mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Kaufempfehlung für kaskadierbaren Router


Autor: Stefan S. (sschultewolter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin auf der Suche nach einem kaskadierbaren Router. Ich habe mir bei 
Amazon gerade die FritzBox 4020 KF besorgt und soweit eingerichtet. Bin 
leider mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Leider hat die Box kein 
integrierten Gigabit-Switch. Des weiteren scheinen mir die WLAN 
Datenraten doch sehr gering, trotz WLAN-N Standard.

Mein Lenovo Yoga2 hat trotz des n-Standards nur eine max. Datenrate von 
72Mbits (direkt in Sichtkontakt zur Box).Auch habe keine ausreichende 
Signalreichweite. Im Wohnzimmer bekomme ich schon kein WLAN Signal mehr. 
Zwischen der FritzBox befindet sich nur eine normale Wohnungstür aus 
Holz und ein etwa 5m Flur.

Nun zu meinen Anforderungen, benötigt wird ein Router, der in einem 
bestehenden LAN als kaskadierter Router mit eigenen IP Netz fungiert.
Als Hardwareschnittstelle benötige ich min. 1x Gigabit (zur Verteilung 
auf einen GigabitSwitch) oder aber direkt 4x Gigabit Switch integriert. 
Ich würde gerne auch in der Zukunft die aktuellsten WLAN Standards 
nutzen. Also ac wäre ein nice-to-Have. Einen USB Anschluss brauche ich 
nicht, genauso wie diverse VPN Möglichkeiten, DLNA o.ä. Das erledigt 
alles eines Synology 2-Bay NAS im Netzwerk.

Preisvorstellung bis 100€

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Mein Lenovo Yoga2 hat trotz des n-Standards nur eine max. Datenrate von
> 72Mbits (direkt in Sichtkontakt zur Box).

Was für WLAN-Parameter hat das Yoga? Mehr als theoretische 150 Mb/s pro 
Stream ist mit 11n sowieso nicht drin und für mehr als 72 Mb/s brauchst 
du 40 MHz Kanäle, was bei 2,4 GHz keine Selbstverständlichkeit ist.

Sollte das Yoga also mit nur einem Stream in 11n mit 20 MHz Kanalbreite 
funken, dann wird ein anderer WLAN-AP/Router daran nichts ändern.

: Bearbeitet durch User
Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ein Handy, das sich mit einem 6490-Fritz auf 2,4 GHz nur mit 20 MHz 
Kanalbreite und 72 Mb/s verbindet (11n), auf 5 GHz aber mit 80 Mhz und 
433 Mb/s (11ac). Wer da nun auf 20 MHz limitiert weiss ich nicht, also 
ob Fritz oder Handy.

An einem Profi-AP sieht das auch nicht wesentlich anders aus. Nur weiss 
ich da, dass der im 2,4er Bereich grundsätzlich nur 20 MHz Kanäle 
verwendet. Es gibt davon ja nur 3 nicht überlappende.

: Bearbeitet durch User
Autor: Stefan S. (sschultewolter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab das ganze noch einmal mit dem Smartphone getestet, komme da leider 
auch nur noch laut Anzeige auf 72Mbit/s. Das ist für meinen Zweck nicht 
ausreichend.

Damit würde der Datentransfer von mehreren GByte (30-40 GB täglich) 
zulange dauern. Ob das Convertible nun 5GHz Modus unterstützt, weiß ich 
nicht. Müsste ich einmal näher in den Unterlagen nachschauen.

Mein Smartphone kann 5GHz aufjedenfall und dort habe ich auch schon 
deutlich höhere Transferraten gesehen.

Also 5Ghz wäre schon nicht verkehrt. Habe jetzt gesehen, dass Linksys 
noch ein Gerät im Angebot hat. Bin mit dem alten WRT54GL immer gerne 
gefahren. Grundsolides Gerät. Ist bei mir seit über 10 Jahren im 
Einsatz, nur inzwischen etwas in die Jahre gekommen.

https://www.amazon.de/Linksys-WRT1200AC-EU-Wireles...

Autor: Dirk D. (dicky_d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist das den für ein anwendungszweck der es erfordert täglich 30+GB 
überns Netz zu schieben?

Autor: Stefan S. (sschultewolter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gezippte Firmenbackups, sowie Industriemaschinenbackups. Da sammelt sich 
einiges zusammen.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und sowas per Funk, mit Budget unter 100€???

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Apropos Mb/s: Die real erzielbaren Raten von WLAN liegen bei bestenfalls 
der Hälfte dessen, was draufsteht.

: Bearbeitet durch User
Autor: ui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> Gezippte Firmenbackups, sowie Industriemaschinenbackups. Da sammelt sich
> einiges zusammen.

A. K. schrieb:
> Und sowas per Funk, mit Budget unter 100€???

Dem kann ich nur zustimmen. Kann sich also nur um nen Troll handeln...
Tipp: du brauchst mindestens WLAN ac + direkten Sichtkontakt (weil das 
5GHz Band Wände nicht gern mag).
Oder einfach ein Kabel ziehen. Ansonsten wird das nix mit der 
Übertragung von 30GB jeden Tag.

Ach noch ne Anmerkung: Wenn du jeden Tag 30GB Backups (und sagen wir mal 
1 Woche aufbewahrst), dann hast du mind. 2 NAS (1 für produktiv, 1 als 
Backupserver) + 4 Festplatten und kommst damit auf nen Preis von ca. 
860€. Und die NASs erlauben eine maximale Schreibgeschwindikgeit von 
200MB, hast also da auch schon nen guten Bottleneck.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ui schrieb:
> Und die NASs erlauben eine maximale Schreibgeschwindikgeit von
> 200MB, hast also da auch schon nen guten Bottleneck.

Obacht: 200 MByte/s sind 1600 Mbit/s.

Autor: ui (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> ui schrieb:
>> Und die NASs erlauben eine maximale Schreibgeschwindikgeit von
>> 200MB, hast also da auch schon nen guten Bottleneck.
>
> Obacht: 200 MByte/s sind 1600 Mbit/s.

Hoppala, vertippt :)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Wer da nun auf 20 MHz limitiert weiss ich nicht, also ob Fritz oder Handy.

Ein Tablet, das 2 Streams unterstützt, verbindet sich im 2,4er mit 11n 
und 2x20MHz zu 150Mb/s (5er: 11ac mit 866).

Die Adaptereigenschaften eines 11n Broadcom-Adapters im eeeBook legen 
von den Auswahlmöglichkeiten her nahe, dass der im 2,4er überhaupt nur 
20MHz Breite unterstützt, im 5er aber auch 40MHz. Im 5er gibts folglich 
150Mb/s, im 2,4er nur 72Mb/s.

2,4er WLAN mit 40MHz kann man wohl vergessen:
http://www.smallnetbuilder.com/wireless/wireless-f...

Ist "WLAN-Koexistenz aktiv" im Fritz abgeschaltet, zeigt der Analyzer 
die Kanäle 1+5 an. Aber nur Kanal 1 wenn eingeschaltet.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.