Forum: PC Hard- und Software fdisk oder was


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jo T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, obwohl schon Dutzende Male gemacht, jetzt habe ich es vergessen:
>fdisk -f /dev/sdb2
Funktioniert nicht (-f gibts nicht),
ich habe mit Ubuntu9-StartmedienErsteller ein ISO (Mint17.3) auf die 
2.Partion eines Sticks geschrieben und will jetzt diese Partion bootbar 
machen.
Dazu nutze ich Knoppix6.7, wegen der Version 4 des ??, o.a.Ubuntu hat 
nur Vsrsion 3.
Bitte hilf mir jemant auf die Sprünge, welches Kommando statt fdisk muß 
ich verwenden? Wie gesagt, o.a.Kommando so ähnlich klappte früher.
Danke und guten Tag
J.

: Verschoben durch Moderator
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo T. schrieb:
> fdisk -f /dev/sdb2

fdisk /dev/sdb

von Jo T. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
syslinux -f /dev/sdb2

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://wiki.ubuntuusers.de/fdisk/
da gibt es einen Parameter f aber ohne "-":
"Einträge in einer MBR-Partitionstabelle in Reihenfolge bringen"
die Bootpartition wird mit "a" markiert

von Platte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
früher haben wir den mbr mit

fdisk /mbr

neu geschrieben.

von Georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Platte schrieb:
> früher haben wir den mbr mit
>
> fdisk /mbr
>
> neu geschrieben.

Ja, nachdem man von einer DOS-Diskette gebootet hat. Das waren noch 
Zeiten.

Georg

von Markus (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ja, nachdem man von einer DOS-Diskette gebootet hat. Das waren noch
> Zeiten.

Damals hatten wir den MBR mit einem Disk-Editor noch selbst geschrieben.

von voltwide (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Neumodischer Krimskrams! wir haben den code damals mit einer Lochzange 
vom Strassenbahnschaffner in Papierstreifen gestanzt!

von ??? (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Also zumindest das Zeilenende hab ich wirklich noch mit ner Lochzange 
korrigiert. Da gabs wohl diverse Varianten und der Streifenstanzer 
konnte die Variante der Plottersteuerung nicht. Das war so anfang der 
80er...

von Georg (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
voltwide schrieb:
> mit einer Lochzange
> vom Strassenbahnschaffner in Papierstreifen gestanzt!

Kunden von mir hatten auf einer Messe in Moskau sowas nicht, und die 
Programme waren unterwegs verlorengegangen - die haben Lochstreifen mit 
einem Kugelschreiber gelocht, um die Maschine vorführen zu können.

Georg

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir mussten im FORTRAN-Kurs 1976 auf der UNIVAC-1108 noch die Daten mit 
5-Kanal Baudot-Code mit dem LO-15 Fernschreiber in Lochstreifen stanzen.
Lochkarten waren für gewöhnliche Studenten viel zu teuer.

Oder um Dilbert zu zitieren "meine erste Weltraumstation habe ich nur 
aus nassen Socken und Sicherheitsnadeln aufgebaut"

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.