Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug CNC Z-Achse Proxxon BFB2000 realiseren?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas F. (bazo)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

ich habe vor meine Fräsmaschine auf CNC umzubauen. Der Kreuztisch lässt 
sich einfach umbauen, nur mit der Z-Achse bin ich mir noch nicht einig, 
wie ich das realisiere. Von daher bin ich für Vorschläge dankbar.

Zum Aufbau: Der Fräsekopf wird über die Rändelschraube samt der 
Schwalbenschwanz über eine Spindel nach unter gezogen. Dabei 
verschwindet dieser ca. 50mm tief in der Führung.

1.
Den Motor direkt auf dem Schwalbenschwanz über einen Galgen  montieren, 
aber zwischen dem Gehäuse und der Rückseite der Führung sind es ca. 
20mm. Der Galgen muss entsprechend schmal und hoch sein, damit er 
abtauchen kann. Ob das dann wirklich stabil ist, bezweifele ich. Bei 
Beschreibungen im Internet war ein anderer Fräsmotor eingebaut und damit 
mehr Platz.
Nachteil
- Neuen Motor
- Instabil


2.)
Auf die Rückseite einen entsprechend stabilen Aufsatz und dort dann den 
Motor montieren. Dann muß die Welle auf die Spindel aber variable in der 
Länge sein. Bisher habe ich für Einzelstücke gefunden (Länge max 120mm) 
:

- Keilwelle (DIN 14), die kleinste WelleNut-Variante hat 20mm 
Durchmesser, geht nicht, da der Antrieb nicht mittig ist
- Zahnwelle, hier habe ich nur was T2.5 und T5 gefunden, das ist aber m. 
W. nur für Zahnriemen oder gibt es  dort auch etwas für 
Zahnwelle/Zahnrad
- Passfeder/Nut, Fehlanzeige, was zu kleine Abmessungen hat.
Nachteil:
Z.z. Keine Lösung

3.)
Den BFB2000 in der Buch verkaufen und aus einer Grundplatte, AluProfil, 
Lienarvorschub und Euro Aufnahme einen neuen Ständer bauen.
Nachteil:
Kostenpunkt ~300 Euro.

Von daher, kennt jemand für 2. eine bezahlbar Quelle für eine 
längenverstellbar Achse mit max 15mm Aussendurchmesser oder fällt 
jemanden noch eine andere Lösung ein?

Gruß Andreas

: Bearbeitet durch User
von Tr (Gast)


Lesenswert?

Jemand hat mal den Vorschubhebel auf der rechten Seite umgebaut, ein 
großes Zahnrad auf die Achse und ein kleineres an den Schrittmotor.

von Klaus B. (forrestjump)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

Hallo,

genau mein Projekt, aber zur Zeit auf Eis.
X Y Achse ist nicht so schwierig, wohl aber die Z Achse.

Dies hier mag als Anregung dienen.

http://ifrimv.altervista.org/cnc/fresa_proxxon.htm

Unbedingt hier zeigen wie es weiter gegangen ist  ;-)
Gute Gelegenheit wieder einzusteigen.

: Bearbeitet durch User
von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

Wie sind die Langzeiterfahrungen?
Gibt es eine gute Umbauanleitung irgendwo?
Gibt es eigentlich eine Alternative zum BF2000? Dieser scheint mir die 
Ref. zu sein, Wabeco etc. scheinen eher zur Holzbearbeitung geeignet

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Paule M. schrieb:
> Wie sind die Langzeiterfahrungen?
> Gibt es eine gute Umbauanleitung irgendwo?
> Gibt es eigentlich eine Alternative zum BF2000? Dieser scheint mir die
> Ref. zu sein, Wabeco etc. scheinen eher zur Holzbearbeitung geeignet

?!?

BFB2000 ist für CNC eher ungeeignet, Alu-Schwalbenschwanz nicht 
verschleissfest genug, Vertikalachse hat zu viel Spiel wenn nicht 
geklemmt, keine Kugelrollspindeln.

Wabeco F1210 geht besser, deren Grauguss-Schwalbenschwänze und 
Trapezgewindespindeln taugen manuell für Metallbearbeitung, aber bei 
extensiver CNC Nutzung besser Kugelrollspindeln und Linearführungen wie 
es von Wabeco angeboten wird, aber zu Phantasiepreisen. Wabeco könnte 
überleben mit realistischen Preisen, so aber nicht.

