mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Luftspule 500µH / 1000A


Autor: Petra (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt Ihr eine Firma wo man solche Spulen fertig beziehen kann?
Ich möchte mir das Biegen von 100m² Kupferschienen ersparen. 
Heizungsrohre habe ich noch nicht mit genügend Querschnitt gefunden.
Es ist für Tests bei e Antrieben von Autos gedacht, deshab die 1000A.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du jetzt Spannung mit Strom verwechselt?  :)

1000A ist nicht so schön.

Autor: ths (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal bei Fa. Druseidt fragen, die sind ziemlich gewaltbereit.

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Petra schrieb:
> Es ist für Tests bei e Antrieben von Autos gedacht, deshab die 1000A.

Also so um die 36 V Spannung maximal? Wir reden also über Zeiten um die 
10 ms? Grob übern Daumen gepeilt...wie hoch dürfen denn die zulässigen 
Verluste sein?

Autor: F. Fo (foldi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petra schrieb:
> Ich möchte mir das Biegen von 100m² Kupferschienen ersparen.

Hast du die 100m² schon ausgerechnet (wohl eher 100mm²) oder war das ein 
Spruch.
Geht da Dauerstrom durch? Glaube 100mm² sind schon recht heftig. 50mm² 
geht auch schon bei 1000A maximal Strom und PWM.

Autor: Thomas B. (thombde)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Drossel dürfte 10-15Kg auf die Waage bringen.

Autor: Petra (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry, da habe ich ein m vergessen. 100mm² stimmt.
@M.Köhler: falsch, richtiges Spielzeug für Männer...
Es liegen da 100 bis 500V vom Batsim am Inverter an. Dazwischen halt die 
Drossel. Je nach dem was mein Kollege damit testet. Er hat sich noch 
nicht ausgelassen für was er es braucht, ich denke es geht Richtung EMV.
@ths: Danke für Deinen Link, die Firma gefällt mir.

Autor: Dieter P. (low_pow)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Luftspulen, etwas größer...
Beispiel: 200µH, 150A, peak 1000A

http://www.lasslop.com/extrem-hoch-saettigbare-spulen/

Bei Energieversorgern ist möglicherweise ähnliches
im Einsatz.

Autor: Axel Schwenke (a-za-z0-9)
Datum:

Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Petra schrieb:
> Kennt Ihr eine Firma wo man solche Spulen fertig beziehen kann?
> Ich möchte mir das Biegen von 100m² Kupferschienen ersparen.

Na Logo. Jack Jeebs @ ebay.com

Gleich neben dem De-Neuralisator und dem Flux-Kompensator.
Und als Upgrade zur Cree-LED das Licht von Zartha.

Autor: M. Köhler (sylaina)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Und als Upgrade zur Cree-LED das Licht von Zartha.

Da hat jemand wohl auch heute MIB geschaut, wie? :D

Autor: Kniefiesler (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter P. schrieb:
> http://www.lasslop.com/extrem-hoch-saettigbare-spulen/

Das heißt es auch:

"geringe kapazitäre Kapazität"

Autor: Hp M. (nachtmix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Petra schrieb:
> Ich möchte mir das Biegen von 100m² Kupferschienen ersparen.

Wenn die Drossel wirklich wesentliches Bestandteil des Wandlers sein 
soll ist es wegen des Skineffekts auch unzweckmäßig derartige Knüppel 
aufzuwickeln.

Entweder nimmt man Kupferband oder viele dünnere einzeln lackierte und 
gemeinsam verseilte Litzendrähtchen.
Solches Material ist unter dem Namen HF-Litze bekannt.
Pack in Gummersbach ist z.B. ein bekannter Lieferant auch für 
Kleinmengen.

Wie dünn die einzelnen Drähtchen sein müssen, richtet sich nach der 
Arbeitsfrequenz, aber da der Preis weit über 100€/kg betragen kann, 
sollte man nicht unnötig feines Material spezifizieren.

Autor: AxelR. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kniefiesler schrieb:
> "geringe kapazitäre Kapazität"

"kapazitäre Parasität"

hehehe

Autor: Homo Habilis (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Petra: Werd doch mal konkreter, was da wie genau getestet werden soll 
(soweit es Dir möglich ist).

