mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Lasercut: Wo preiswert?


Autor: sde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann jemand einen billigen Laser-Cut-Service empfehlen, Preisniveau etwa 
wie seedstudio, itead oder Dangerous Prototypes, d.h. um 1,50 EUR pro 
10x10x0,2cm-Stück (50 Stk)?

Die genannten haben seltsamerweise gleichzeitig aufgehört, Lasercuts 
anzubieten.

: Verschoben durch Moderator
Autor: Schwermetaller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sde schrieb:
> Die genannten haben seltsamerweise gleichzeitig aufgehört, Lasercuts
> anzubieten.


Haben vielleicht alle bei derselben China-Fabrik herstellen lassen...

Autor: Inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr durch Informationsaustausch hier denen das Geschäft vermasselt,
kein Wunder.

Autor: D. M. (da_miez)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
könnte ich dir machen. poste hier oder schick mir mal ne pn mit der 
datei, dass ich seh wie aufwendig sie ist.

preis muss man dann sehen, ob man sich einig wird.

beste grüße

Autor: sde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> alle bei derselben China-Fabrik herstellen lassen...

Zumindest seeedstudio hatte eine eigene Maschine 
(http://www.seeedstudio.com/blog/2011/10/14/lets-laser-it). Leider 
erhält man per E-Mail keine Auskunft, was mit dem Service passiert ist.

> könnte ich dir machen

Die Frage war längerfristig gemeint, mein Bestand erfordert noch keine 
Bestellung. Es wären - Masse aus dem Kopf - 86mm × 76mm-Rechtecke mit 
abgerundeten Ecken, in jeder ein 4m-Loch. Verbrauche 20-50 Stück im 
halben Jahr.

Autor: Paul H. (powl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich suche auch nach einem Lasercut-Service. Dummerweise scheint es 
nirgendwo Beispiele zu geben, wie viel ein bestimmer Cut denn am Ende 
nun kostet. Immer nur Preis auf Anfrage. Da ich selbst noch kein 
konkretes Projekt habe habe ich auch wenig Lust, diversen Anbietern 
verschiedene fiktive Modelle zuzusenden, nur um eine Preisinfo zu 
generieren, die mich ein wenig besser abschätzen lässt, ob sich ein 
Lasercut überhaupt lohnt und ob ich dementsprechend meine Teile für 
einen Lasercut entsprechend designen kann.

Autor: asdfg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dort sieht man Preise:
http://fabtools.de/

asdfg

Autor: sde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
fabtools ist gut, aber die machen nur Metall, kein Acryl.

Autor: sde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als Alternative zum teuren deutschen Laser-Cut (für 50 Zuschnitte wollte 
jemand 4 EUR/Stück = 200EUR für alle = 200EUR für 0,3qm Material im Wert 
von 11 EUR) überlege ich die Anschaffung eines eigenen Laser-Cutters. 
Ein 40W-Gerät koset ca. 450 EUR incl. Versand/EUst. Weiß jemand, ob die 
einschlägigen chinesischen blauen ebay-Geräte durch 2-2,5mm Acryl 
kommmen, also nicht nur gravieren können?

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Expresszuschnitt (https://expresszuschnitt.de/PLEXIGLAS-Zuschnitt)
hat einen Online Designer mit Preisanzeige, du kannst aus verschiedenen 
Materialien wählen und sind auch am Telefon sehr nett.

Gerade ausprobiert:
Plexiglass transparent 10x10x0,2mm mit Ausschnitt in der Mitte 2x2cm bei 
50 Stück: 1,32

Autor: sde (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das war ein guter Tip!

Autor: asdfg (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Helfer schrieb:
> Plexiglass transparent 10x10x0,2mm mit Ausschnitt in der Mitte 2x2cm bei

Wenn die es schaffen, in ein 10x10mm grosses Stueck einen Ausschnit von 
20x20mm in die Mitte zu platzieren, dann ist der Preis doch ueberzogen.
Dazu braucht man weder Material noch Werkzeug.
Nur das Rechnungschreiben ist noch noetig...

asdfg

Autor: Sven Johannes (svenj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Die 40W Chinesen schaffen auch >5mm Acgryl, wenn Du die Optik 
einstellst. Aber man sollte schon genau wissen, was man damit tut. Bis 
vor Kurzem hatten die Dinger jedenfalls keinerlei 
Sicherheitseinrichtungen, keine Ahnung ob das jetzt anders ist.

Und die Kühlung nicht vergessen!

--
 SJ

Autor: Kampfbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In jeder größeren Stadt gibt inzwischen es ein Fablab. Ein Lasercutter 
ist meist vorhanden. Preise sind etwa 0,20€..1,00€ pro Minute.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.