Früher nahm man gerne BF20.

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

Die Wabeco F1210 ist aber eine Fräßmaschine..es geht hier doch aber um 
den Umbau eines Bohrständers....den hat man ja üblicherweise schon.
Daher ist die BF2000 deer Klassiker schlechthin für so einen Umbau, 
soweit ich das gesehen habe

: Bearbeitet durch User
von Michael (Firma: HW Entwicklung) (mkn)


Lesenswert?

Paule M. schrieb:
> Umbau eines Bohrständers

Eben.
Ein Bohrständer.
Auch noch einer der billigsten Art mit einem gerade zu obzönen 
Umkehrspiel.
Bödsinn sowas als CNC Basis zu nehmen.

von Michael B. (laberkopp)


Lesenswert?

Paule M. schrieb:
> Die Wabeco F1210 ist aber eine Fräßmaschine..

Wolltest du fräsen oder ständern.

von Andras H. (kyrk)


Lesenswert?

Das Ding ist zu klein um eine CNC Maschine zu werden. Das wird nur gut 
sein um die Basics zu lernen. Sonst nach paar Monaten wirst du merken, 
du brauchst etwas grösseres.

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

nein, brauche nicht größere...
Sorry, wollte hier keine Grundsatzdiskussion sondern sprach die 
Themenstarter an
Für meine sehr seltenen Einsatzzwecke reicht das völlig aus

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> BFB2000 ist für CNC eher ungeeignet, Alu-Schwalbenschwanz nicht
> verschleissfest genug,

Jau, hab auch das Dingen mit dem passenden Kreuztisch seit 20Jahren
und bin damit voll zufrieden, aber auf die Idee das teil auf CNC 
umzubauen
wuerde ich nicht kommen.

Was sich aber EXTREM lohnt und einem voller Freude zu werke gehen
laesst das ist eine chinesische Digitalanzeige:

https://de.aliexpress.com/item/1005005080903483.html

Kann ich echt empfehlen. Ist jeden Euro wert!

Vanye

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

Achso, abgesehen davon ist die BFB2000 ja eben kein reiner Bohrständer 
sondern ein Bohr und Frässständer.
Es macht aber sowieso nur Sinn zu Antworten, wenn man wie Vanye, dieses 
Teil auch hat.

Auffällig ist auch, wie sich hier die Diskussionskultur geändert hat, 
damals, als der Thread gestartet wurde, kamen nicht gleich alle ohne das 
Teil überhaupt zu besitzen, aus den Löchern gekrochen und argumentieren 
dagegen, wo es nicht gegen zu argumentieren gibt, denn danach wurde von 
unbeteiligten, gar nicht gefragt...

: Bearbeitet durch User
von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Achso, abgesehen davon ist die BFB2000 ja eben kein reiner Bohrständer
> sondern ein Bohr und Frässständer.

Ja, aber wie in der Ausgangsfrage bereits angeklungen ist die Z-Achse
von dem Teil doch mehr Bohrstaender als Fraese.
Das ist fuer, ich mache eine Kleinigkeit von Hand, vollkommen okay,
aber fuer CNC vollkommen ungeeignet.

Da fehlt einfach noch eine 0 am Kaufpreis.

Aber als Bohrstaender wiederum ist es jeden Euro wert weil
wesentlich massiver gebaut als das was man sonst so als
Wackelstaender im Baumarkt finden kann.

Vanye

von 🍅🍅 🍅. (tomate)


Lesenswert?

Schwalbenschwanz Alu auf Alu, ohne Zentralschmierung, mit CNC und dann 
am besten Platinen fräsen, mit zig kleinen, schnellen Bewegungen, da 
mach ich jede Wette, dauert nicht lange, bis die erste Führung 
festgefressen.

Da ist jede Käsefräse mit gehärteter Chromstahl-Stangen Linearführung 
besser, als das Teil....

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

!!! Es geht um Erfahrungen von Leuten mit diesem Umbau alles anderen 
Mutmaßungen sind einfach nur dumm !!!


Es geht nicht um Platinen, bitte spart euch diese Vermutungen, das 
bringt doch nichts.

