mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Verzögerungsglied für Ethernet (RGMII) mit 1.8ns Verzögerung


Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Für die Verschaltung von MAC und PHY sind in der RGMII Spec 1.5ns bis 
2ns Verzögerung für die Clocksleitungen relativ zu den Datenleitungen 
gefordert. Leider können im vorliegenden Fall weder MAC (i.MX6) noch PHY 
(Switchbaustein) die "Skew" erzeugen, so dass wir eine diskrete Lösung 
benötigen. Ca. 250mm Leiterbahn sind leider nicht sinnvoll.

Gesucht ist also ein Baustein, der idealerweise 1.8ns Verzögerung für 
zwei (single-ended, 2,5V, 125MHz) Leitungen bietet. Kennt jemand 
vielleicht eine Logikfamilie, deren Gatterlaufzeiten eng genug toleriert 
sind?

Mit freundlichen Grüßen
Robert

Autor: Dergute W. (derguteweka)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Vor so 'nem Problem waer' ich auch fast mal gestanden. Damals haett' 
ich's versucht, mit einem kleinen Tiefpass 2..3. Ordnung mit 
Grenzfrequenz >125MHz die Gruppenlaufzeit dafuer zu nutzen. Also z.b. 
eine PI-Struktur mit C=15pF, L=82nH. Aber ob das tatsaechlich 
funktioniert haette, weiss ich nicht.

Gruss
WK

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Leider können im vorliegenden Fall weder MAC (i.MX6) noch PHY
> (Switchbaustein) die "Skew" erzeugen, so dass wir eine diskrete Lösung
> benötigen. Ca. 250mm Leiterbahn sind leider nicht sinnvoll.
>

Dann nimm einen Switchbaustein der das kann. Die gibt es, findet man 
aber oft nur der Registerbeschreibung.

Autor: Martin L. (maveric00)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wie wäre es, ein 74alvc08 zwischenzuschalten? Propagation delay ist von 
NPX mit typisch 1.9 ns bei 2.5V angegeben.

Schöne Grüße,
Martin

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würde ich nicht machen. Entweder ein Mäander passender Länge oder wie 
schon von Dergute Weka genannt eine diskrete Verzögerungsleitung aus 
LC-Gliedern. Muss man mal simulieren, wahrscheinlich reichen 2-5 
LC-Glieder, um bei ausreichender Bandbreite die 1,8ns zu erreichen.

Autor: GB (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Georg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk B. schrieb:
> Entweder ein Mäander passender Länge

Ja, völlig klar, sind ja bloss so 20..30 cm.

Georg

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg schrieb:
> Ja, völlig klar, sind ja bloss so 20..30 cm.

Wie sehen denn deine Mäander aus? Je nach Fertigungstechnologie sind das 
1cm² und weniger.

Autor: Falk B. (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ avr (Gast)

>> Ja, völlig klar, sind ja bloss so 20..30 cm.

>Wie sehen denn deine Mäander aus? Je nach Fertigungstechnologie sind das
>1cm² und weniger.

Vielleicht sollte der gute Georg mal wikipedia zu diesem Fremdwort 
befragen.

https://de.wikipedia.org/wiki/M%C3%A4ander

Autor: Robert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, aber sicher nicht bei 50 Ohm Impedanz auf normalen FR4 6-lagig mit 
mindestens 2W Abstand um Übersprechen zu minimieren.

Hatte jetzt den SN74AUC34 (http://www.ti.com/product/SN74AUC34) von TI 
gefunden - der hat quasi je Clock 3 mögliche Angriffe und bei 2,5V 
zwischen 0,5ns und 1,4ns Verzögerung.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Robert schrieb:
> Ja, aber sicher nicht bei 50 Ohm Impedanz auf normalen FR4 6-lagig
> mit mindestens 2W Abstand um Übersprechen zu minimieren.

Das hängt doch völlig von der Substratdicke ab! Mit einem 0.1mm Substrat 
werden die Leitungen sich schön schmal.

Autor: Holger B. (vilu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um welchen Switch gehts denn?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.