mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Philips LCD Bild wird nach kurzer Zeit schwarz


Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihrs, hoffe bin hier in der richtigen Kategorie..:

Vorab kleine Geschichte:

Vor ca einen Jahr kam ich aus den Urlaub wieder, und steckte meine 
Geräte wieder an Stromnetz da ich immer alle Geräte ausstöpsle wenn ich 
in den Urlaub fahre.
Nun beim meinen Philips war es anders, dieser machte keinen muxx mehr, 
keine Standby Leuchte nix.
Neuen TV gekauft, Philips in die Kammer gestellt.
Nun reizte mich aber der Gedanke das Teil wieder zum laufen zu bekommen. 
Also aufgeschraubt und geschaut und siehe da, 2 Elkos haben sich 
verabschiedet:

Bild1
https://abload.de/img/20160823_171535w0s6f.jpg

Juhu, also neue Elkos besorgt und eingebaut:

Bild2
https://abload.de/img/20160827_185644sesui.jpg

Blau markiert.

Wieder zusammen gebaut und voller Vorfreude angestöpselt und angemacht. 
Joaa!!! Reaktion vom TV! Klicken und Bild....für einige Sekunden 
danach nur noch Ton, Bild schwarz. Neustart gemacht, selbe 
Sache...einige Zeit Bild und dann Bild weg, ton läuft weiter. Ihr glaubt 
nicht wie entäuscht ich war!
Also geht Suche nach den Fehler von vorn los. Mir fiel auf das neben den 
Elkos (im unteren Bild oben) die Rot markierte Diode verrust ausschaut. 
Könnte es daran liegen? Habe auch hier im Forum gelesen das es die 6KV 
Kondensatoren sein könnten...aber bei mir ist dort keine Verkohlt:

Bild3
https://abload.de/img/20160827_1852279cu95.jpg

Kann mir hierzu jemand helfen? Ich währe sehr Dankbar darüber!!

Lieben Gruß Tino

: Verschoben durch Moderator
Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mir fiel auf das neben den Elkos (im unteren Bild oben) die Rot
> markierte Diode verrust ausschaut. Könnte es daran liegen?

Eher nicht. Das Zeug liegt auf der Primärseite auf hohem 
Gleichspannungsniveau und zieht damit einfach Staub aus der Luft an.

So wie es aussieht, hast du die Elkos des Standby-Netzteils getauscht. 
Die der Hauptversorgung (grüner Trafo) könnten durchaus auch schon mau 
sein, auch wenn sie einem nicht entgegenspringen.

Miss doch auf der Sekundärseite erstmal die diversen Betriebsspannungen 
nach, sind ja da unten alle schön aufgedruckt. Aber Vorsicht, die 
Kühlkörper mit dem gelben Dreieck liegen vermutlich auf Netzspannung 
oder sowas.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hätte jetzt geplant die restlichen Elkos zu wechseln und die zwei 
capasisatoren die da zum Bildschirm führen ebenfalls auszutauschen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ton läuft ja weiter, richtig? Siehst du bei starkem Lichteinfall 
(zB. LED-Taschenlampe) auch noch was vom Bild? Dann ist es wohl schon 
die HV-Erzeugung für die Röhren. Könnte neben den blauen Cs aber auch 
eine defekte Überstromerkennung sein. Auf der Rückseite wird ja wohl 
noch einiges an SMD-Kram sein. Reinige den Teil der 
Hochspannungserzeugung (so in der Gegend der beiden dicken Widerstände) 
mal mit Isopropanol etc.

BTW, ist auf dem Gesamtfoto schelcht zu sehen: Da sind ja zwei so 
Silikonbatzen bei dem HV-Teil in der Gegend vom LG-Logo (jaja, Philips 
;). Was fixieren die denn?

Autor: Daniel D. (danield)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überprüf mal den blauen Kondi rechts oben zwischen dem Trafo und dem 
Kühlkörper auf seine Kapazität.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nabend euch und schon mal vielen Dank das ihr mir helfen möchtet. Zur 
frage 1, weiß bzw sehe selbst kaum was sich darunter befindet, bekomme 
das Silykon kaum runter: Bild1.

Zur frage 2, meintest du dieses Teil? Bild2.
Leider fehlt mir solch ein Kapamessgerät... leider.

Zusatz: Taschenlampentest gemacht, nix gesehen...jedoch bei Tageslicht.

Autor: Inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> HV-Erzeugung für die Röhren.

Wo gibts denn beim LCD-Gerät Röhren?

Wie ist denn die Typ-Bezeichnung von dem Gerät?
Manchmal ist auf dem Typenschild auch eine Chassi-Nr.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wo gibts denn beim LCD-Gerät Röhren?

Echt jetzt? Nennt sich Hintergrundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren (aka 
CCFL). Gabs mal vor der Entdeckung der hellen LEDs.

> selbst kaum was sich darunter befindet,

Lass es drauf. Sind Trimmer und die Pampe fixiert die Einstellung.

