mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ladeschlussspannung von 3v lithium Knopfzelle?


Autor: Akkusammler (Gast)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 3V CR1620 Batterien die leer sind. Welche Ladeschlussspannung 
haben die? Werde nicht schlau aus Internet

Autor: Max M. (jens2001)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Akkusammler schrieb:
> Batterien

Welchen Teil von "Batterie" hast du nicht verstanden?

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Ladeschluß ist, wenns knallt.

Autor: chefschreck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Welchen Teil von "Batterie" hast du nicht verstanden?

So eng darf man das nicht sehen -> "Starterbatterie" ;-)

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akkusammler schrieb:
> Ich habe 3V CR1620 Batterien die leer sind. Welche Ladeschlussspannung
> haben die?

Du meinst sicher die Entladeschlussspannung...

batman schrieb:
> Ladeschluß ist, wenns knallt.

Offensichtlich, vor allem, wenn der Akku dann offen da liegt...

Autor: Akkusammler (Gast)
Datum:

Bewertung
-8 lesenswert
nicht lesenswert
nein ich möchte die lithium knopfzellen aufladen. also welche spannung?

Autor: chefschreck (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL. Er mein es ernst.
Hast du viel für die leeren Batterien bezahlen müssen?

Autor: Carsten S. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Akkusammler schrieb:
> nein ich möchte die lithium knopfzellen aufladen. also welche spannung?

Also in dem Fall ist die folgende Antwort die EINZIG RICHTIGE:

batman schrieb:
> Ladeschluß ist, wenns knallt.

Wenn du eine Zelle mit der Ausfschrift "CR" hast, dann hast du eine 
PRIMÄRZELLE, d.h. Das bedeutet "einmal Entladen, dann entsorgen".
(Also das was der Volksmund fälschlicherweise mit "Batterie" bezeichnet 
- auch wenn eine Batterie technisch gesehen etwas völlig anderes meint)
CR steht für Lithium-Mangandioxid und ist damit eindeutig ein 
Einmalprodukt...

Auch wenn Lithium draufsteht, so bedeutet das nur das das Metall Lithium 
als ein aktives Element enthalten ist. Das ist NICHT gleichbedeutend mit 
"Wiederaufladbar" - Auch wenn in gewissen wiederaufladbaren Zellen 
mittlerweile in den meisten Fällen ebenfalls Lithium anzutreffen ist
(Lithium-Polymer oder Lithium-Ionen Zellen sind etwas völlig anderes)

Es gibt zwar auch wiederaufladbare Knopfzellen, aber die sind
1. SEHR SELTEN und 2. haben die ganz andere Kennbuchstaben.

Gruß
Carsten

: Bearbeitet durch User
Autor: Akkusammler (Gast)
Datum:

Bewertung
-12 lesenswert
nicht lesenswert
ich konnte die doch grad eben von 1,5V auf 2,5V aufgeladen, aber ich 
komme nicht auf 3V. Wieso heisst es dann Lithium? können die doch gleich 
nickel-mh machen

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aufladen ist unmöglich, aber Du hast es geschafft, diese von
1,5 auf 2,5 Volt zu laden?


Sei froh, dass diese Dir nicht um die Ohren geflogen ist...


Hier ein Link zu Deiner Batterie - nicht Akku!


https://www.google.at/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&sou...


Und warum wohl steht "Batterie" statt "Akku"?

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Akkusammler schrieb:
> ich konnte die doch grad eben von 1,5V auf 2,5V aufgeladen, aber ich
> komme nicht auf 3V.

Egal! Es ist eine Primärzelle, wie schon erwähnt, aber es würde
jetzt sicher Einige interessieren, wie Du diese "geladen" hast
mit welchem Ladegerät...

Autor: Carsten S. (dg3ycs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Aufladen ist unmöglich, aber Du hast es geschafft, diese von
> 1,5 auf 2,5 Volt zu laden?

Doch, das geht -in einem gewissen Maße- schon.
Ist allerdings alles andere als eine definierte LAdung und der Effekt 
ist nur von kurzer dauer.
Aber um am Sonntag Abend, gerade wenn die letzte Tankstelle mit 
Knopfzellen im Sortiment just geschlossen hat, die Knopfzelle im 
digitalen Messchieber noch einmal für ein zwei Stunden wiederzubeleben 
um das Projekt an diesem Abend noch abzuschließen reicht es doch.

