mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Intelligenz?


Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stelle mal die Frage in den Raum...


Was ist Intelligenz?



Und bitte jetzt nicht schreiben, dass ich über diese nicht
verfüge...

Autor: K. L. (trollen) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Was ist Intelligenz?

Das ist ein Wort!

Autor: John D. (drake)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre es nicht effektiver gewesen, diese Frage im bereits laufenden 
Thread "Künstliche Intelligenz" zu stellen? Ist ja dafür grundlegend.

Autor: Rainer V. (rudi994)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaum zu glauben: Intelligenz ist weiblich.
https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2...

Die Sache hat allerdings einen Haken: es nützt nichts, Intelligenz zu 
besitzen, ohne damit etwas (sinnvolles) anfangen zu können.

Autor: Justin C. (towika)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Intelligenz ist das einzige auf der Welt, was gerecht verteilt wurde:
Jeder ist der Meinung, nicht zu kurz gekommen zu sein...

Autor: c. m. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muster und gesetzmäßigkeiten in situationen erkennen, die erkenntnis auf 
unbekannte/neue situationen anwenden, um ihren verlauf vorher zu sagen 
und beeinflussen zu können.
nutzung der erkenntnisse und beeinflussungsmöglichkeiten um die "eigene" 
existenz zu sichern.

"planvolles vorgehen", das ist intelligenz.

Autor: Daniel A. (daniel-a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt nicht "die" Inteligenz. Einige können sich gut Dinge merken, 
andere sind besser in Koordinatorischen aufgaben, wieder andere können 
besser Logikprobleme lösen, etc.

Ist jemand der Telefonbücher in wenigen Tagen auswendig lernen kann 
intelligent? Ist jemand der Komplexe Matheprobleme lösen, aber sich 
nichts merken kann Intelligent? Ich denke, auf die ein oder andere 
Weise. Ich Denke die Frage, was Intelligenz ist, ist eine Frage nach den 
Grundlegenden vorgängen, die nötig sind, um die jeweiligen Tasks zu 
auszuführen. Ich Denke, Inteligenz ist auch die Fähigkeit neue Tasks 
lernen zu können. Die Frage wäre demnach, welche grundlegenden 
Fähigkeiten sind notwendig, um neue Fähigkeiten zu erlernen. Das ist was 
wahre Intelligenz ist, des ist worin viele heutzutage immer wie 
schlechter werden.

Autor: Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Auch eine Möglichkeit:
Intelligenz ist, erkennen zu können, dass man noch nicht alles weiß.

Autor: Operator S. (smkr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.engadget.com/2016/08/15/technological-...

Wir wissen nicht was Intelligenz ist, daher wissen wir auch nicht, was 
die künstliche Intelligenz sein wird.
Wollte man das definieren in Erinnerungsvermögen, oder 
Rechengeschwindigkeit, so wäre die Maschine uns bereits seit den 70ern 
überlegen.

Warum wir unser eigenes Gehirn nachbilden möchten und nicht das einer 
Ameise? Weil wir beide nicht verstehen, aber bei unserem eigenen können 
wir etwa abschätzen, wie das funktionieren könnte. Wir "hören" ja 
schliesslich unsere eigenen Gedanken und extrahieren daraus die nötigen 
Funktionen. Nicht abschliessende Aufzählung:
Information speichern
Information aufnehmen
Information ausgeben
Information verknüpfen

Vieles davon konnte man bereits nachbauen, Maschinen verstehen immer 
besser unsere Sprachen auch in hörbarer Form und nicht mehr nur 
geschrieben oder gar in Maschinensprache.

Nun liesse sich wohl die Intelligenz am ehesten über die Kreativität 
definieren. Sind Künstler nun intelligenter als Wissenschaftler? 
Vielleicht. Aber Lösungen zu finden, die bisher noch nicht existierten, 
oder bisherige Lösungen weiterentwickeln erfordert Intelligenz. 
Existierende Lösungen zu verbessern ist schliesslich das, was uns vom 
einfachen Primaten unterscheidet und in den letzten 10'000 Jahren die 
heutige Zivilisation erschaffen hat.

