mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Reibung und Verschleiß auf ABS reduzieren


Autor: Schalterbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen guten Tag an die uC.net-Gemeinde

Ich baue mir gerade einen Nockenschalter selbst, die Teile dazu fertige 
ich mir mit dem 3D-Drucker aus ABS an.

Mein Problem ist die Reibung der Oberflächen obwohl ich schon versucht 
habe diese mit feinem Schleifpapier zu glätten. Das fühlt sich beim 
Drehen der Nockenwelle aber immer noch hakelig an und hinterläßt 
Kratzspuren auf den Teilen.

Habt ihr Ideen wie ich 1. die Oberflächen richtig glatt bekomme und 2. 
langzeitig fetten kann?

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schalterbastler schrieb:
> Habt ihr Ideen wie ich 1. die Oberflächen richtig glatt bekomme und 2.
> langzeitig fetten kann?

3d Druck ist immer zu rauh. Klebe eine Gleitschicht auf, beispielsweise 
dünnes PA6 Nylon oder gar Teflon. Leider lässt sich beides schlecht 
kleben. Daher würde ich wohl einen dünnen Messingblechstreifen nehmen, 
oder Kaptonklebeband.

Autor: Frank B. (frank501)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Schalter sind denn in dem Nockenschalter?
Wenn es zu rau ist, kann man ja eventuell auf Schalter mit Rollenhebel 
ausweichen.

Autor: Lars B. (larsb)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ABS lässt sich mit azeton glätten.
Suchbegriff  "acetone vapor smoothing"

Autor: Tr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. kleine Kugellager einkleben?

Autor: Jünger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für einen Drucker fast du denn? Gute Drucker sind eigentlich nur in 
z-Richtung rauh, xy ist bei mir perfekt glatt. Ausserdem kannst du als 
Filament iglidur von igus  nehmen, da ist die Reibung geringer.

Autor: Amateur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige Zeit in Azeton dämpfen macht das Zeug (Oberfläche) relativ glatt. 
Hilft aber nicht bei einer verhunzten Oberfläche.

Und dann, mach’s wie unsere Politiker: "Schmieren und salben hilft 
allenthalben".

Es gibt spezielle Kunststoffschmiermittel. Meist etwas mit Silikon.

Autor: Michael L. (michaelx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lars B. schrieb:
> ABS lässt sich mit azeton glätten.
> Suchbegriff  "acetone vapor smoothing"

Hi Lars,

sogar auf deutsch ("abs glätten mit aceton") findet man dazu massig gute 
Informationen.

Amateur schrieb:
> Und dann, mach’s wie unsere Politiker: "Schmieren und salben hilft
> allenthalben".
> Es gibt spezielle Kunststoffschmiermittel. Meist etwas mit Silikon.

Richtig. Silikonfett dürfte eine gute Wahl sein. Bei anderen 
Schierstoffen können Additve drin sein, die den Kunststoff angreifen.

Und Danke für den Spruch.


Grüße an alle

Autor: Max707 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum macht Du das nicht wie die Alten Mechaniker? Alte Kirchturmuhren 
funktionieren doch heutzutage immer noch. Diese Plastkgeneration ist 
doch nur Zeitgeist und Mist.

Autor: butsu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Igus gibt es 3D-Drucker Filament aus sehr reibungsarmen Kunststoff. 
Einen Druckservice mit dem Material haben die auch.

Autor: Hansschmanz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max707: Weil RP-Teile aus Metall um Größenordnungen teurer sind, nehme 
ich mal an.

Autor: Schalterbastler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen gute Tag und vielen Dank für eure Hilfe

Das Material und der Druckservice von Igus sind die Lösung und ich warte 
auf den Funktionstest in der Praxis.

Als Schalter verwende ich den Marquardt 1050.0251 mit dem pilzförmigem 
Betätiger.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.