mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Audio Verstärker am Bordnetz


Autor: Bülent C. (mirki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

wenn ein TDA7391 am Kfz bordnetz betrieben werden soll, wie würde man 
hier eine Schuztbeschaltung am sinnvollsten aufsetzten?
Dieser Verstärker kann an der Versorgung mit 50V für 50ms belastet 
werden. Damit alleine ist es denke ich wohl nicht getan. Würde eine TVS 
(36V-40V)hier hilfreich sein? Anzumerken ist das in der Versorgung ein 
1000uF Elko vorhanden ist, der die sehr kurzen Peaks eh verschlingen 
würde. Die längeren Peaks würden am TVS abfallen.
Also:
TVS sinnvoll?
Drossel sinnvoll?

Da ich 2 von diesen Verstärkern betreiben möchte, denke ich das ich mir 
mit den Drosseln, die für ca. 6A ausgelegt sein müssten, zusätzlich 
unkontrollierbare Probleme einfangen könnte.


Gruß,
Bülent

: Verschoben durch Moderator
Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bülent C. schrieb:
> Da ich 2 von diesen Verstärkern betreiben möchte, denke ich das ich mir
> mit den Drosseln, die für ca. 6A ausgelegt sein müssten, zusätzlich
> unkontrollierbare Probleme einfangen könnte.

Welche denn? Es könnte sein, das du die Ringkerne festlegen musst, weil 
sie sich sonst losrütteln. Sonst spricht aber nichts dagegen. Im 
Gegenteil - wenn du da ein paar dutzend mH erreichst, werden die 
Spannungsspitzen des Bordnetzes gut gedämpft.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der TDA7391 ist für den Betrieb am KFZ Bordnetz aushrlegt. Als nicht 
sicherheitsrelevantes Bauteil genügen die 50V. Eine TVS kann dennoch 
nicht schaden.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>TVS sinnvoll?

Bau ne Schmelzsicherung ein damit dein selbstgebauter
Kram keinen Kabelbrand und dann kurz danach einen
Unfall verursacht.

Autor: Bülent C. (mirki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Bülent C. schrieb:
>> Da ich 2 von diesen Verstärkern betreiben möchte, denke ich das ich mir
>> mit den Drosseln, die für ca. 6A ausgelegt sein müssten, zusätzlich
>> unkontrollierbare Probleme einfangen könnte.
>
> Welche denn? Es könnte sein, das du die Ringkerne festlegen musst, weil
> sie sich sonst losrütteln. Sonst spricht aber nichts dagegen. Im
> Gegenteil - wenn du da ein paar dutzend mH erreichst, werden die
> Spannungsspitzen des Bordnetzes gut gedämpft.


Ich dachte da so an die Resonanzpeaks, die bei auftretenden Impulsen im 
Bordnetz, entstehen können.

Autor: Bülent C. (mirki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Der TDA7391 ist für den Betrieb am KFZ Bordnetz aushrlegt. Als
> nicht
> sicherheitsrelevantes Bauteil genügen die 50V. Eine TVS kann dennoch
> nicht schaden.

da ist was dran!

Autor: Bülent C. (mirki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
>>TVS sinnvoll?
>
> Bau ne Schmelzsicherung ein damit dein selbstgebauter
> Kram keinen Kabelbrand und dann kurz danach einen
> Unfall verursacht.

Ja, ne Sicherung habe ich vorgesehen.

Aber einen Verpolungsschutz ohne eine "dicke" Diode werde ich wohl nicht 
hinbekommen. Sowohl in Serie- oder Antiparallel geschaltete Diode muß 
mind. ca 8A durchlassen.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bülent C. schrieb:
> Aber einen Verpolungsschutz ohne eine "dicke" Diode werde ich wohl nicht
> hinbekommen.

Kannst auch das Prinzip 'Opferdiode' verwenden, das wird in vielen 
Car-Hifi Boostern so gemacht. Diode liegt zwischen Plus und Masse hinter 
der Sicherung und leitet nur, wenn verpolt wird. Dabei stirbt Sicherung 
und meistens auch die Diode. Hier reicht aber dann eine 1N4002 oder so.