Autor: M.A. S. (mse2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer V. schrieb:
> Kaum zu glauben: Intelligenz ist weiblich.
Grammatikalisch gesehen: ja.

Autor: Fred F. (feuerstein7)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intelligenz ist dass, was der Intelligenztest misst.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar M. schrieb:

> Auch eine Möglichkeit:
> Intelligenz ist, erkennen zu können, dass man noch nicht alles weiß.

...und noch intelligenter ist es zu wissen, woher dieses Zitat stammt.
https://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%9F,_dass_...
:-)

Autor: Chr. M. (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> ...und noch intelligenter ist es zu wissen, woher dieses Zitat stammt.
> https://de.wikipedia.org/wiki/Ich_wei%C3%9F,_dass_...
> :-)
Jemand Lust auf eine Philosophie Diskussion?

Ich halte das für den den häufigsten Übersetzungsfehler im 
deutschsprachigen Raum.

Das sollte heißen: Ich weiß dass ich nicht weiß.

Und soll nicht bedeuten dass Sokrates nichts wusste
(immerhin konnte er ja sprechen, wahrscheinlich auch lesen und schreiben 
und kannte auch den Weg zum Metzger.)
sondern dass 'etwas wissen' nicht bedeutet dass es auch so ist
bzw. wenn eine kritische Masse an Menschen sich umentscheidet es 
plötzlich nicht mehr so ist ohne daß sich tatsächlich etwas geändert 
hat.

Einfaches Beispiel: der Metzger ist umgezogen
Schwieriges Beispiel: dö joodn sind an allem schuld


AchJa, zum Thema:
Über die Frage "was ist Intelligenz?" sind doch schon ganze Bibliotheken 
geschrieben worden -- ohne eine entgültige Antwort zu finden.

Autor: Paul B. (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Chr. M. schrieb:
> Das sollte heißen: Ich weiß dass ich nicht weiß.

Hmm, naja -ich weiß nicht so recht...
:)
MfG Paul

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John D. schrieb:
> Wäre es nicht effektiver gewesen, diese Frage im bereits laufenden
> Thread "Künstliche Intelligenz" zu stellen? Ist ja dafür grundlegend.

Genau darum habe ich das nicht gemacht!


Künstliche Intelligenz entspringt ja dem menschlichen Gehirn, also
wird künstliche Intelligenz vom Menschen vorgegeben, was dann
Sensoren und Computer auswerten sollen und dadurch Taten oder auch
nicht setzen...


Die Frage ist nur, wer ist intelligent genug, um nicht ein Chaos
hervorzurufen oder durch wenige nicht bedachte Nebensächlichkeiten...

Autor: Kurt B. (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

>
> Die Frage ist nur, wer ist intelligent genug, um nicht ein Chaos
> hervorzurufen oder durch wenige nicht bedachte Nebensächlichkeiten...

Oder einfach nur durch Programmfehler...

 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Oder einfach nur durch Programmfehler...

Genau!

Wer entscheidet dann über Tod, Leben, Vernichtung?


Und wenn die künstliche Intelligenz keinen "Not Aus" besitzt oder
es nicht zulässt, diesen zu betätigen, dann wären wir wieder bei
Odyssee 2001...


Dann ist es mit unserer eigenen Intelligenz wohl schlecht zu lösen?

Was programmiert wurde, folgt beinhart seinem Auftrag, auch wenn
es unlogisch ist...

Autor: Kurt B. (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Oder einfach nur durch Programmfehler...
>
> Genau!
>
> Wer entscheidet dann über Tod, Leben, Vernichtung?
>
>
> Und wenn die künstliche Intelligenz keinen "Not Aus" besitzt oder
> es nicht zulässt, diesen zu betätigen, dann wären wir wieder bei
> Odyssee 2001...
>
>
> Dann ist es mit unserer eigenen Intelligenz wohl schlecht zu lösen?
>
> Was programmiert wurde, folgt beinhart seinem Auftrag, auch wenn
> es unlogisch ist...