Zusatz: Taschenlampentest gemacht, nix gesehen...jedoch bei Tageslicht.

Wenn nur die Beleuchtung ausgefallen ist, kann man definitiv Schemen 
sehen, das Panel läuft ja normalerweise weiter.

Autor: Inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Echt jetzt? Nennt sich Hintergrundbeleuchtung mit Leuchtstoffröhren (aka
> CCFL). Gabs mal vor der Entdeckung der hellen LEDs.

Entschuldigung, das ich gefragt habe. Dann sieh das bitte als geklärt 
an.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Wenn nur die Beleuchtung ausgefallen ist, kann man definitiv Schemen
> sehen, das Panel läuft ja normalerweise weiter.

Also beim testen (bei Tageslicht) konnte ich nix erkennen. Wenn es 
wichtig ist ob da was ist, muss ich es wohl nochmal einbauen und nochmal 
testen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn es wichtig ist ob da was ist,

Na schon. Wenn da Schemen sichtbar sind, ist es "nur" die 
Hintergrundbeleuchtung. Wenn nicht, wirds schwieriger, könnte dann 
sonstwas sein.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok. Dann werd ich das morgen in der Abenddämmerung mal machen und dann 
nochmal berichten.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neues von heute...

tjoa...wollt eigentlich was melden ob was shemenhaftes zu sehen 
ist...aber derzeit (15min) läuft er immer noch :-?

Das einzige was ich jetzt noch vor den Test gemacht hatte war das ich an 
den Kapas auf der Unterseite des Boards an den Lötstellen (Hitzekruste?) 
entfernt hatte. Keine Ahnung ob es daran lag!? Jedenfalls läuft dieser 
nun weitaus länger wie vorher! Kanns mir nich erklären! Die Elkos habe 
ich nun bereits allesamt bestellt...

Ich werde den Fernseher einen Langzeittest verpassen...öhm 24h 
dauerbetrieb sollten reichen...dann werde ich mich nochmal melden.

Bin grad etwas sprachlos warum dieser nun auf einmal läuft und läuft...

Gruß Tino

Autor: Kurt A. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eventuell gab es einen Wackelkontakt in einer der Steckverbindungen.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. nach einem langen Betrieb stromlos machen und mal die Elkos 
befingern, ob da einer besonders heiss geworden ist.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg A. schrieb:
> Evtl. nach einem langen Betrieb stromlos machen und mal die Elkos
> befingern, ob da einer besonders heiss geworden ist.

So, raport:

habe jetzt 2 Blurayfilme durchlaufen lassen, danach erst Test mitn 
Multimeter und Temperatursonde: alles bei 35° - 40° Grad (Elkos) direkt 
danach nochmal nenn Finger raufgetan "war wir etwas mulmig muss ich 
zugeben - wegen hoher Restspannung die noch sein könnte" aber alle Elkos 
im lauwarmen Bereich.

Was heißt das jetzt für mich? Alles wieder in Butter? Sollte ich es 
wirklich wagen und die Klotze an die Wand hängen...ich kenn mein Glück, 
sobald das Teil hängt ist wieder irgendwas! :-D

Die Elkos sind ja eh schon bestellt...sofern also nochmal was sein 
sollte. Die Capas werde ich im Auge behalten - denn hier + die 2 Elkos, 
lag wohl auch der Fehler wie mir scheint.

Daher erstmal trotzdem vielen Dank für die Hilfe von euch! Werde mich in 
1-2 Wochen nochmal melden wenn bis dahin dieser nicht wieder ausgefallen 
ist.

Grüße Tino

Autor: PeterZ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch nicht ganz kaputte etwas schlechte evtl. auch trockene Elkos werden 
mit steigender Temperatur wieder etwas besser. Deswegen gehen die Geräte 
in dem Fall nach längerem ausstecken nicht mehr, da die Elkos dann 
auskühlen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tino H. schrieb:
> Die Elkos sind ja eh schon bestellt...sofern also nochmal was sein
> sollte.

Bau sie ruhig noch ein, bevor du den Flachi wieder aufhängst. Von den 
Symptomen klingts mir schon nach Problemen mit dem Inverter und da 
können die Elkos helfen.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Bau sie ruhig noch ein, bevor du den Flachi wieder aufhängst. Von den
> Symptomen klingts mir schon nach Problemen mit dem Inverter und da
> können die Elkos helfen.

Werd ich machen in reiner Vorraussicht. Elkos kamen heute...warte nur 
noch auf die Capas und dann kanns los gehen.

Melde mich nochmal hier falls was schief gehen sollte.

Gruß Tino

Autor: Inkognito (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht das du denkst, ich halte dich für blöd. Wechsele nur immer
EIN Bauteil und achte auf die Polung. Nicht, dass du dich
verzettelst.

Autor: Tino Ha (tino82)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Sorge, mach dat ja nich zum ersten mal ;-)

Wird schon schief gehen :-D

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.