Bülent C. schrieb:
> Ich dachte da so an die Resonanzpeaks, die bei auftretenden Impulsen im
> Bordnetz, entstehen können.

Keine Sorge. Nach den Drosseln kommen ja die dicken Elkos und da gibts 
keine Resonanz. Die ganze Nummer wird ja auch durch deinen Verbraucher 
so bedämpft, das sich da nix aufschaukelt. Die gleiche Schaltung läuft 
ja auch in jedem PC Netzteil.

: Bearbeitet durch User
Autor: stromimer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> reicht aber dann eine 1N4002

1N4002 hinter kfz-Sicherung an Akku? Da will ich dabei sein...

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stromimer schrieb:
> 1N4002 hinter kfz-Sicherung an Akku? Da will ich dabei sein...

Warst du vllt. sogar schon mal. So machen das die Autoradiohersteller 
meistens. Das die Diode durchlegiert, ist in diesem Fall beabsichtigt.

Ich habe neulich gelernt, das eine 1N4004 für etwa 30ms 30A aufnehmen 
kann...

Klar geht auch eine 3A Diode - 1N5401 oder BY298, oder was gerade so 
rumliegt.

: Bearbeitet durch User
Autor: der_nachtfuchs (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit der Opferdiode wird sehr häufig in zu schützenden Schaltungen im 
KFZ-Bereich und in der Unterhaltungselektronik gemacht.
Dass man die im besten Fall einfach austauschen kann, wird einem 
natürlich nicht gesagt.


-> Falsch angeschlossen? Musst du neu kaufen :D

Autor: Bülent C. (mirki)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 1N4001-xxxx7 halten für knapp 9ms 30A aus. Ich weiß jetzt nicht, ob 
das ausreicht um eine 8A Sicherung in den Tod zu reissen. Und ein BY298 
schafft knapp für 10ms 70A. Ich denke das dies auch nicht reicht.
Bevor die Sicherung rausfliegt, würde aus dem Halbleiter der heilige 
Rauch aufsteigen.
Kennt jemand eine Diode die eine 8A Sicherung ohne weiteres in den 
Abgrund treten könnte?

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bülent C. schrieb:
> Ich weiß jetzt nicht, ob
> das ausreicht um eine 8A Sicherung in den Tod zu reissen.

Probiers doch mal aus. Bei allen bisherigen Applikationen für 
Opferdiode, die Kunden 'in den Abgrund treten' wollten, hats jedenfalls 
geklappt. Diode kaputt, Sicherung durchgebrannt. Damit habe ich vor der 
'ich-kaufe-alles-neu-im-Blödmarkt' Welle eine Menge Kleingeld verdient. 
Am besten ist es allerdings, gar nicht erst zu verpolen.
Wenn du das fest ins Auto einbauen willst, sollte das auch nur ein 
geringes Problem sein. (Es sei denn, du fährst einen uralten Engländer). 
Schliesst du einmal an - fertig.

: Bearbeitet durch User
Autor: Dergute Weka (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Matthias S. schrieb:
> Probiers doch mal aus. Bei allen bisherigen Applikationen für
> Opferdiode, die Kunden 'in den Abgrund treten' wollten, hats jedenfalls
> geklappt. Diode kaputt, Sicherung durchgebrannt.

Hatte ich frueher bei Autoradios sogar noch in der naechsthoeheren 
Eskalationsstufe: Die Sicherung in der Autoradiozuleitung war schon 
"geflickt" als das Radio verpolt angeschlossen wurde. Ergebnis war sehr 
haeufig, dass Kupferbahnen auf der Platine abgeraucht sind und so den 
Job der Sicherung uebernommen haben. Die Diode war dann auch hinueber, 
aber die weitere Elektronik war noch OK (Und der Kunde war ziemlich 
froh, dass das mit der Reparatur doch noch geklappt hat, obwohl 
ordentlich Rauch und Gestank aus dem Radio gekommen ist).

Gruss
WK

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.