Ein Risiko ist natürlich schon dabei. Feuerfeste Unterlage und 
Schutzbrille sollte man besser nutzen.

>
> Sei froh, dass diese Dir nicht um die Ohren geflogen ist...
Oh Ja...
Das passiert schneller als man denkt ;-)

Aber da man ja vorher bei der verzweifelten Suche nach einer guten 
Knopfzelle haufenweise bereits haufenweise benutzte Knopfzellen gleicher 
Bauart gefunden hat muss ja nicht bei dem einem Versuch bleiben...

Nee, aber ohne Scheiss: JA, es geht SEHR BEGRENZT bei einem Effekt von 
kurzer Dauer!

Aber die Wahrscheinlichkeit das die ZElle Platzt ist recht hoch.
Wenn man solche Spielchen machen will muss man GENAU wissen was man tut 
und alles so aufbauen das auch im Falle eines Platzens/Brand nichts 
passieren kann. Alles andere ist pure Dummheit!
Und trotz größter Vorsicht ist es immer noch nur ein Experiment mit dem 
einzigen  reproduzierbaren Ergebnis das irgendwann die Zelle platzt!
(Einige nach wenigen Sekunden, andere erst nach ettlichen Minuten)
Aber es ist keinesfalls zur praktischen Anwendung geeignet.

Gruß
Carsten

: Bearbeitet durch User
Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also reine Außenanwendung beim Laden!

Ah ja, ab 22 Uhr dann Feuerwerk?

Autor: Ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann Knopfzellen schon nochmal kurz kitzeln, aber mit Laden hat das 
nichts zu tun. Explodieren lassen war aber gar nicht so leicht ...

Leicht OT: Es gibt auch Akkus in Knopfzellen-Bauform, z.B. CTL1616, als 
für Solar-Uhren.

An den TO: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Batterie_(Elektrotec... 
...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Knopfzellen können böse explodieren!!

Noch zur Vollständigkeit: NiMH-Knopfzellen ergeben für die meisten 
Anwendungen keinen Sinn, da Akkus immer(?) eine hohe 
Selbstentladungsrate haben. Die wären schnell leer, auch ohne Last.
Lithium-Knopfzellen haben nichts mit Lithium-Ionen-Akkus zu tun und eine 
sehr sehr sehr geringe Selbstentladungsrate. Das ist ihr großes Plus.

Autor: Akkusammler (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ohje...dann hab ich Glück gehabt. Ich habe es mit einem Labornetzteil 
gemacht. einmal auf 3V versucht, dann auf 3,3V

Mehr als 2,5V kann ich nicht rausholen. hab schon neue bestellt.

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die Gewinnung von kleinen Metalltöpfchen (Proof-of-Concept für 
Sensorgehäuse) haben wir damals CR2032 und G13 geladen - bis sie 
explodierten. Die übrigbleibenden Metallbecherchen waren das 'Teil der 
Begierde'.
Das geht also ganz prima und ist reproduzierbar - wir haben mindestens 
ein Dutzend G13 hochgejagt.

Autor: Joerg L. (Firma: 100nF 0603 X7R) (joergl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das explodieren-lassen geht auch gut, wenn man versucht, Drähte direkt 
anzulöten. Das mache ich seitdem nicht mehr...

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:
> Und warum wohl steht "Batterie" statt "Akku"?

"Akku" ist typisch Deutsch, der gesamte Englische Raum kennt nur 
"Battery" und ergänzt es dann durch "rechargeable".

Dass "Batterie" eigentlich eine zusammengefügte Gruppe ist, wird bei der 
Stromversorgung ebenfalls ignoriert.

Zum Basisthema:
Es gibt aufladbare Li-Knopfzellen, deren Bezeichnung beginnt dann mit 
"LIR".

Autor: tommy_v (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joerg L. schrieb:
> Das explodieren-lassen geht auch gut, wenn man versucht, Drähte direkt
> anzulöten. Das mache ich seitdem nicht mehr...

Eine Seite ist übrigens aus Edelstahl,
da hat man mit Löten keine Chance ;-)

https://de.wikipedia.org/wiki/Knopfzelle#/media/Fi...

Autor: ASM Superprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: ASM Superprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mal im Internet gelesen, dass man die CR Zellen am besten mit 
Akkustrom lädt, also nicht den aus der Steckdose. Die mögen den nämlich 
nicht. Angeblich soll das richtig flutschen, wenn man ne CR an einen 12V 
Bleiakku hängt. Habs aber nie probiert.

