mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Audio-Wechsler


Autor: Danish B. (danishbelal)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

ich möchte zwei Audiosignale (vermutlich Line-Out, genaueres nicht 
bekannt) an einen Verstärker führen.

Das Wechseln soll möglichst mit einem Multiplexer erfolgen, habe mir 
dabei einen von Maxim herausgesucht [1].

Problem ist vermutlich, das der Audioausgang (Lineout) kapazitiv 
gekoppelt ist, also Wechselspannung. Der MAX4619 allerdings kann 'nur' 
positive Signale leiten.

Kann ich die Audiosignale kapazitiv in einen symmetrischen 
Spannungsteiler einkoppeln, um die Spannung positiv 'zu halten' ?


Der Ausgang des Wechselschalters würde dann wieder kapazitiv 
ausgekoppelt und von einem Operationsverstärker verstärkt.

Irgendwelche Fehler/Verbesserungsvorschläge?

Cheers'

[1] https://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/MAX46...

Ich bin übrigens vollkommen unabhängig von diesem Thread. Diese 
Koexistenz ist Zufall. (Beitrag "Audioverteiler mit verschiedenen Audiopegeln")

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danish B. schrieb:
> Kann ich die Audiosignale kapazitiv in einen symmetrischen
> Spannungsteiler einkoppeln, um die Spannung positiv 'zu halten' ?
>
> Der Ausgang des Wechselschalters würde dann wieder kapazitiv
> ausgekoppelt und von einem Operationsverstärker verstärkt.

Das sollte klappen, wenn es dir gelingt, den Eingangspegel immer 
zwischen den Grenzen des Mux zu halten. Um zu vermeiden, das 
Spannungsprünge beim Umschalten auftreten, ist es evtl. sinnvoll, einmal 
einen Spannungsteiler für UB/2 aufzubauen, und die Spannung dann 
hochohmig an alle Ein- und Ausgänge zu legen.

Autor: Alter OPA (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben das mit einem Relais gemacht. Ein Audiosignal wird entkoppelt, 
gleichgerichtet und über einen Kondensator geglättet. Das steuert das 
Relais.

Aber vermutlich ist so eine Lösung heute verboten.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alter OPA schrieb:
> Aber vermutlich ist so eine Lösung heute verboten.

Verboten nicht, aber im Posting des TE steht eindeutig:

Danish B. schrieb:
> Das Wechseln soll möglichst mit einem Multiplexer erfolgen, habe mir
> dabei einen von Maxim herausgesucht [1].

> Ein Audiosignal wird entkoppelt,
> gleichgerichtet und über einen Kondensator geglättet. Das steuert das
> Relais.

Und auch von signalabhängiger Steuerung ist nirgends die Rede.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.