mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hilfe, mein Schaltregler raucht


Autor: Stefan (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich brauche eure Hilfe bei meinem vielleicht etwas dümmlichen Problem.
Es geht um eine Ventilsteuerung mit einem Funk-Schalt-Aktor 
(http://www.elv.de/homematic-4-kanal-funk-schaltakt...;).
Dieser benötigt eine Versorgungsspannung von 4-15V DC. Da dieser mit 
Relais am Ende 24V AC schalten soll, habe ich eine Schaltung mit einem 
24V-AC-Trafo überlegt.

Als Gleichrichter habe ich diesen hier gekauft: 
https://www.conrad.de/de/brueckengleichrichter-pan...
Mein Messgerät zeigt mir 25V DC an, scheint bis dahin zu funktionieren.

Um die Spannung für den Schaltaktor einzustellen, habe ich mich für 
diesen Schaltregler entschieden: 
https://www.conrad.de/de/schaltregler-typ-w78-conr...

Den Schaltaktor-Bausatz habe ich mit 3V Batterieversorgung getestet, der 
funktioniert (kann man umschalten - Batteriebetrieb oder die o.g. 
4-15V).

Wenn ich nun den Schaltaktor und den Trafo anschließe beginnt der 
Schaltregler zu rauchen. Vermutlich hat er dabei schon Schaden genommen.

Was habe ich falsch gemacht?

Danke schonmal für eure Tipps!

Gruß,
Stefan

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Dieser benötigt eine Versorgungsspannung von 4-15V DC. Da dieser mit
> Relais am Ende 24V AC schalten soll, habe ich eine Schaltung mit einem
> 24V-AC-Trafo überlegt.

Ok.

> Als Gleichrichter habe ich diesen hier gekauft:
> 
https://www.conrad.de/de/brueckengleichrichter-pan...
> Mein Messgerät zeigt mir 25V DC an, scheint bis dahin zu funktionieren.

Mit "Messgerät" meinst Du ein Multimeter? Oder ein Oszi?

Denn ein Brückengleichrichter erzeugt erst mal keinen Gleichstrom. 
Sondern er "dreht" nur die negativen Halbwellen der Wechselspannung ins 
Positive.

Aber die Spannung schwankt immer noch zwischen 0V und 34V - wenn man mal 
von festen 24V AC ausgehen. Der Trafo geht im Leerlauf aber garantiert 
noch etwas mit der Spannung hoch - dann bist Du über der maximal 
erlaubten Eingangsspannung Deines Schaltreglers.

Was Dir fehlt sind die Kondensatoren hinter dem Gleichrichter. Erst mit 
denen bekommst Du "echten" Gleichstrom, halt mit etwas Ripple abhängig 
von Last und größe der Kondensatoren.

Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Vermutlich hat er dabei schon Schaden genommen.

Das denke ich auch.

Damit das nicht ganz so schmerzhaft ist, wäre vielleicht so ein 
Zehnerpack mit einem LM2596 etwas für dich. Der darf bis 40V 
Eingangsspannung. Man sollte allerdings drauf achten, dass als 
Eingangselko wirklich ein 50V-Typ verbaut ist.
ebay 221920170517

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
5 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:

> Hilfe, mein Schaltregler raucht

Dann kannst Du Ihn ja im Sozialraum aufstellen:
https://www.mikrocontroller.net/topic/405002#new

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Dann kannst Du Ihn ja im Sozialraum aufstellen:
> Beitrag "Im Sozialraum wird geraucht."

Mist, ich war eine Minute zu spät mit der selben Idee :-)

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du nur 30mA brauchst, nimm einfach ne Z-Diode.

Autor: Jobst M. (jobstens-de)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Dann kannst Du Ihn ja im Sozialraum aufstellen:
> Beitrag "Im Sozialraum wird geraucht."

Rauchen schädigt auch die Gesundheit. Kann also sein, dass er früher 
stirbt.

