mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED Strip blitzt einmal auf nach dem ansteuern mit dem Arduino


Autor: DerPaul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir jetzt eine RGB LED 5050 Strip gekauft und möchte die 
ansteuern, dafür habe ich mir diesen Verstärker gekauft:
https://www.amazon.de/Sonline-Verstaerker-Amplifie...

Ich möchte, dass die ganz langsam angehen... aber wenn ich auf dem 
Arduino auf egal welchem Kanal einen "analogWrite(BluePin, 255);" mache, 
dann flackern alle 3 Farben einmal kurz auf und gehen aus...
Wie gesagt, auch wenn ich nur einen Kanal anspreche gehen alle einmal 
ganz kurz an!

Ich hoffe ihr könnt mir helfen!
Danke...

Autor: Jörg R. (solar77)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie hast Du den Arduino mit dem Verstärker verbunden?
Welche Spannung erwartet das Teil an den Eingängen?
Wie sieht die Schaltung an den Ausgängen aus?
Was für eine Stromversorgung hast Du?
Was passiert wenn die Eingänge manuell (ohne Arduino) angesteuert 
werden?

Hast Du ein Schaltbild vom Aufbau und evtl. einige Fotos?

Autor: DerPaul (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Prinzip habe ich genau diesen Aufbau:
http://i.stack.imgur.com/Jt91f.jpg

Die Platine sieht so aus wie im Anhang, die 3 rechts sind N310AD und die 
3links sind A817V wenn ich das richtig gelesen habe...

Gesteuert wird über PWM und ich verwende ein Schaltnetzteil mit 12V... 
ich hoffe die Informationen helfen...

Autor: OhmeinGott (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
DerPaul schrieb:
> Im Prinzip habe ich genau diesen Aufbau:
> http://i.stack.imgur.com/Jt91f.jpg
>
> Die Platine sieht so aus wie im Anhang, die 3 rechts sind N310AD und die
> 3links sind A817V wenn ich das richtig gelesen habe...
>
> Gesteuert wird über PWM und ich verwende ein Schaltnetzteil mit 12V...
> ich hoffe die Informationen helfen...

Du weißt schon was ein Verstárker ist ?!

DAS IST KEIN CONTROLLER!!!!

Für deinen Verwendungszweck falsches Gerát!! Besorge dir einen RGB 
Controller.....

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OhmeinGott schrieb:
> Besorge dir einen RGB
> Controller.....

Er möchte ja den Arduino als Controller verwenden.

Das Problem mit diesem "Verstärker" ist: die Vorwiderstände an den 
Eingangs-Optokopplern sind auf 12V Signale ausgelegt.

Welche Ausgangsspannung hat dein Arduino? 5V? 3.3V?

Man könnte den "Verstärker" entsprechend umlöten, damit er auch mit 
diesen Spannungen klar kommmt.
Du bräuchstest dazu aber SMD Widerstände und etwas Lötgeschick...
Bzw. bekommt man es auch mit Drahtwiderständen hin ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im gezeigten Bild sind 650 Ohm (2x 13K parallel) bestückt. Bei 12V - 
1.7V (Vf der LED) fließen ca. 15.8mA durch die Optokoppler LEDs.

Um den gleichen Strom bei 5V fließen zu lassen, lötet man einfach je 
einen 330 Ohm Widerstand parallel dazu.
Das gibt dann (13K || 13K || 330) = 219 Ohm -> (5V-1.7V) / 219 = 15mA

Bei 3.3V würde man einen 120 Ohm Widerstand parallel löten.
(13K || 13K || 120) = 101 Ohm -> (3.3V-1.7V) / 101 = 16mA

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

http://www.amcsystem.pl/pdf/wzmacniacz_rgb.pdf

Es scheint also die Teile für 5V/12V/24V zu geben:
http://chinaddh.german.globalmarket.com/products/d...

Vermutlich wäre ändern der Widerstände die praktikabelste Lösung. 
Eingangskreis mal als Schaltplan rauszeichnen.

Gruß aus Berlin
Michael

: Bearbeitet durch User
Autor: Joe F. (easylife)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael U. schrieb:
> Eingangskreis mal als Schaltplan rauszeichnen.

Der kann nach dieser Platine nur denkbar einfach sein:
Der (+) Anschluss geht an alle Annoden der Optokoppler LEDs, vermutlich 
hängt da noch der Vorwiderstand drin.
Die Beschriftung der Platine ist der Widerstandswert. 680 wollten sie 
haben, 650 sind bestückt (2x 13K parallel).
R, G, B geht dann immer an die Kathoden der Optokoppler LEDs.

Anbei die Modifikation.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Optokoppler ist ein Avago HCPL-817, mit Vf_typ 1.2V
Da sind die genannten Widerstände etwas zu gut gemeint.

Besser wäre:
bei 5V 390 Ohm und
bei 3.3V 180 Ohm

An den "+" Anschluss (bei "+","R", "G", "B") schließt du dann die 
Versorgungsspannung (5V, bzw. 3.3V) des Arduinos an. Ist klar, ne...?

: Bearbeitet durch User
Autor: Richtigsteller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> (2x 13K parallel)

Nein, 2*1,3K parallel.

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Richtigsteller schrieb:
> Joe F. schrieb:
>> (2x 13K parallel)
>
> Nein, 2*1,3K parallel.

Korrekt. Gut aufgepasst ;-)
Das Ergebnis der Rechnung stimmt dann aber insofern, als ich mit 650 Ohm 
gerechnet habe.

: Bearbeitet durch User
Autor: DerPaul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen vielen Dank euch! jetzt habe ich die Schaltung auch wenigstens 
einigermaßen verstanden!

Das mit dem Löten kriege ich schon hin, da habe ich schon schlimmeres 
gelötet... ;-)

Also einfach 180Ohm Parallel (Ja, ist ein 3,3V Arduino)...

Aber was ich noch nicht verstanden habe ist,... warum blitzt es beim 
einschalten? Der Optokoppler schaltet ja, also scheint es zu 
funktionieren... Was hat das jetzt miteinander zu tun?

Autor: Joe F. (easylife)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DerPaul schrieb:
> Der Optokoppler schaltet ja

Der "schaltet" nicht, sondern liefert am Ausgang einen Strom, der im 
Verhältnis zum LED Strom ist.
Und wenn der zu gering ist, dann liefert auch der nachfolgende 
Transistor zuwenig Strom, um den FET durchzusteuern.
Das kann den FET u.U. ziemlich schnell zerstören -> wird heiss.

Nachtrag: vielleicht hast du aber auch (zusätzlich) irgend was falsch 
angeschlossen.

Mach doch mal eine Skizze, was du wo genau an den "Verstärker" 
angeschlossen hast.

: Bearbeitet durch User
Autor: DerPaul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe das 1:1 so angeschlossen, wie hier: 
http://i.stack.imgur.com/Jt91f.jpg

nur halt die 3,3V auf den + vom Verstärker - es funktioniert ja auch, 
also ich kann auf dem Arduino Lichszenen programmieren, die auch genauso 
umgesetzt werden... Aber das kurze aufblitzen beim ersten mal ansteuern, 
das stört mich... Also selbst wenn ich z.B. beim ersten mal nur Grün 
ansteuere, blitzt einmal kurz weiß auf, also alle 3 Farben und dann 
leuchtet es grün...

Autor: bootboy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der ersten (gewollten) Ansteuerung, oder beim "booten" des Arduinos?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.