mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software DVB Frameraten der deutschen Sender


Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallihallo,
mir war neulich bei einem DVB-C Mitschnitt (Transport-Stream mit orig. 
50fps Video) von "Doctor Who" Einsplus HD aufgefallen, daß jeweils 2 
aufeinanderfolgende Frames, bis auf die Kompressionsartefakte, 
identischen Inhalt haben.
Es wird also anscheinend eine 25fps-Vorlage auf 50fps verdoppelt 
übertragen oder was steckt dahinter? Könnte man nicht einfach mit 25fps 
1:1 übertragen? Gibts eine Software, die das Ganze zwecks Platzersparnis 
wieder auf die originalen 25fps zurückschneidet?

Autor: The green one (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Das geht relativ einfach, du brauchst dazu aber einen 
Schallschraubenzieher.

Autor: MM (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Es wird also anscheinend eine 25fps-Vorlage auf 50fps verdoppelt
> übertragen

Ja. Statt wie früher 50 Halbbilder gibt es 50 Vollbilder.

batman schrieb:
> Könnte man nicht einfach mit 25fps
> 1:1 übertragen?

Würde wohl den vom Empfänger erwarteten 50 Bildern nicht entsprechen. 
(Pal Standard oder so).

batman schrieb:
> Gibts eine Software, die das Ganze zwecks Platzersparnis
> wieder auf die originalen 25fps zurückschneidet?

Sicher, aber die Filme kaufen wird billiger werden (Zeitaufwand ist auch 
Geld wert).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Es wird also anscheinend eine 25fps-Vorlage auf 50fps verdoppelt
> übertragen oder was steckt dahinter?

Wenn das Material nur für 25fps gut ist, die Sendenorm aber 50fps 
verlangt, dann wird genau das passieren.

> 1:1 übertragen? Gibts eine Software, die das Ganze zwecks Platzersparnis
> wieder auf die originalen 25fps zurückschneidet?

Bringt nichts, weil die Streams nicht bloss flächig, sondern auch 
zeitlich komprimiert sind. Soll heissen, es werden hauptsächlich 
Differenzen zwischen aufeinanderfolgenden Frames übertragen. Ein 
identischer Folgeframe kostet also fast nichts.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Vorlage so ist, wird das Rausstreichen fast nix bringen. Ist ja 
gerade der Sinn der Videokompression, unverändertes nicht zu 
übertragen...

Allerdings gab es IMO bei EinsPlus zwei Varianten der Ausstrahlung der 
Dr Who Folgen, erkennbar am Abspann. Einmal war der ruckelig, einmal 
recht sauber. Ich weiss aber nicht, welches Produktionsformat das 
eigentlich im Original ist, könnte so ab 2008 aber schon 1080p50 sein. 
Dr. Who ist bei der BBC ja eine Premium-Produktion, da wird an der 
Technik nicht gespart, hab ~2008 bei einem Making-of eine Sony F35 
gesehen, die hat initial über 200kEUR gekostet...

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Komischerweise scheint Einsplus (SD) dieselbe Sendung in 25fps 
auszustrahlen aber in HD soll es nicht gehen hmmm.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Komischerweise scheint Einsplus (SD) dieselbe Sendung in 25fps

Glaub ich nicht. SD(PAL) ist 576i50 mit 50fps, weil kompatibel mit 
Analog-TV. 50 Halbbilder pro Sekunde ergeben 25 Vollbilder. Bei HD in 
720p50 sind es 50 Vollbilder pro Sekunde.

> aber in HD soll es nicht gehen hmmm.

Wenn der Sender auf 720p50 fixiert ist, dann ist er das, komme was da 
wolle. Und wenn es nichts bringt, auf 720p25 runter zu gehen, wozu dann?

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SD ist 576i = Interlaced mit 50Hz, also 25 volle Frames/s, HD ist 
720p50, 50 volle Frames. Wenn das Original als 1080i vorliegt, kann man 
entweder einen Deinterlacer drüber laufen lassen (kann aber rummatschen) 
oder man ignoriert das zweite Halbbild.

Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn der Sender auf 720p50 fixiert ist, dann ist er das, komme was da
> wolle.

AFAIK gibt es keinen Sender, der sein Videoformat "on-the-fly" ändert. 
Änderung des Aspect-Ratio gibts, das ist aber eine 
Post-Processing-Option.

> Und wenn es nichts bringt, auf 720p25 runter zu gehen, wozu dann?

720p25 ist sehr ungewöhnlich, das nutzt keiner im Broadcastumfeld. DVB 
kann es glaube ich gar nicht.

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
576p25 liegen im mitgeschnittenen TS. Dann nehme ich an, daß die 
TV-Karte die Halbbilder schon zusammenführt (und deinterlaced?). Läuft 
denn ein heutiger (LCD-)Fernseher überhaupt mit den 50fps Halbbildern?

Autor: Peter II (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Dann nehme ich an, daß die
> TV-Karte die Halbbilder schon zusammenführt (und deinterlaced?).

nein, die Karte reicht den Datenstrom 1:1 weiter.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> 576p25 liegen im mitgeschnittenen TS. Dann nehme ich an, daß die
> TV-Karte die Halbbilder schon zusammenführt (und deinterlaced?).

Kaum, die Dinger sind reine Empfänger. Dann schaltet SD offenbar doch 
zwischen 576i50 und 576p25 um, je nach Bedarf.

> denn ein heutiger (LCD-)Fernseher überhaupt mit den 50fps Halbbildern?

Muss er. Genau das kriegt er über seine Analogeingänge rein.

: Bearbeitet durch User
Autor: Georg A. (georga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann schaltet SD offenbar doch zwischen 576i50 und 576p25 um,
> je nach Bedarf.

Man bei MPEG2 sagen, ob das Frame interlaced oder Progressive ist *). 
Das kann man pro Frame entscheiden, bislang ist mir das früher aber nur 
bei Pro7 bzw. Sat 1 aufgefallen, bei den ÖRs habe ich das nie bemerkt.

*) h.264 kann das pro Makroblock (MBAFF).

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das müßte dann bei Einsplus HD auch funktionieren? Stattdessen senden 
sie dort jedes Vollbild zweimal (25->50p).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> Das müßte dann bei Einsplus HD auch funktionieren?

Das wäre dann keine Umschaltung innerhalb des Streams, wie bei SD, 
sondern eine Umschaltung auf einen Stream eines anderen Formats, grob 
ähnlich einer Umschaltung zwischen 720p und 1080i.

Da es andererseits keinen nennenswerten Vorteil mit sich bringt, p25 
Material auch als p25 zu senden, bleibt man eben bei p50 und wiederholt 
die Frames. Ist einfacher so.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.