mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Türsprechanlage Videosignal abgreifen nach LAN


Autor: Ignaz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

möchte mir eine Video Türsprechanlage zulegen. In der ersten Ausbaustufe 
erstmal was fertiges, analoges aus der <300€ Klasse. Also keine IP 
Anlage. Das ganze soll Standalone mit Wandmonitor funktionieren, ohne 
Tablet, Apps, etc.

Nun denke ich aber schon an die nächste Ausbaustufe, und da könnte es 
interessant werden, das Bild per IP Stream zur Verfügung zu haben. Die 
analoge Türsprechanlage soll weiterhin funktionieren, aber das Bild der 
Kamera würde ich zusätzlich gern in einen Stream wandeln, um es digital 
am Homeserver zu nutzen. An der Haustür habe ich Ethernet liegen.

Leider kenne ich mich mit Video ganz schlecht aus. Kommt aus dem 
Kameramodul, das in der Türstation verbaut ist (ich habe mich noch nicht 
für ein bestimmtes Modell entschieden, denke aber dass die alle ähnlich 
sind), ein analoges Videosignal mit nur einer einzigen Signalleitung 
raus, so wie damals ein FBAS Signal? Die Anlage wird in 4-Draht-Technik 
verkabelt, aber irgendwo intern in der Türstation müsste man doch das 
Bildsignal abgreifen können? Und könnte man dieses Signal dann an einen 
Video-nach-LAN Konverter abzweigen? Wobei ich auch sowas im 
erschwinglichen Preisbereich noch nicht gefunden habe. Billiger wäre es 
wohl, eine komplette IP Kamera zu kaufen, und deren Kameramodul durch 
das Signal der vorhandenen Türkamera zu ersetzen. Ich möchte vermeiden, 
zwei Kameras montieren zu müssen.

Klappt sowas, oder stelle ich mir das zu leicht vor?

Gruß Ignaz

: Verschoben durch Moderator
Autor: Georg_G (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ignaz schrieb:
> Klappt sowas, oder stelle ich mir das zu leicht vor?

Vergiss diesen Ansatz. Die Kamera Module der analogen und digitalen 
Version sind komplett anders aufgebaut.

Such nach "Framegrabber", um aus einem analogen ein digitales Signal zu 
machen.

Autor: Vergessen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Google mal nach Video encoder modul

Autor: MoinMoin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für viele heute angebotene analoge Anlagen mit Video (z.B. SKS, Elcom, 
Busch-Jaeger) gibt es bereits IP-Interfaces ab Werk:

http://www.sks-kinkel.de/service/elektro-handwerk/...

https://www.busch-jaeger.de/de/produkte/systeme/tu...

Autor: Ignaz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Links. Dass es viele solcher Systeme gibt ist vielleicht 
etwas übertrieben, aber für die namhaften Systeme gibt es wohl Lösungen. 
Das kommt meinen Wünschen schon sehr nahe. Andererseits, ~2k€ für ne 
Türklingel, das ist ne Ansage. Bei nem Neubau fällts nicht mehr ins 
Gewicht, aber zum Nachrüsten find ich das schon happig. Werde noch ein 
paarmal drüber schlafen :-) Viel zum Selberbasteln bleibt da nicht mehr 
übrig. Das hat Vor- und Nachteile ;-)

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg_G schrieb:
> Vergiss diesen Ansatz. Die Kamera Module der analogen und digitalen
> Version sind komplett anders aufgebaut.

Typische Antwort hier, Frage nicht gelesen und erstmal dagegen.
Und dann genau die angefragte Lösung vorschlagen;

Georg_G schrieb:
> Such nach "Framegrabber", um aus einem analogen ein digitales Signal zu
> machen.
Das ist genau das, was der TE als
Ignaz schrieb:
> Video-nach-LAN Konverter
bezeichnet hat.

Warum schreiben hier am Wochenende nurnoch Idioten?

Ignaz schrieb:
> Viel zum Selberbasteln bleibt da nicht mehr übrig.

Deine Idee funktioniert, es kann nur sein, daß Du das Videosignal nicht 
als (F)BAS sondern als symetrisches 2Draht-Signal bekommst, das ist aber 
einfach anzupassen.

Autor: Oliver Stellebaum (phetty)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt das DoorPi-Projekt. Da hat einer sich alle Mühe gemacht um bloß 
keinen Besucher zu verpassen, alle Klingler werden erkennungsdienstlich 
erfasst, das Foto gespeichert und vermutlich bei Bedarf noch getwittert.

Naja, wers braucht:

http://www.fhemwiki.de/wiki/DoorPi_und_FHEM

http://blog.johjoh.de/voip-sip-video-tuersprechste...

Autor: Ignaz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der DoorPi ist ja interessant... wäre definitiv die flexibelste Lösung, 
um eigene Ideen zu ergänzen. Bauteile habe ich das meiste eh auf Lager. 
Damit werde ich mal spielen.
Danke für alle Tipps!

Autor: David Gruber (rosco)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ICh verstehe nur echt nicht was an dem Projekt jetzt genau der Vorteil 
gegenüber kaufbaren Lösungen ist. Ich meine moderne 
Wlan-Gegensprechanlagen bieten dir alle Möglichkeiten und liegen dabei 
oft immer noch unter 300€:
https://mathfel.de/produkt-kategorie/wlan-tuersprechanlage/
Du kannst dir die Aufnahmen sogar in Echtzeit aufs Handy schicken lassen 
und dir vom Bett aus überlegen ob du den besoffenen Sohn auch wirklich 
ins Haus lassen willst ;)

Der DoorPi ist natürlich wieder mal eine geniale Lösung aber ich kann 
mir auch hier vorstellen, dass es selbst sowas in modernen Systemen oft 
gibt...

Ich verstehe natürlich den technischen Reiz es auch basteln zu können 
aber wenn es um die Sicherheit meines Hauses geht, wäre ich da etwas 
vorsichtiger^^

Trotzdem viel Erfolg! :)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.