mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug CO2 Durchflussmesser im L/h Bereich


Autor: Durchflussmesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich suche einen Durchflussmesser für 10kg CO2 Flaschen (entweder 
inklusive Nadelventil oder zum Anschluss an dieses). Die 
Ziel-Durchflussmenge ist bei ~200-600  Gramm pro Tag, also ca. 100-300 
Liter pro Tag / 4-12L/h.

Im Aquaristik Bereich gibt es "Bläschenzähler", hier ist man aber bei 
der gewünschten Menge im hohen 3stelligen bis 4stelligen Bereich 
Bläschen pro Minute, außerdem unhandlich (einfaches ablesen wäre 
bevorzugt).

Aus dem Schweißbereich gibts dann noch die Flowmeter, die sind aber im 
L/min Bereich und lassen sich im 0,0x L/min Bereich nicht wirklich 
ablesen.

Ich suche also was für den Messbereich dazwischen.
Genauigkeit keine besonderen Ansprüche, +-20% sind in Ordnung, +-30% 
gehen auch noch.
Preis möglichst günstig natürlich (<<50€)

Kennt jemand was?

Autor: Kai A. (kaiand1) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin
Ich weiß jetzt nicht ob CO2 in der Flasche Flüssig oder als Gas ist.
Jedenfalls wäre der Bereich Wasserzähler/Gaszähler evtl was.
Wenn du da einen Digitalen nimmst kannst du die Signale ja Auswerten und 
deine Anzeige machen wieviel verbraucht wird.

Allerdings für den Preis + Sicherheit und deine 10 Bar Drucktauglich? 
ect würd ich eh eher sagen bekommst du nichts.

Autor: Lars B. (larsb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ebay-Artikel Nr. 262596674319

Autor: Durchflussmesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für eure Antworten, aber das ist beides nicht in der günstigen 
Preisgegend die ich mir erhofft hatte.

Wieso gibt es sowas 
Ebay-Artikel Nr. 141571321914 
nicht mit der gewünschten Skala? Ist das technisch nicht drin?

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Selbst regelndes (Massflowcontroller) kommt bei deinen 
Preisvorstellungen nicht in Frage (wie dir ja schon aufgefallen sein 
dürfte) somit bleibt nur ein Nadelventil nach dem Druckminderer und das 
so einstellen, daß du deine Durchflussmenge hast. durch den 
Druckminderer sollte das halbwegs stabil funktionieren. Dazu musst du 
die Durchflussmenge messen und entsprechend einstellen.

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
wenn ich nach "Schwebekörper Durchflussmesser" suche, finde ich z.B. 
diesen hier:
https://eshop.krohne.com/de/durchflussmessgeraete/...

Der hat einen Messbereich von 1.6 - 16 L/h. Es gibt auch welche für mich 
kleinere Flüsse.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian B. schrieb:
> Dazu musst du die Durchflussmenge messen

Genau das war ja auch die Frage des TO. Wo kriegt er ein bezahlbares 
Durchflussmessgerät für CO2 Gas her?

Autor: Christian B. (luckyfu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er kann das doch auch experimentell ermitteln. 4-12l/h sollte man mit 
einem, mit Wasser gefüllten, umgedrehten Meßbecher, in welchem man das 
Gas von unten einleitet, ja wohl ermitteln können. Nach Adam Ries ergäbe 
sich hier eine Menge von 0,7-2l/10min. Einmal eingestellt sollte das 
dann dauerhaft so bleiben. Ich würde das jedenfalls so machen, denn das 
dazu notwendige ist nur das, sowieso benötigte, Nadelventil. der Rest 
ist vorhanden.

: Bearbeitet durch User
Autor: Lars B. (larsb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Messwert digital gebraucht wird, lässt sich der Bläschenzähler 
evtl mit einer Lichschranke oder ähnlichem "ablesen"

: Bearbeitet durch User
Autor: Durchflussmesser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke butsu, das von dir ist was ich gesucht habe. Nur leider merklich 
teurer als die größeren :(

Ich brauch den Messwert nicht digital (ist sogar umständlicher), die 
experimentelle Methode ist allerdings auch nicht was ich mir vorgestellt 
habe. Einfach einstellen, ablesen, ggf. nachregulieren bis es passt 
reicht mir vollkommen.

Trotzdem danke an alle die Vorschläge geliefert haben. Wenn jetzt noch 
jemand eine günstigere Quelle für so einen Schweberkörper-Messer wüsste 
wäre ich absolut glücklich.

