoppmaske auf diesen entfernen.

Welche alternative Lösung gibt es dafür?

Mein erster Versuch war es, ein eigenes Bauteil zu erstellen. Habe dazu 
3 Pads und 2 SMD-Pads gezeichnet (siehe Bild 1). Das Endergebnis in 
EagleUP sieht so weit okay aus (siehe Bild 2). Bekomme aber 
selbstverständlich ERC Probleme. Die ich nicht einfach ignorieren 
möchte.
Problem ist, dass die SMD Pads auf die Pads schneiden.

Alle Pads habe ich im Bauteileditor auf ein Signal mit Append gelegt.

Danke für diverse Anregungen

: Bearbeitet durch User
von Martin S. (sirnails)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau Dir mal die Layer tStop/bStop und tRestrict/bRestrict. Soweit ich 
weiß wird an stellen, an denen in den Restrict Layer etwas gezeichnet 
ist, kein Stopplack aufgebracht.

von Falk B. (falk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Normale THT Pads sind sowieso mit Lötstopmaske, die kurzen 
Zwischenstücke kann man mit Linien im Layer tstop/bstop maskieren.

von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Normale THT Pads sind sowieso mit Lötstopmaske, die kurzen
> Zwischenstücke kann man mit Linien im Layer tstop/bstop maskieren.

Wenn ich deinen Ansatz richtig verstehe, müsste ich tStop und bStop 
nachträglich im Layout setzen, bzw. ich müsste die Pads im Layout 
nachträglich verbinden. Das wäre umständlich.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Stefan S. (sschultewolter)

>Wenn ich deinen Ansatz richtig verstehe, müsste ich tStop und bStop
>nachträglich im Layout setzen, bzw.

Ja.

>ich müsste die Pads im Layout
>nachträglich verbinden.

Das musst du doch sowieso, wenn die elektrisch verbunden sein sollen.

>Das wäre umständlich.

Wieviel Millionen solcher Pads sind auf deiner Platte? Auserdem gibt es 
Copy & Paste.

von Stefan S. (sschultewolter)


Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.PNG
    1.PNG
    230 KB, 226 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Falk,

die Anzahl hält sich in Grenzen. Die Pads mit keinem Netz verbunden, nur 
untereinander. Wäre dennoch schön, wenn ich das einfach so einfügen 
könnte, ohne im Layout cp zu machen, da dort dann immer eagle meckert.

"Die Aktion kann nicht in den Schaltplan übertragen werden. Bitte führen 
Sie diese direkt im Schaltplan aus!"

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Handhabung von tstop und bstop ist denkbar einfach:
Alles was da gezeichnet wird, wird von Lötstoppmasken verschont.
Stell Dir einfach diesen Layer invers vor, d.h. alles was Du da 
zeichnest wird im Lötstopplayer ausgespart.

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Stefan S. (sschultewolter)

>die Anzahl hält sich in Grenzen. Die Pads mit keinem Netz verbunden, nur
>untereinander. Wäre dennoch schön, wenn ich das einfach so einfügen
>könnte, ohne im Layout cp zu machen, da dort dann immer eagle meckert.

Dann erstelle deine drei Pads als Bauteil, die Verbindung dazwischen 
kann man auch als WIRE zeichen, allerdings muss es EXAKT auf den gleich 
Koordinaten wie die Pads starten. Dann gehört es elektrisch zum Pad. 
Über die Wires legt man noch ein Linie Lötstopmaske und fertig. Dieses 
Bauteil kannst du dann millionenfach ohne Nacharbeit in deinen 
Schaltplan einfügen.

>"Die Aktion kann nicht in den Schaltplan übertragen werden. Bitte führen
>Sie diese direkt im Schaltplan aus!"

Logisch. Bauteile, welche logisch/elektrische Bedeutung haben werden 
IMMER im Schaltplan eingefügt, können somit nicht im Layout kopiert 
werden.

: Bearbeitet durch User
von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Dann erstelle deine drei Pads als Bauteil, die Verbindung dazwischen
> kann man auch als WIRE zeichen, allerdings muss es EXAKT auf den gleich
> Koordinaten wie die Pads starten. Dann gehört es elektrisch zum Pad.
> Über die Wires legt man noch ein Linie Lötstopmaske und fertig.

Hallo Falk, das war der Anstoß, den ich gesucht habe ;) Getestet und 
Eagle meckert nicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.