mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Digitalen Input über USB auslesen


Autor: Fireinthe A. (fireinthe_a)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich versuche gerade mittels eines PCs Digitale Inputsignale auszulesen, 
weiß aber nicht so recht wie ich vorgehen soll.

Folgendes Problem: Ich habe einen Rechner, der ein Programm enthält 
welches bei bestimmten Ereignissen ein Digitales Signal aussendet. Das 
Signal möchte ich gerne an meinem Laptop auslesen. Frage ist, welchen 
Adapter ich da nutzen könnte. Der (erste)Rechner ist von einem 
Softwaredienstleister, der an der Hardware selbt wenig machen kann. 
Soweit ich weiß ist ein Deditecgerät verbaut. Daher habe ich ein 
Ethernetkabel aufgeschnitten, die Adern freigelegt und die signale schon 
mit einem Multimeter ausgelesen. Das klappt alles soweit.

Eine Lösung, die ich mir vorstellen kann ist, die Pins des Ports 
auszulesen. Kann man das mit einem Windowsrechner? Soweit ich weiß hat 
ein Ethernetkabel bzw. RJ45 8 Adern. Ist es da nicht möglich, den 
Zustand des jeweiligen Pins auszulesen? Gibt es da evtl. ein Programm 
(Open Source)?

Die zweite Lösung wäre halt ein Adapter,wobei da ich an einem Laptop 
arbeite nur DI/Do to USB oder DI/DO to Ethernet möglich wäre. Bin um 
jede Hilfe und Alternativvorschläge dankbar.

Gruß

Frank Armin

Autor: Dorian H. (dorianh)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fireinthe A. schrieb:
> DI/Do to USB
Auf jeden Fall über eine usb DI/DO Box.
Früher konnte man noch auf den parallel Port direkt zugreifen,
aber ohne Schutzschaltung ging der Spass meistens auch bald vorbei.

Brauchst du das zum spielen oder arbeiten?
National Instruments hat da günstige aber gut funktionierende Geräte
z.B.
https://www.conrad.de/de/national-instruments-usb-6000-12-bit-10-kss-multifunktions-io-und-ni-daqmx-software-1152109.html

mit analog und digital Eingängen. Zudem gute Bibliotheken die du ins 
Visual Studio oder wo immer einbinden kannst.

: Bearbeitet durch User
Autor: Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fireinthe A. schrieb:
> Soweit ich weiß ist ein Deditecgerät verbaut. Daher habe ich ein
> Ethernetkabel aufgeschnitten, die Adern freigelegt und die signale schon
> mit einem Multimeter ausgelesen. Das klappt alles soweit.

Was um alles in der Welt soll das sein? Ein "Deditecgerät"?

Und was meinst Du mit einem Multimeter an einem Ethernetkabel messen zu 
wollen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.