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchflussmesser schrieb:
> Wenn jetzt noch
> jemand eine günstigere Quelle für so einen Schweberkörper-Messer wüsste
> wäre ich absolut glücklich.

Bekannter sind die als "Rotameter".
Hier gibt es genug davon: 
http://www.ebay.de/sch/i.html?_from=R40&_sacat=0&_...

Die Anzeige hängt von der Viskosität des Gases ab.
Man kann die Geräte, die eine Skala für z.B. Sauerstoff O2 haben, also 
auch für CO2 verwenden, muss dann aber einen Umrechnungsfaktor 
berücksichtigen.
Da die Viskosität von O2 mit 19,2 und die von CO2 mit 13,8 angeben wird, 
zeigt das mit CO2 betriebene Rotameter um den Faktor 0,72 zu wenig an.
https://de.wikipedia.org/wiki/Viskosit%C3%A4t#Visk...

Oder man kalibriert empirisch, indem man misst, wie lange es dauert, bis 
man eine bestimmte Gasmenge aufgefangen hat.
CO2 ist in Wasser löslich, deshalb empfiehlt es sich vor der Messung das 
Gas eine Weile durch das Sperrwasser hindurch perlen zu lassen, damit 
sich dieses mit CO2 sättigen kann.

https://de.wikipedia.org/wiki/Schwebek%C3%B6rper-D...

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
CO2 Flaschen sind nicht in Konstantdruck (wie Propan/Butan), CO2 kann 
man ja nicht verflüssigen es sublimiert. Ein statischer Druckminderer 
fällt daher aus. Für einen konstanten Volumenstrom brauchst du einen 
Regelkreis.

Wälz dich mal durch den Atlas Copco Katalog. Die können das. Voll 
pneumatisch. Preislich jedoch weit darüber.

Bei den Toleranzanforderungen kann ein Schwebekörpermessgerät oder 
Rotameter ausreichen, aber das ist halt nur ein Sensor, da fehlt dann 
noch der Regler und Aktuator.

Autor: Lars B. (larsb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke Sebastian verwechselt da was.

Co2 lässt sich verflüssigen. Bei RT braucht es nur ca 60 bar.
Solange flüssiges CO2 in der Flasche ist wird bei einem Druckabfall so 
viel Flüssiges gasförmig werden bis der Druck wieder erreicht ist.
Damit ist solange auch der Druck konstant.
Co2 kann Sublimieren wenn es fest vorliegt.
In der Flasche passiert das sicher nicht. Sublimieren heißt aus dem 
festen ins Gasförmige ohne dazwischen Flüssig zu sein.

Z.B in Aquarien oder in Zapfanlagen lässt sichbei CO2 Flaschen mit 
Druckminderern leicht ein konstanter Volumenstrom einstellen.

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wofür denn eigentlich? Pflanzen "düngen" oder was technisches?

Brauchst du wirklich einen bestimmten Fluss, oder möchtest du eine 
Konzentration in einem Gasvolumen regeln? Dann könntest du auch den 
Partialdruck messen und damit ein Magnetventil steuern. Das wird aber 
auch entweder billig (elektrochemische Sensoren, unter 50€ immer noch 
sportlich), oder genau (IR Absorption)...

Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars B. schrieb:
> Ich denke Sebastian verwechselt da was.
Stimmt. Mea culpa.


> Co2 lässt sich verflüssigen.
ja klar, sonst gäbe es ja keine CO2 Kälteanlagen.

> Z.B in Aquarien oder in Zapfanlagen lässt sichbei CO2 Flaschen mit
> Druckminderern leicht ein konstanter Volumenstrom einstellen.
"ganz leicht" geht das leider weder bei meinem altem Schweissapparat 
noch bei meiner Zapfanlage. Deshalb der Umbau auf einen Atlas-Copco 
Druckminderer.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> Ein statischer Druckminderer fällt daher aus.
Wie bitte meinst du das?
Genau das ist doch der Sinn eines Druckminderers. Er hält als 
mechanischer Regelkreis den Druck am Ausgang weitgehend konstant zum 
Umgebungsdruck, egal ob in der Flasche 10 Bar oder 180 Bar sind.

Sonst würde keine Bierzapfanlage, kein Autogenschweißen, kein 
Schutzgaschweissen und auch kein Tauchen funktionieren.

Dazu auch noch mal Infos bzgl. CO2 in Flaschen:
http://www.kjlnet.de/pdf/Sicherheitshinweis_12.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.