mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Daten Blatt Ozziloskop


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kultus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

in dem folgenden Daten Blatt sind die Spezifikationen eines Ozziloskop 
aufgeführt.
http://www.farnell.com/datasheets/318515.pdf

Was bedeutet Bandwidth 0 - 50Mhz (-3dB) ?

Ich verstehe das quasi so wenn ich einen Sinus sweep mit einer 1 
draufgebe nimmt dieser in abhängigkeit von der Abtastfrequenz. Von 0 bis 
fa/2 um 3 dB ab ? Also zeigt klares Tiefpassverhalten. Die Bandbreite 
von 3 dB wird gewährleistet ?

: Verschoben durch Moderator
von Luca E. (derlucae98)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kultus schrieb:
> Ich verstehe das quasi so wenn ich einen Sinus sweep mit einer 1
> draufgebe nimmt dieser in abhängigkeit von der Abtastfrequenz.

???

Kultus schrieb:
> Was bedeutet Bandwidth 0 - 50Mhz (-3dB) ?

Wenn du einen Sinus mit 50MHz und 1Vrms Amplitude anlegst, zeigt dir das 
Oszi nur 0,707Vrms an.
Ein Rechteck mit 5MHz wird leicht verschliffen angezeigt.
Ein Rechteck mit 50MHz sieht eher aus wie ein Sinus.

von Dietrich L. (dietrichl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kultus schrieb:
> Was bedeutet Bandwidth 0 - 50Mhz (-3dB) ?
>
> Ich verstehe das quasi so wenn ich einen Sinus sweep mit einer 1
> draufgebe nimmt dieser in abhängigkeit von der Abtastfrequenz. Von 0 bis
> fa/2 um 3 dB ab ? Also zeigt klares Tiefpassverhalten. Die Bandbreite
> von 3 dB wird gewährleistet ?

Deine Formulierungen sind etwas wirr.
- Das Oszi ist ein Analog-Oszi, da gibt es kein "Abtastfrequenz".
- Was ist fa?
- Bandbreite wird nicht in db angegeben.

Allerdings ist richtig, dass im Frequenzbereich von 0-50MHz die 
Amplitude gegenüber dem Nennwert um 3db absinkt bzw. absinken kann.

Gruß Dietrich

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:

> Allerdings ist richtig, dass im Frequenzbereich von
> 0-50MHz die Amplitude gegenüber dem Nennwert um 3db
> absinkt bzw. absinken kann.

Das stimmt - aber sie sinkt nicht gleichmäßig. Der
Abfall konzentriert sich auf den Bereich nahe der
Grenzfrequenz.

Für ein System 1. Ordnung und f_g = 50 MHz würden bei
konstanter Eingangsspannung (1V) ungefähr folgende
Anzeigewerte gelten:

 0 Hz     1.00V
10 MHz    0.98V
20 MHz    0.93V
30 MHz    0.86V
40 MHz    0.78V
50 MHz    0.71V
60 MHz    0.64V
70 MHz    0.58V

Die Oszis, die ich bisher in der Hand hatte, waren
deutlich besser als diese Tabelle.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dietrich L. schrieb:
> - Bandbreite wird nicht in db angegeben.

Dann würden die "dB" auch nicht in Klammern stehen. Die Bandbreite musst 
du dir aus den beiden angegebenen Eckfrequenzen ausrechnen. Die 
Eckfrequenzen sind über den Punkt definiert, an dem die angezeigte 
Leistung eines Signals um 3dB abgenommen hat. Dies entspricht einer 
Abnahme der Amplitude um einen Faktor sqrt(2).

So schwer ist das doch nicht.

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist so nicht richtig.
Die Spannung hat um den Faktor 0,707 abgenommen, der Strom aber auch. 
Der -3-dB-Punkt gibt also den Punkt an, an dem nur noch die halbe 
Leistung ein Filter passiert (ich sehe das Scope mal als Filter, in dem 
Fall ein Tiefpass ;-)).
Die halbe Spannung ist über den -6-dB-Punkt definiert, er spielt u. a. 
bei EMV-Messungen eine bedeutende Rolle!

von Jochen F. (jamesy)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Die
> Eckfrequenzen sind über den Punkt definiert, an dem die angezeigte
> Leistung eines Signals um 3dB abgenommen hat.

Das wollte ich dabei zitieren.... falsch geklickt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.