Autor: ASM Superprofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klingt aber irgendwie logisch. Durch den Stromstoss wird die interne 
Aufladebarriere durchbrochen, mit dem das Knopfzellenkartell uns 
jährlich mit Milliarden von Knopfzellen zuschüttet, obwohl man die doch 
einfach aufladen könnte!

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> chefschreck schrieb:
> Max M. schrieb:
>> Welchen Teil von "Batterie" hast du nicht verstanden?
>
> So eng darf man das nicht sehen -> "Starterbatterie" ;-)

Dass die ganze Zeit von "Batterie" die Rede ist, obwohl es ganz klar um 
eine einzelne Zelle geht (Batterie bezeichnet aber eine Zusammenfassung 
gleichartiger Elemente)
https://de.wikipedia.org/wiki/Batterie
und der eine oder andere dann noch meint, man müsse bei dem Begriff 
klarstellen, dass es sich dabei um keinen Akkumulator sondern eine 
Primärzelle handelt, zeigt das ganze Elend falsch verwendeter Begriffe 
in der Technik.

Klar, im Sprachgebrauch wird der Begriff "Batterie" in jeder 
Beliebigkeit verwendet, solange es sich in irgend einer Weise um eine 
elektrische Energiequelle handelt, wo aus irgend einem kleinen Teil 
irgendwie Strom rauskommt. Meist weiß man auch, was gemeint ist. Dem 
Niveau haben sich leider auch Händler und sogar Hersteller angepasst.

Techniker und technisch interessierte Laien sowie auch Menschen, die 
ihre Muttersprache ein wenig achten, sollten aber evtl. korrekte 
Begriffe benutzen.

Richtig ist der Begriff "Batterie" aber nur zu verwenden, bei 
Anordnungen, wo mehrere gleichartige Zellen zu einem Verbund 
zusammengefasst werden.
Das trifft sowohl auf Primärzellen, als auch auf Akkus zu, aber auch auf 
andere Anordnungen (Kondensatoren, Röhren, Flaschen, Kanonen usw).

In der Elektrotechnik ist der Begriff "Batterie" auch schon recht alt.
-> Anodenbatterie
https://de.wikipedia.org/wiki/Anodenbatterie

Auch die Starterbatterie im Auto darf zu recht als Batterie bezeichnet 
werden und ja, ein Akku ist es natürlich auch!
Auch der 9-Voltblock oder die gute alte Flachbatterie sind echte 
Batterien.
https://de.wikipedia.org/wiki/Flachbatterie

Die Einzelzellen für die Taschenlampe wurden früher eher nicht 
"Batterie" genannt, sondern "Monozelle" oder "Babyzelle". Kleinere 
Zellen sind eher in der Neuzeit mit der Mikroelektronik aufgekommen.
Gruß Öletronika

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Manfred schrieb:
> "Akku" ist typisch Deutsch, der gesamte Englische Raum kennt nur
> "Battery" und ergänzt es dann durch "rechargeable".

Vielleicht sollte man deutschsprachige Interessenten einmal
darüber aufklären:


Batterie (Deutsch)      = Primärzelle, Wegwerfprodukt

Akku                    = aufladbar (rechargeable)

U. M. schrieb:
> Dass die ganze Zeit von "Batterie" die Rede ist, obwohl es ganz klar um
> eine einzelne Zelle geht (Batterie bezeichnet aber eine Zusammenfassung
> gleichartiger Elemente)
> https://de.wikipedia.org/wiki/Batterie
> und der eine oder andere dann noch meint, man müsse bei dem Begriff
> klarstellen, dass es sich dabei um keinen Akkumulator sondern eine
> Primärzelle handelt, zeigt das ganze Elend falsch verwendeter Begriffe
> in der Technik.



Und da gebe ich Dir jetzt voll recht!

Aber was soll man dagegen tun?

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ASM Superprofi schrieb:
> Ich habe mal im Internet gelesen, dass man die CR Zellen am besten mit
> Akkustrom lädt, also nicht den aus der Steckdose.

Habe selbst eine solche Schaltung getestet, und ich muss sagen, dass
der Ripple aus der Dose nicht gut zu laden ist...


So long, Cowboys

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mani W. schrieb:

> Vielleicht sollte man deutschsprachige Interessenten einmal
> darüber aufklären:

> Batterie (Deutsch)      = Primärzelle, Wegwerfprodukt
> Akku                    = aufladbar (rechargeable)

Einverstanden!

