mikrocontroller.net

Forum: Offtopic 87V liegen bei VGA Anschluss an, kriege einen gewischt


Autor: Brian Daker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gruesse euch
Aktuell habe ich folgendes Problem

Ich habe einen neuen Laptop, und bin aktuell in Brasilien
Mein Laptop hat ein Schukonetzteil, jedoch gibt es hier in der Bude aus 
den 50ern nur 2 Pol Steckdosen

Wenn ich bei eingesteckten Netzteil den VGA Port anpasse, kriege ich 
richtig heftig einen gewischt!, das ist jetzt schon mehrmals passiert
Ich habe dann mal aus Interesse mein Multimeter an die Stelle gesteckt, 
und es liegen zwischen mir (Erde) und dem VGA "Gehaeuse" 87V an bei 50Hz 
Wechselspannung

Wenn ich den Strom messen will, ist dieser anscheinend zu niedrig, weil 
mein Multimeter den im Messbereich 100mA nicht erkennt

Ist das ganze gefaehrlich? Oder wie kann ich vorgehen?
Man kann das ganze auch laenger mit dem Finger problemlos anfassen, es 
kribbelt halt nur und zieht etc.

Bitte um Rat wie ich vorgehen kann

: Verschoben durch Moderator
Autor: Karl M. (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Alternativen die ich hier sehen:

Laptop nicht einschalten.
Netzteil tauschen.
nur Arbeiten ohne Netzanschluss.
Einen 1:1 Netzübertrager zur galvanischen Trennung anschließen.

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Der Filter im Netzteil hat Kondensatoren zwischen Null PE und Phase.
Das bildet einen kapazitiven Spannungsteiler auf ca. die halbe 
Versorgung.

Ist aber hochohmig und sollte ungefährlich sein.

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
https://de.wikipedia.org/wiki/Ableitstrom

Das ist der normale Leckstrom durch die Netzfilerkondensatoren im 
Schaltnetzeil.
Du kannst entweder die Hausinstallation auf aktuellen Stand der Technik 
bringen lassen (ein funktionierender FI ist eigentlich etwas recht 
praktisches)oder versuchen zu überleben ;)
Wenn dein Problem nur der Laptop ist, könntest du versuchen ein anderes 
Netzteil zu besorgen.

Autor: Brian Daker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf den aktuellsten Stand geht hier wohl nicht
Die Sicherung hier besteht aus Klebeband und Draehten, und die Zuleitung
sind 2x 220V und 1x N
PE gibts hier in der Gegend nicht
Hauptsicherung ist wie gesagt, ein bisschen Draht (Bilder kommen noch)
Manchmal schwankt die Spannung hier von 160V bis 290V, und manchmal geht
die Spannung runter auf 90V

Zu meinem Laptop:
Habe mal den Strom gemessen der von Laptop, zu mir fliesst, sind 7.2
Mikroampere bei 87V

Autor: Brian Daker (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier die Bilder
Leider kann ich meinen Post nicht bearbeiten

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Tja, ein Leben ohne VDE ist möglich aber kurz. Wenn da wenigstens ein 
definierter Nullleiter wäre, könnte man sich eine Schuko-Dose mit N->PE 
an die Wand machen.

Autor: Horst (Gast)
Datum:

Bewertung
6 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Tja, ein Leben ohne VDE ist möglich aber kurz.

Brian Daker schrieb:
> bin aktuell in Brasilien

Der Einfluß den VDE in Brasilien hat, ist doch eher gering, und trotzdem 
wagen es die meisten Brasilianer länger zu leben, wie dreist.
Was gedenkt Batman dagegen zu tun?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brian Daker schrieb:
> Laptop hat ein Schukonetzteil

Der Störschutz hat einen kleinen Ableitstrom wie man in der Skizze 
sieht.
https://de.wikipedia.org/wiki/Entst%C3%B6rkondensa...

In Russland arbeiten Leute mit Handschuhen wenn es gefährlich ist.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Horst schrieb:
> Der Einfluß den VDE in Brasilien hat, ist doch eher gering, und trotzdem
> wagen es die meisten Brasilianer länger zu leben, wie dreist.

Lebenserwartung: Deutschland 80 Jahre, Brasilien 73. ;-)

: Bearbeitet durch User
Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lapptop ohne Schuko kaufen!

Den ersten mit Schuko den ich je sah war ein Dell, mein Samsung, MSI und 
Asus hat Euro 2-polig.

Autor: Markus H. (haniham) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Lapptop ohne Schuko kaufen!
>
> Den ersten mit Schuko den ich je sah war ein Dell, mein Samsung, MSI und
> Asus hat Euro 2-polig.

oder einfach ein anderes Netzeil
bei Fujitsu ham se ja beispielsweise auch schuko und euro Netzteile im 
Programm

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:

> Wenn da wenigstens ein
> definierter Nullleiter wäre, könnte man sich eine Schuko-Dose mit
> N->PE an die Wand machen.

Vermutlich gibt es dort ein Dreileitersystem ähnlich wie in den
USA. Auf eine zuverlässige Erdung des Mittelleiters (ähnlich "N"
in D) würde ich mich da aber nicht verlassen und deshalb diesen
auch nicht als SL verwenden. Zum Problem des TEs: Solche Ableit-
ströme gibt es auch bei zweipolig angeschlossenen Geräten in D.
Man fühlt sie zwar, aber sie sind völlig ungefährlich für Menschen.
Manche elektronischen Geräte können allerdings dadurch beschädigt
werden. Deshalb würde ich sicherheitshalber das Monitorkabel zuerst
und erst dann das Netzkabel einstecken.
Übrigens kann auch  ein oben erwähnter RCD nicht vor solchen
Ableitströmen schützen.

Autor: Der M. (mhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gönne dem Messgerät mal eine neue Batterie, auch wenn i.M. die Messwerte 
noch plausibel zu sein scheinen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der M. schrieb:

> auch wenn i.M. die Messwerte
> noch plausibel zu sein scheinen.

Zumindest wird die Typenbezeichnung noch korrekt angezeigt. :-)

https://cdn.sos.sk/productdata/58/28/3/58283/Fluke...

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Trenntrafo würde das Problem endgültig lösen. Da könnte man auch 
einen Pol erden wenn man möchte.

Autor: soul e. (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Brian Daker schrieb:

> Ist das ganze gefaehrlich? Oder wie kann ich vorgehen?

Gefährlich ist es nicht, da der Ableitstrom klein ist. Schalte Dein 
Multimeter auf AC-A und miss nach.


Unsere nordamerikanischen Freunde kennen das Problem auch. Die meisten 
Haushalte haben Steckdosen ohne Schutzleiter ("2 prong outlet") und bei 
Geräten mit Y-Kondensator kriegt man regelmäßig einen verbraten. Dagegen 
gibt es solche Adapter: http://i.stack.imgur.com/1mTyz.jpg
Von der Öse zieht man ein Kabel zur Heizung oder zur Wasserleitung.

Schutzklasse I im Sinne der VDE ist das allerdings nicht.

Autor: H-G S. (haenschen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe von meinem ehemaligen Asus Gaming-Laptop auch immer eine 
gewischt bekommen als ich Metallteile bzw. alles was an der Masse 
angeschlossen war berührte.

Es hat ein paar Minuten danach gebraucht bis es mich erneut zappen 
konnte :-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.