Die derzeitigen Vermutungen gehen ja von Frequenzen unter 100Hz bis hin 
zur Verwendung von HF-Litze. (Wobei ja isolierte Einzeldrähte auch bei 
(nicht zu sehr) niedriger Frequenz Vorteile bieten können.)

Schließlich richtet sich nach der Frequenz der sinnvolle Aufbau, und 
auch ebensolche Orte zur Suche von Fertigkomponenten oder Einzelteilen.

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Spulen gibt es z.B. in Umrichtern für Stadtbahnen, sind also 
"transportabel".

=> Mal bei Siemens, Adtrans ... nachfragen ?

Die Luftspulen für ca. 500 A, die ich mal gesehen hatte, waren 
buchstäblich freistehend, Alu-Schienen mit ca. 40 mm².

HF-"Litze" nimmt man auch bei 50 Hz-Transformatoren, der Durchmesser 
jedes Drähtchens hat dann z.B. 1 cm ...

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Elektrofan schrieb:
> HF-"Litze" nimmt man auch bei 50 Hz-Transformatoren, der Durchmesser
> jedes Drähtchens hat dann z.B. 1 cm ...

Das hat aber garnichts mit HF und Skineffekt zu tun, ist bloss leichter 
um die Kurve zu biegen.

Georg

Autor: Marian  ​ (phiarc) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Elektrofan schrieb:
>> HF-"Litze" nimmt man auch bei 50 Hz-Transformatoren, der Durchmesser
>> jedes Drähtchens hat dann z.B. 1 cm ...
>
> Das hat aber garnichts mit HF und Skineffekt zu tun, ist bloss leichter
> um die Kurve zu biegen.

Frage des Querschnitts? Eindringtiefe bei 50 Hz sind auch nur um die 1cm 
oder so. Also deutlich größer fängt an weniger Sinn zu ergeben... 
weswegen bei Hochspannungsleitungen da auch der Stahlkern kommt...

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Georg (Gast)

>> HF-"Litze" nimmt man auch bei 50 Hz-Transformatoren, der Durchmesser
>> jedes Drähtchens hat dann z.B. 1 cm ...

Ja.

>Das hat aber garnichts mit HF und Skineffekt zu tun,

Oh doch!

https://de.wikipedia.org/wiki/Skin-Effekt#Berechnung

Bei 50 Hz hat man ca 10mm Eindringtiefe . . .

> ist bloss leichter um die Kurve zu biegen.

Das auch.

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> HF-"Litze" nimmt man auch bei 50 Hz-Transformatoren, ...

>  Das hat aber garnichts mit HF und Skineffekt zu tun, ist bloss leichter
>  um die Kurve zu biegen.

Bei einer Exkursion hatte ich ganz früher schon das oben Beschriebene 
erfahren (Schorch-Mönchengladbach).

Das Isolierpapier um jeden einzelnen Leiter hat schon seinen Zweck.

Autor: Petra (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ths schrieb:
> Mal bei Fa. Druseidt fragen, die sind ziemlich gewaltbereit.

Habe ich heute, die machen aber keine Spulen. Dafür haben sie 
"hochflexible Litze" mit 95mm². Da mein Kollege meint auch mit deutlich 
weniger Induktivität auszukommen, wird das Fertigen einer Spule recht 
einfach.

Danke an Alle für Eure teils sehr informativen Beiträge!

Autor: Ben B. (Firma: Funkenflug Industries) (stromkraft)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Energietechnik gibt es sowas bei HGÜ-Anlagen, oder 
Gleichstrom-Kurzkupplungen. Aber dann ist die Garage voll.

Autor: Oleg A. (oga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
500µH / 1000A als  Luftspule wirst Du kaum von der Stange bekommen. Ich 
hatte eine ähnliche vor gewisser Zeit als Toroid konstruiert angefragt. 
Die Angebote lagen so um die 400€

Ausser die schon oben erwähnten Firmen, gibt es auch noch:

trafox.fi
schwa-medico
sekels.de

Ich hatte das Ding mal ausgerechnet. Es ergab sich eine Trommel von ca 
30cm Durchmesser und 30cm Höhe.

: Bearbeitet durch User
Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas:
Ebay-Artikel Nr. 222223098703
Und dann mit Wasser kühlen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.