"Da ist jede Käsefräse mit gehärteter Chromstahl-Stangen Linearführung
besser, als das Teil..."
LOL, du hast voll den PLan

: Bearbeitet durch User
von Johannes R. (oa625)


Lesenswert?

Auch ich habe 2018 bei der Kombination KT150+BFB2000 die X- und Y-Achse 
auf CNC umgebaut und denke über den Umbau der Z-Achse nach.
Nun ist, wie schon angesprochen, die Z-Zustellung ziemlich 
spielbehaftet. Die originale Ausführung mit der einkuppelbaren 
Halbmutter ist also für eine genaue Zustellung ungeeignet.
Meine Idee wäre, das komplette schwenkbare Vorderteil (ab Teil-Nr. 15 
der Ersatzteilliste "Auslegerdrehteil") zu ersetzen. Das gäbe Platz für 
eine spielfreie Vertikalführung (THK o.ä.) und eine mit 2 Muttern 
spielarm einstellbare Trapezgewindespindel, evtl. auch 
Kugelumlaufspindel.
Nachteil dieser Lösung: Nur schnell mal "von Hand" ohne NC ein Loch 
bohren geht nicht mehr bzw. bedeutet Wechsel der Z-Achse.
Mal sehen, ob ich mal Zeit und Muße für eine Konstruktion finde.

Übrigens, meinem KT150 habe ich damals an X u. Y -Achse andere 
Trapezgewindespindeln samt zweireihigen Schrägkugellagern spendiert. 
Damit kam ich auf ein Umkehrspiel von 0,05mm. Nachdem sich nach 6 Jahren 
häufiger Nutzung das Spiel auf 0,08mm vergrößert hatte, habe ich letztes 
Jahr bei Proxxon 2 neue Spindelmuttern gekauft und die veschlissenen 
ersetzt.

@tomate: Wenn man einen guten Schmierstoff -beispielsweise auf MoS2- 
Basis- verwendet, gibt es keine Probleme. Ich weiß ja nicht, worauf 
Deine Annahme
beruht...

Gruß
JR

von Vanye R. (vanye_rijan)


Lesenswert?

> Nachteil dieser Lösung: Nur schnell mal "von Hand" ohne NC ein Loch

Und du brauchst eine Fraese um eine Fraese zu bauen? :)

> Mal sehen, ob ich mal Zeit und Muße für eine Konstruktion finde.

Das ist auch so ein Punkt. Ich bin eigentlich der modernen Technik
gegenueber sehr aufgeschlossen und kann vor allem mit einem CAD
Programm umgehen. Trotzdem, fuer die kleinen Dinge des Lebens
ist es viel einfacher und netter sie mal eben von Hand zu fraesen.
Das aendert sich natuerlich wenn man eine Serie auflegt oder
irgendwelche exotischen freiformen fraesen will. Aber irgendwie
tut es dann doch auch immer der eckige Klotz.
Ausserdem drucke ich heute zu 90% und die Fraese wird eher seltener
benutzt.

> Übrigens, meinem KT150 habe ich damals an X u. Y -Achse andere
> Trapezgewindespindeln samt zweireihigen Schrägkugellagern spendiert.

Hast du da mal ein Bild von? Das umkehrspiel hat mich auch schon
immer etwas genervt. Andererseits seitdem ich jetzt ein DRO
dran habe ist es vermutlich egal.

Vanye

von Johannes R. (oa625)


Lesenswert?

Vanye R. schrieb:
> Hast du da mal ein Bild von?

Kann ich in den nächsten Tagen gerne machen. Sowohl Foto als auch techn. 
Zeichnung. Ich werde aber dafür einen neuen Thread anlegen, um hier 
nicht zu weit vom Thema abzuschweifen.

Gruß
JR

von Vanye R. (vanye_rijan)


Angehängte Dateien:

Lesenswert?

> Ich werde aber dafür einen neuen Thread anlegen, um hier
> nicht zu weit vom Thema abzuschweifen.

Jau, mach mal den Thread fuer glueckliche Proxonbesitzer. :)

Ich koennte bei Interesse auch noch ein paar Druckdaten fuer
die DRO umruestung bereitstellen.

Vanye

von Paule M. (martin_mu)


Lesenswert?

Der Faden hier ist genau richtig dafür

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.