mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik SMD Bauteil AFPD


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von BC137 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein defektes Gerät mit einem mir unbekannten SMD-Bauteil 
(welches schon optisch als zerstört erkennbar ist). Es schaut wie ein 
gewöhnlicher SMD-Transitor (3 Anscglüsse) aus und trägt die Bezeichnung 
AFPD (der Buchstabe P ist unterstrichen). Habe schon alles mögliche 
durchsucht, kann aber mit der Bezeichnung nichts an Informationen 
finden. Kann mir da jemand von Euch weiterhelfen?

Gruß
Sebastian

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ein AO3415 (gewesen) sein.
Am besten machst du mal ein Bild von dem Platinenausschnitt, auf dem man 
das defekte Bauteil, die umliegenden Bauteile und die Leiterbahnen 
erkennen kann.
Damit kann man dann evtl. die Funktion des Bauteils herausfinden, und 
genauer sagen, ob es ein Transistor, eine Diode oder was auch immer ist.
Ausserdem wäre gut zu wissen, welchen Defekt das Gerät so in etwa hat.

von BC137 (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Bauteil ist links unter dem IC ASC8511. So wie es ausschaut ist es 
Teil einer Akku-Ladeschaltung (was auch zum Fehler des Gerätes passt). 
Von dem IC ASC8511 habe ich eine Art Datenblatt auf chinesisch gefunden.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du da den Aufdruck "AFPD" lesen können? Ich sehe da zwar 2 
dieser Dinger in der Nähe, und bei dem "links oben" stützt es auch meine 
These, dass es ein AO3415 sein könnte.
Bei dem durchgebrannten Teil kann ich allerdings nichts erkennen.

Ich habe zum ASC8511 nur das hier gefunden:
http://www.datasheetq.com/contents-image1/ETC/ASC8511-DI1.gif
M2 ist demzufolge das Ding "links oben".

Hast du mehr Infos (z.B. Pinbelegung) zu diesem ASC8511?

: Bearbeitet durch User
von Joe F. (easylife)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Edit:
ich hatte gerade Unfug gepostet.

: Bearbeitet durch User
von Alexander S. (alex998)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> stützt es auch meine
> These, dass es ein AO3415 sein könnte.

Die Package Marking Description des AO3415 sagt da aber was anderes. Die 
zweite Stelle müsste eine Zahl sein.



Wird  trotzdem irgendein FET sein. Schau doch mal nach wo Drain/Source 
hingehen.

von BC137 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hatte ich auch schon gefunden, leider ohne pinout.
Unter der Lupenlampe kann man noch den Anfang der Beschriftung erkennen. 
Das lässt sich nur nicht mit dem Handy fotografieren.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Die Package Marking Description des AO3415 sagt da aber was anderes. Die
> zweite Stelle müsste eine Zahl sein.

Wo hast du das her?
http://www.aosmd.com/pdfs/marking/AO3415.pdf

sagt lediglich "Year and week code". Mit 9 Ziffern käme man da 
allerdings nicht weit...


Die Platine sieht mir so aus, als ob rechts unten die Batterie 
dranhängt, und am Punkt zwischen den 2 parallelen "D24" Dioden links 
unten und dem abgetauchten Teil die 5V reinkommen.
Das abgerauchte Teil wäre dann dem letzten Schaltplan zufolge M1. Könnte 
also durchaus auch das gleiche Teil sein (AO3415).


Edit: sorry, bin verpeilt heute.
Alexander S. meinte die 2. Stelle, nicht die 3.
Aber auch dazu steht im verlinkten Dokument, dass die ersten 2 Stellen 
"AF" sind - in der Tabelle mit der Spalte CODE (PN)

: Bearbeitet durch User
von Alexander S. (alex998)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joe F. schrieb:
> Wo hast du das her?

Ich bezieh mich da auf "N - last digital"

Mag mich jetzt aber auch nicht streiten, du wirst wahrscheinlich recht 
haben.


BC137, wo geht denn das Gate hin?

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> Ich bezieh mich da auf "N - last digital"
>
> Mag mich jetzt aber auch nicht streiten, du wirst wahrscheinlich recht
> haben.

Ja, das ist irgendwie recht inkonsequent bei denen.
Bei einem anderen FET (AO3407) ist es tatsächlich die letzte Nummer von 
"3407", also A7
http://www.s-manuals.com/pdf/datasheet/a/o/ao3407_ao.pdf

Dieser FET scheint bei einem anderen Gerät mit einem ASC8511 verbaut zu 
sein:
http://img0.pconline.com.##/pconline/1301/14/3150176_20.jpg

(den Link oben frisst das Forum nicht. "##" muss durch "cn" ersetzt 
werden.

Ich vermute mal, irgend ein P-Ch V_ds -20..-30V, 4A und möglichst 
geringer V_GS (-0.6..-1.8V) sollte es wohl tun.

von BC137 (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!

Ich werde morgen mal in der Firma schauen was wir an P-Kanal FETs in SMD 
da haben und dan schaue ich mal weiter.

Danke für Eure Hilfsbereit. Bei solchen Geräten trauere ich immer den 
Zeiten nach, als in der Bedienungsanleitung eines Fernsehers noch der 
Schaltplan beigelegt wurde :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.