Und das erschreckende ist dass sich genau das auch bei uns Menschleins 
zeigt!
Somit ist der Weg der KI schon mal vorgezeichnet, ob mit ohne 
Porgrammfehler ist dann nicht mehr so wichtig.

Es gibt aber einen Ausweg, Programmfehler!

 Kurt

Autor: Dipl.- G. (hipot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Was ist Intelligenz?

...was diesen ganzen Knusperköppen und Chaoten hier im Forum fehlt.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Und das erschreckende ist dass sich genau das auch bei uns Menschleins
> zeigt!
> Somit ist der Weg der KI schon mal vorgezeichnet, ob mit ohne
> Porgrammfehler ist dann nicht mehr so wichtig.
>
> Es gibt aber einen Ausweg, Programmfehler!


Wie meinst Du das, Kurt?

Autor: Bernd H. (Firma: List) (wilju)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intelligenz wird so festgelegt, wie es von der Gesellschaft angesehen 
und interpretiert wird.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fred F. schrieb:
> Intelligenz ist dass, was der Intelligenztest misst.

Und der ist dann von Menschen gemacht, die dachten, dass sie
intelligent wären...

Autor: Kurt B. (kurt-b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Kurt B. schrieb:
>> Und das erschreckende ist dass sich genau das auch bei uns Menschleins
>> zeigt!
>> Somit ist der Weg der KI schon mal vorgezeichnet, ob mit ohne
>> Porgrammfehler ist dann nicht mehr so wichtig.
>>
>> Es gibt aber einen Ausweg, Programmfehler!
>
>
> Wie meinst Du das, Kurt?

Wenn die KI so entsteht wie es die Programmierung ihres Schöpfers, des 
Menschen, wohl vorgibt dann geht's in den Graben rein, es kommt zum 
Chaos, "Vernichtung" des Schöpfers.

Liegen Programmfehler vor dann muss das nicht passieren denn es könnte 
dann ja ganz anders kommen als wie wenn es starr nach der Vorlage 
"Mensch" ginge.


 Kurt

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurt B. schrieb:
> Liegen Programmfehler vor dann muss das nicht passieren denn es könnte
> dann ja ganz anders kommen als wie wenn es starr nach der Vorlage
> "Mensch" ginge.

Müssten dann aber schwere Programmfehler sein!

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dennis S. schrieb im Beitrag #4701026:
> Mani W. schrieb:
>> Ich stelle mal die Frage in den Raum...
>
> Da hat sie aber keinen Platz bei der Menge Menschen= unterschiedlichen
> Antworten, die darauf zu erwarten sind.


Bei der wenigen Intelligenz wird meine Frage wohl noch einen
Platz finden im Raum...

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Operator S. schrieb:
> Existierende Lösungen zu verbessern ist schliesslich das, was uns vom
> einfachen Primaten unterscheidet und in den letzten 10'000 Jahren die
> heutige Zivilisation erschaffen hat.

Die einfachen Primaten klettern immer noch auf Bäumen, aber die
"zivilisierten" betonieren alles zu und rotten die Primaten
aus?

Zivilisation  und Intelligenz sind wohl auch nur zwei Worte?

: Bearbeitet durch User
Autor: Le X. (lex_91)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ohje, Mani führt wieder Selbstgespräche zu nachttrunkener Stunde...
Mani, der schwere Rotwein schlägt aufs Gemüt!

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Le X. schrieb:
> Ohje, Mani führt wieder Selbstgespräche zu nachttrunkener
> Stunde...
> Mani, der schwere Rotwein schlägt aufs Gemüt!

...und Kurt diskutiert mit, find ich affengeil :-)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul B. schrieb:

> Hmm, naja -ich weiß nicht so recht...

Das ist aber link...

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Die einfachen Primaten klettern immer noch auf Bäumen,

Und fielen runter wie Lucy.
http://www.bild.de/news/ausland/archaeologie/skele...

Autor: H-G S. (haenschen)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Soweit ich das verstanden bedeutet es intelligent zu sein, wenn man 
schnell/im richtigen Moment das Richtige macht.

Etwas ganz anderes dürfte wohl Bildung sein, ich glaube man nennt es 
dann Intellekt.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.