mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Welcher Stecker ist das? (5pol. RM2.5)


Autor: Suchender (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

welcher Stecker ist das?

Danke!

Autor: Luca E. (derlucae98)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht nach Lumberg Minimodul aus.

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Die scheinen es zu sein.

Bei Reichelt finde ich nur die Stiftleisten dazu, aber nicht die 
Stecker.

Wo bekommt man als Normalsterblicher (also ohne erst ein Gewerbe 
anzumelden und eine USt-ID zu beantragen) diese Stecker her?
Und eine Crimpzange wird man dazu wohl auch brauchen...?

Autor: Max G. (l0wside) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal bei TME (www.tme.eu). Die verkaufen auch ohne Theater an 
privat.

Mouser und Digikey haben Lumberg interessanterweise beide nicht, nur 
TME. Mal ein anderer Grund als nur der Preis, bei den Polen was zu 
kaufen.

Max

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Max,

danke!
Inzwischen habe ich auch mal bei Lumberg selbst nachgesehen.
Die Minimodul Stecker mit Schneid-Klemm-Anschluss (IDC) wie oben auf dem 
Foto sind offenbar abgekündigt. Ich finde sie auch nirgends mehr.
TME hat immerhin die zum Crimpen.
Aber die Crimpzange ist schweineteuer - da wäre Schneid-Klemm 
tatsächlich schick, zumal die existierenden Leitungen ja bereits 
Flachbandkabel sind.

Bei TME gibt es auch noch Stecker und Buchsen eines polnischen 
Herstellers, die so ähnlich aussehen wie die Lumberg Minimodul:
Tomic N1605, PZ1305, PZ2305.
Die Doku ist aber etwas dürftig...

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die Lumberg Datenblätter mit dem Bild Nr. 3 oben vergleicht, 
sieht man, dass es kein Lumberg Stecker ist.
Er ist nicht gecrimpt, und er sieht auch nocht wie ein MBX 2,5 aus.

Es muss also irgendwo noch einen Hersteller geben, der solche Stecker 
baut.
Aber wer?

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Suchender schrieb:
> Die Minimodul Stecker mit Schneid-Klemm-Anschluss (IDC) wie oben auf dem
> Foto sind offenbar abgekündigt.

Das liegt wohl weniger an den Steckern als daran, dass die zugehörigen 
Kabel (Stegleitung 2,54mm) viel zu viel Platz brauchen und unerfreulich 
unflexibel sind. Das richtige Abisolieren ist übrigens auch nicht so 
einfach. Die Technik wurde daher eher in älteren Geräten wie 
Röhrenfernsehern eingesetzt.

Georg

Autor: Peter Hofbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
die sind von Stocko-Contact, tyn MKS..
Für Verbindung Platine zu einzelnen Leitungen ohne Werkzeug geeignet.

Gruß Peter

Autor: Peter Hofbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmal eine Beschreibung zu den MKS-Stecker:
Chrip-Werkzeug nicht nötig, einfach die Leitungen (0,25mm2) in die 
Buchsenleiste einführen und zusammendrücken, fertig!
Nach meiner Ansich die für diesen Zweck am Besten geigneten am Markt, 
nur leider schwer beschaffbar.

Gruß Peter

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Peter, Du bist ein Goldschatz! ;-)

Die sind's!

Der Stecker ist ein Stocko MKF 13260, auf den Platinen sind Stocko MKS 
2750, und oben im Bild 1 ist noch ein Stocko MKS 12850 
Verbindungsstecker zu sehen.
Ich finde die Stecker genial. Einfach und werkzeuglos zu verarbeiten, 
verpolungssicher, mit Rastlasche. Die wären ja sogar für eigene 
Bastel-Projekte nicht schlecht. Ich glaube, man könnte zum "Frickeln" 
sogar mit Flachsteckern da dran.


Hast Du einen Tipp, wo man die bekommt?
Bisher habe ich nur Quellen gefunden, die nur B2B verkaufen oder einen 
Mindestbestellwert von 50€ haben.
Ich kann ja schlecht in Wuppertal vorbeifahren und schauen, ob die einen 
Werksverkauf haben... ;-)

Autor: Peter Hofbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die habe ich früher, als ich noch selbstständig war, 500-Stück weise 
gekauft. In kleinen Stückzahlen sind die, so weit ich weis, nirgends im 
Programm.
Ich versuch mal morgen, ob mein Kollege etwas weis, ist jetzt zu spät.

Gruß Peter

Autor: Peter Hofbauer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Kollege hat (2015) solche Buchsenleisten bei www.hz-profishop.com 
bestellt,
allerding wollten die auch einen Mindest-Bestellwert haben.
Diese Buchsenleisten sind leider nicht billig. Das dürfte der Grund 
sein, warum
die niemand im Programm hat.

Gruß Peter

Autor: Suchender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter,

vielen Dank für die Info.
www.hz-profishop.com hat 50,- € Mindestbestellwert - aber wenn die 
Dinger sooo teuer sind, ist der wohl schnell erreicht. ;-)
Ich werde morgen mal etwas telefonieren...

Viele Grüße und vielen Dank!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.