mikrocontroller.net

Forum: Offtopic CIsco Packet Tracer: Welcher Router lässt VLAN-Trunk durch?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin gerade mal wieder am Spielen/Lernen mit diesem schönen Programm, 
genau genommen am Thema VLAN.

Wenn ich ausschließlich Switche verwende (und alle Clients im selben 
Subnetz), kann ich sie, wie zu erwarten, mittels VLAN verbinden bzw. von 
einander isolieren.

Will ich dagegen zwei Subnetze mit einem Router verbinden, scheitert 
jede VLAN-Verbindung. Dazu habe ich in jedem Subnetz je zwei Rechner und 
einen Switch. Der jeweils obere PC befindet sich im VLAN1, der untere im 
VLAN2.

Gespiegelt dazu, das andere Subnetz. In der Mitte der Router, der mit 
seinen zwei Interfaces an jeweils einem Switchport hängt, der als Trunk 
geschaltet ist ...

Langer Rede kurzer Sinn: Muss ich nun alle im Programm vorhandenen 
Router und Interfacemodule durchprobieren, oder weiss hier zufällig 
jemand, welche davon VLAN-fähig sind?

Ursprünglich dachte ich ja, dass ein nicht-VLAN-fähiges Router-Interface 
sich einfach nicht um den Tag kümmert und Alles durchleitet (die Daten 
aus dem Trunk-Port z.B.)- falsch gedacht, es leitet nur das Default-VLAN 
1 durch ... :-((

Danke für Tips!

: Bearbeitet durch User
von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus Sicht eines Routers sind VLANs getrennte IP-Netze. Da ein Router 
IP-Netze routet, keine MAC-Adressen, muss der Router über jedes VLAN, 
mit dem er auf einem oder mehreren Interfaces zu tun hat, Bescheid 
wissen. Nur dranhängen reicht nicht, muss konfiguriert werden. Also 
seine IP-Adresse/Netzmaske im jeweiligen VLAN.

Um mehrere VLANs zu routen muss ein Router nicht unbedingt mehrere 
Hardware-Interfaces haben. Wenn der Router mit VLAN-Tagging umgehen 
kann, dann reicht ein Interface für mehrere VLANs aus, indem 
entsprechend mehrere logische Interfaces auf ein physikalisches 
Interface gemapped werden.

Bessere Switches sind heute nicht selten L3-tauglich, d.h. können 
bereits selbst auf IP-Ebene zwischen VLANs routen (bzw. switchen), ohne 
dass man dazu einen externen Router anschliessen muss. Das ändert 
freilich nichts daran, dass jene VLANs, die geroutet werden sollen, auf 
L3-Ebene entsprechend definiert werden müssen.

: Bearbeitet durch User
von Franz W. (Firma: HTL) (bastler24)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Frank!

Dem Router musst du die VLANS auf den Seiten des Pins bekanntgeben, 
sonst verschmeist der die ganzen Pakete!

LG Franz

von Won K. (Firma: Outside the Asylum) (the_sane)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank E. schrieb:
> Ursprünglich dachte ich ja, dass ein nicht-VLAN-fähiges Router-Interface
> sich einfach nicht um den Tag kümmert und Alles durchleitet

Fast richtig, ein Interface das nicht VLan-fähig ist wirft alle Packete 
weg weil der Header zu lang bzw falsch aufgebaut ist.

Frank E. schrieb:
> falsch gedacht, es leitet nur das Default-VLAN 1 durch ...

Dann kann der Port mit VLans umgehen und filtert halt VLan 1 raus, weil 
ihm nichts anderes gesagt wurde.

VLan-Trunks sind nicht routingfähig, routen kannst Du nur IP-Pakete. Der 
Router mußt die Pakete also nach VLan sortieren, die IP-Pakete routen 
und auf der anderen Seite wieder in VLans einsortieren. IP-TV der 
Telekom funktioniert z.B. so.
Ich kenne keinen SOHO-Router bei dem das mit der original Firmware 
einfach möglich ist, fast alles auf dem OpenWRT läuft ist dazu in der 
Lage.

von Hannes J. (Firma: professional Professional) (pnuebergang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Won K. schrieb:
> Ich kenne keinen SOHO-Router bei dem das mit der original Firmware
> einfach möglich ist,

Mikrotik hEX lite RB750r2, ca. 40 Euro.

Wobei ich das Gefühl habe, der Threadstarter will Cisco-Gerätschaften.

von A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Wobei ich das Gefühl habe, der Threadstarter will Cisco-Gerätschaften.

... und zwar solche, die das erwähnte Programm kennt und simuliert.

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Won K. schrieb:
>> Ich kenne keinen SOHO-Router bei dem das mit der original Firmware
>> einfach möglich ist,
>
> Mikrotik hEX lite RB750r2, ca. 40 Euro.
>
> Wobei ich das Gefühl habe, der Threadstarter will Cisco-Gerätschaften.

Nein, ich will gar keine Gerätschaften. Es geht um eine 
Netzwerksimulation mit dem "Cisco Packet Tracer" - ist nur ein 
Lernprojekt.

http://getintopc.com/wp-content/uploads/2014/10/Cisco-Packet-Tracer-6.1-Free-Download.png

von Won K. (Firma: Outside the Asylum) (the_sane)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, bei Cisco bin ich zu lange raus, keine Ahnung welches IOS auf 
allen IF mit VLan umgehen kann, aber eigendlich sollten das alle 
aktuellen können.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.