Autor: Oberlehrer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie := Mehrere Zellen zu einer Batterie verschaltet

Mehrere := > 1

Liegt auch schon im Wortursprung von Batterie ihr Laien.

Autor: Mani W. (e-doc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oberlehrer schrieb:
> Batterie := Mehrere Zellen zu einer Batterie verschaltet
>
> Mehrere := > 1
>
> Liegt auch schon im Wortursprung von Batterie ihr Laien.

DANKE!

Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleich kommt wieder die Geschichte von den Röhren, die in Wirklichkeit 
gar keine Röhren sind, sondern Leuchtstofflampen.

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
> batman schrieb:
> Leuchtstofflampen.
es gibt die Leuchtstofflampen in Röhrenform seit Jahrzehnten.
Und da es tatsächlich eine Röhre ist, spricht auch nix gene den
Begriff Leuchtstoffröhre.
http://www.adapterwelt.net/Leuchtstoffroehre-TL-8W

Nur eines muss man ganz klar dazu bemerken!
Es ist kein "Neon" in der Leuchtstoffröhre.
Gruß Öletronika

Autor: U. M. (oeletronika)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mani W. schrieb:
> Und da gebe ich Dir jetzt voll recht!
>
> Aber was soll man dagegen tun?
Na die richtigen Begriffe verwenden!

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
U. M. schrieb:

> Nur eines muss man ganz klar dazu bemerken!
> Es ist kein "Neon" in der Leuchtstoffröhre.

Das stimmt zwar nicht so ganz, weil Niederdruck-Quecksilber-
Lampen etwas Neon enthalten, um die Zündung zu erleichtern;
trotzdem ist der Name "Neonröhre" falsch, da dieser Name schon
für Röhren, die nur Neon enthalten und damit rot leuchten,
vergeben ist.

Autor: Richard ". (strohfeuer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Akkusammler,

ist zwar schon etwas spät, die Antwort auf Deine Frage vom 5.9.2016

Die Antworten der anderen User kann ich nicht nachvollziehen,(eventuell 
wegen Unwissenheit) denn es gibt sehr wohl Knopfzellen-Akkus mit 3 
Volt(Lithium ML2032)Bauform CR2032 Es muß aber auch ML2032 auf dem Akku 
stehen.
z.B.Conrad Bestell-Nr.252238
Diese werden mit speziellen Knopfzellen-Ladegeräten(30mA)
Bestell-Nr.200520  1 bis 2 Stunden aufgeladen.

Ich selber habe momentan den Akku ML2032 (CR2032)an einem regelbaren
Netzteil angeschlossen ca. 4V und Ladestrom 6,5mA (1/10 der 
Akkukapazität) eingestellt. Die Ladeschluss - Spannung beträgt nach ca. 
1,5 Stunden ca.3,5 V Der Ladestrom geht zurück, je voller der Akku wird.
Übrigens der Lithium-Knopfzellen-Akku ( ML2032) ist in einer 
Solartastatur verbaut. Wird also immer bei Helligkeit aufgeladen, 
allerdings liefern die Solarzellen einen sehr geringen Strom

@Batman: Ladeschluß ist, wenns knallt. So ein Schwachsinn auf eine 
berechtigte Frage zu antworten.

Freundliche Grüße

Strohfeuer

: Bearbeitet durch User
Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard ". schrieb:
> Die Antworten der anderen User kann ich nicht nachvollziehen,(eventuell
> wegen Unwissenheit)
Was an der ursprünglichen Frage "Ich habe 3V CR1620 Batterien die leer 
sind." hast Du nicht verstanden?
Das "CR" steht für die Bauart, in dem Falle Lithium-Mangan Primärzelle - 
nix mit laden. Da könnte auch "BR" oder "LIR" stehen, wobei letztere 
aufladbar wäre.

Richard ". schrieb:
> Knopfzellen-Akkus mit 3 Volt(Lithium ML2032)Bauform CR2032
Auch diese Aussage ist unsinnig: CR 2032 gehört nicht zur Bauform, 
diese ist einfach nur 2032 (20 mm Durchmesser / 3,2 mm Höhe).

Wenn Du durch die Arduino-Foren gehst, finden sich dort Echtzeituhren 
mit Ladeschaltung, bei denen unwissende Heimwerker von explodierenden 
CR2032 berichten.

Autor: Selbermachen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das liegt dann wohl daran, dass die Bezeichnung sich aus der Art der 
Zelle (Chemie) z.B. CR ML CTL usw. und der Bauform (Abmessungen) z.B. 
2032 ZUSAMMENSETZT.