;-D


Gruß

Jobst

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rauchen und blöd reden kann Ihren Zähnen schaden und Ihre
Lebenszeit verkürzen :-)

Autor: Inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerd E. schrieb:
> Was Dir fehlt sind die Kondensatoren hinter dem Gleichrichter. Erst mit
> denen bekommst Du "echten" Gleichstrom, halt mit etwas Ripple abhängig
> von Last und größe der Kondensatoren.

Bei 30mA reichen 330...470µF. Gegen 1000µF spricht auch nichts.

Autor: IncreasingVoltage .. (increasingvoltage)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht aufs weniger schädliche Dampfen umsteigen?!

Autor: Matthias K.(DO4MKA) (kannichauch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:

> ebay 221920170517

Jo, aber Vorsicht bei Dollarpreisen. Zusätzlich Umtauschgebühren können 
auftreten, die unangenehm hoch sind.
Viele Anbieter akzeptieren €, auch in China.

MfG
Matthias

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die sinnvollen Antworten (und bitte für die Lieferung der 
Vorlage für die Anderen - wer den Schaden hat... ;) )
Ist der Typ des Kondensators entscheidend für den Anwendungsfall? (also 
Elektrolyt, Keramik, Folie, etc)?

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:

> wer den Schaden hat... ;)

...spottet jeder Beschreibung

> Ist der Typ des Kondensators entscheidend für den Anwendungsfall? (also
> Elektrolyt, Keramik, Folie, etc)?

Ja, sowas hat eine Hausfrau im Gefühl. :-)
Wann welcher C am besten geeignet ist, lässt sich nur schwer
in eine einzelne Antwort packen.

Autor: Gerd E. (robberknight)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> Ist der Typ des Kondensators entscheidend für den Anwendungsfall? (also
> Elektrolyt, Keramik, Folie, etc)?

Hier kommt praktisch nur Aluminium-Elektrolyt in Frage, denn die 470µF 
die Inkognito oben vorgeschlagen hat halte ich hier für realistisch. Und 
bei 470µF und 35V gibt es pratisch keine anderen Typen als Elkos.

Was ich noch machen würde wäre eine TVS/Transil-Diode dazupacken, damit 
wenn die Ausgangsspannung des Trafos im Leerlauf doch weiter hochläuft 
Dein Regler nicht gleich wieder gegrillt wird. Z.B. eine 1.5KE24A würde 
passen.

Autor: Chris F. (chfreund) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Stefan schrieb:
>
>> Hilfe, mein Schaltregler raucht
>
> Dann kannst Du Ihn ja im Sozialraum aufstellen:
> https://www.mikrocontroller.net/topic/405002#new

Mist, genau das wollte ich auch schreiben.

Autor: Gabriel M. (gabse)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Stefan,

Darf man fragen, was an die beiden Leitungen, die aus dem Bild gehen, 
angeschlossen wird? Falls dort eine größere last angeschlossen wird, 
reichen die erwähnten 470µF nicht aus.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan schrieb:
> habe ich mich für
> diesen Schaltregler entschieden:
> 
https://www.conrad.de/de/schaltregler-typ-w78-conr...

12,12 €uro - boah ey, ich weiß, warum ich C* meide.

Stefan schrieb:
> 24V-AC-Trafo überlegt.
> Mein Messgerät zeigt mir 25V DC an.

25 V DC hinter einem 24V-Trafo glaube ich nicht, theoretisch sind da 35 
Volt.

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gabriel M. schrieb:
> Darf man fragen, was an die beiden Leitungen, die aus dem Bild gehen,
> angeschlossen wird? Falls dort eine größere last angeschlossen wird,
> reichen die erwähnten 470µF nicht aus

Hallo Gabriel,
Da kommt ein kleines Relais dran, also nix wildes. Bleibt alles im mA 
Bereich.
Da diese mit 12,x-38V klar kommen sollen habe ich schon überlegt, diese 
vor dem Schaltregler anzuschließen. 12,0V werden wohl nicht reichen und 
nach oben raus sind die ja flexibel.

Danke für deinen Hinweis.

Gruß, Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.