CR2032:
CR = Lithium-Mangandioxid (Primärzelle, nicht wiederaufladbar)
2032 = die 20 bedeutet 20mm Durchmesser, die 32 bedeutet 3,2mm Dicke

ML2032:
ML = Li-Al Alloy-Manganese Dioxide/Organic Electrolyte (wiederaufladbar)
2032 = na rate mal!

Autor: Richard ". (strohfeuer)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Manfred
Was an der ursprünglichen Frage "Ich habe 3V CR1620 Batterien die leer 
sind." hast Du nicht verstanden?
Das "CR" steht für die Bauart, in dem Falle Lithium-Mangan Primärzelle - 
nix mit laden. Da könnte auch "BR" oder "LIR" stehen, wobei letztere 
aufladbar wäre.

Ich habe die Frage schon verstanden!!Die CR-Typen (Batterien)kann man 
nicht aufladen und sorry CR steht natürlich für die Abmessungen der 
Knopfzelle wie "Selbermachen" beschrieben hat. "ML" ist auch aufladbar 
!!wie bereits beschrieben(mein Test).
Wenn Du durch die Arduino-Foren gehst, finden sich dort Echtzeituhren 
mit Ladeschaltung, bei denen unwissende Heimwerker von explodierenden 
CR2032 berichten.

Ist ja klar, wenn keine Akkus verwendet werden, explodieren die Dinger.

Wenn Du Dir bei Conrad die Bestell-Nr.252238 anschaust, dann wirst Du 
sehen, daß dort "Knopfzellenakku" Lithium CR2032 steht, wenn DU dann das 
Teil bestellst, steht auf dem Akku "ML2032"

Wenn du meinen oben erwähnten Test anzweifelst, kannst Dus ja mal selbst 
probieren, dann wirst du sehen, das dann nichts explodiert, weils ja ein 
Akku. Natürlich darfst Du nicht mit XX-Ampere laden, dann fliegt Dir 
selbstverständlich das Ding auch um die Ohren.

@Selbermachen ML könnte auch die Fa.Maxwell sein (Knopfzellenakku MAXELL 
ML2032)wie im Internet vertrieben.

Gruß Strohfeuer

: Bearbeitet durch User
Autor: batman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was redest du denn hier immer von Akkus? Ein Schwank aus der Jugend?

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Richard ". schrieb:
> Ich habe die Frage schon verstanden!!Die CR-Typen (Batterien)kann man
> nicht aufladen und sorry CR steht natürlich für die Abmessungen der
> Knopfzelle wie "Selbermachen" beschrieben hat.
CR steht nicht für die Abmessungen, "Selbermachen" schrieb das 
eindeutig:
"CR = Lithium-Mangandioxid (Primärzelle, nicht wiederaufladbar)"
"2032 = die 20 bedeutet 20mm Durchmesser, die 32 bedeutet 3,2mm Dicke"
Er hat im Prinzip meine Ausführungen bestätigt.

Richard ". schrieb:
> Wenn Du Dir bei Conrad die Bestell-Nr.252238 anschaust, dann wirst Du
> sehen, daß dort "Knopfzellenakku" Lithium CR2032 steht, wenn Du dann das
> Teil bestellst, steht auf dem Akku "ML2032"
Ja und? Bloß, weil im Katalog eine Händlers irgendwas steht, muß das 
stimmen? Befasse Dich mit den Bezeichnungen nach IEC und stelle fest, 
dass ein "Knopfzellenakku" eben nicht und niemals "CR" heissen kann.

Ich will mich jetzt nicht über "ML" und "LIR" streiten, aber "CR" und 
"BR" sind definitiv Zellen, die beim Ladeversuch auseinander fliegen 
werden, Punkt.

Autor: Richard ". (strohfeuer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann, kannst du nicht lesen?
ich schrieb doch daß man "CR" nicht laden kann, aber dafür "ML"

Ja und? Bloß, weil im Katalog eine Händlers irgendwas steht, muß das
stimmen? Befasse Dich mit den Bezeichnungen nach IEC und stelle fest,
dass ein "Knopfzellenakku" eben nicht und niemals "CR" heissen kann.


Du mußt "richtig" lesen. Ich hab ja auch geschrieben, daß auf dem
Knopfzellenakku "ML2032" und nicht " CR" steht.

Strohfeuer

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.