mikrocontroller.net

Forum: Offtopic CE Fragen für Vertrieb von Eigenprodukte z.B Schaltschrank


Autor: Fischer Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich möchte EU weit ein Produkt in mehreren Versionen Anbieten.
Ein Schaltschrank oder auch Klimacontroller, laut EAG VO Geräteliste 
passt mein Produkt in diese sparten.. wobei ich keine Abfall-gebühren 
WEEE nach ElektroG bezahlen muss.

Der Klimacontoller (Schaltschrank) besteht aus China Produkten welche 
alle vom Hersteller CE etc. Gutachten haben und auch als Dokument mir 
vorliegen. Die Geräte werden eingebaut und nicht verändert. Normaler 
Stromanschluss in einem IP Gehäuse verbaut. Stromanschluss Netzteil hat 
auch CE und abfall Symbol. von einem nahmhaften Hersteller.

Somit darf ich das Produkt verkaufen wen es vom Fachmann installiert 
wird.
Bin ich Rechtlich so komplett geschüzt?

Darf Ich am Schaltschrank ein CE Anbringen nach Normen, wen ich die 
Geräteliste Dokumentiere für ROHS WEEE und CE, falls jemand mal 
nachfragt...

Habe ich was übersehen? Muss mein Schaltschrank erneut EMV geprüft 
werden?! Obwohl alle Komponenten CE Certifiziert sind nach ROHS, EMV und 
Niederspannungsrichtlinie wobei dort ja unter 75Volt Gleichstrom nicht 
angewendet werden muss..?

soweit hoffe ich mich richtig Informiert zu haben die lezten paar wochen 
:)

Danke und Gruss aus der Schweiz. Andreas

: Verschoben durch Moderator
Autor: Andy F. (andy_f)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Intressantes Thema. leider bisschen zu komplex um hier antworten zu 
erhalten..

Autor: Michael B. (laberkopp)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Fischer Andreas schrieb:
> Bin ich Rechtlich so komplett geschüzt?

Nein, natürlich nicht. Klemmst du 230V Phase an die Schranktür, bist du 
für die Toten verantwortlich.

> Darf Ich am Schaltschrank ein CE Anbringen

Sicher.
"Wer beim Aufkleben des CE-Papperls Skrupel hat, ist als Unternehmer
charakterlich ungeeignet." [Rafael Deliano d.s.e]

> nach Normen, wen ich die Geräteliste Dokumentiere für ROHS WEEE
> und CE, falls jemand mal nachfragt...

Eben. Nebem dem CE Zeichen gehört zu CE vor allem eine Dokumentation wie 
in der Richtlinie beschrieben, und ein Inverkehrbringername auf dem 
Gehäuse.

> Muss mein Schaltschrank erneut EMV geprüft werden?!

Nein, er muss nur die EMV Grenzwerte einhalten. Wenn du dir sicher bist, 
daß er nicht stören kann, muss man auch nicht extra prüfen. Du bist für 
deine Entscheidung natürlich verantwortlich.

Autor: Klaus R. (klaus_r746)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> China Produkten welche alle vom Hersteller CE etc. Gutachten haben und auch 
>als Dokument mir vorliegen


Viele China-Hersteller stellen CE-Konformitätserklärungen aus. Für diese 
Erklärung bedarf es aber auch einer EU-Niederlassung, die diese 
ausstellt, und v.a. im Fall der Fälle haftet.  CE-Erklärungen von rein 
nicht-EU-Firmen sind wertlos

Autor: Zitronen F. (jetztnicht)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Insbesonders kann man nicht generell davon ausgehen, dass ein Geraet aus 
EMV zugelassenen Komponenten immer noch EMV zugelassen ist. Heisst, man 
sollte sichs zumindest anschauen.
Da geht's dann drum, koennen sich Mikrowellen (Mobilfunk) im 
Schaltschrank ausbreiten (kennen sie), und was geschieht dann. Es 
koennen sich zB Resonanzen bilden.

Die EMV Testcenter bieten ueblicherweise reduzierte Tarife fuer Tests, 
bei denen man das Dokument nicht benoetigt. Da geht man schnell hin und 
laesst eine schnelle Messung drueber.

Autor: Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du solche Fragen stellst und dabei Wörter wie "Stromanschluss" in 
den Mund nimmst, solltest du besser die Fertigung komplett incl. Doku 
als Auftrag vergeben. Bleibt nur die Frage, ob sich das dann noch 
rechnet...

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

Autor: Andreas F. (fischer_andreas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
>> China Produkten welche alle vom Hersteller CE etc. Gutachten haben und auch
>>als Dokument mir vorliegen
>
>
> Viele China-Hersteller stellen CE-Konformitätserklärungen aus. Für diese
> Erklärung bedarf es aber auch einer EU-Niederlassung, die diese
> ausstellt, und v.a. im Fall der Fälle haftet.  CE-Erklärungen von rein
> nicht-EU-Firmen sind wertlos

Stimmt, habe ich gelesen aber vergessen dass der sitz in der EU sein 
muss.

Der thermocontroller von Rindger und Eliteh hat natürlich eine CE 
Zertifizierung von AOV Testing China. also eigentlich wertlos für den 
eigenschutz aber legal zum in den verkehr bringen auf eigenverantwortung 
in haftfällen..

Komisch nur z.B Conrad vermarktet unter der unterfirma voltcraft fast 
das selbe produkt. gehäuse und lcd iss der selbe die geben im dokument 
als CE Certifizierung auch AOV an.. das selbe gerät unter gleichem namen 
und exakt gleichem layout findet man im aliexpress für 10 $Euro anstatt 
60 bei conrad. ich gehe mal stark davon aus conrad (voltcraft) 
vermarktet das gleiche Produkt. ohne CE Stelle in der EU

weitere Beispiele in den Links von AOV Testing was in deutschland 
vertieben wird.-.
http://files.elv.de/Assets/Produkte/11/1147/114774...

oder hier: stabilo fachmarkt: 
https://www.stabilo-fachmarkt.de/?ActionCall=WebAc...

alles AOV Testing angaben zu CE... was nun wird da übertrien ? weil so 
gut wie nie getestete produkte fehler verursachen? nehme die das risiko 
in kauf?

währe conrad haftbar wen ich den thermocontroller von voltcraft 
vertreibe?

Autor: Andreas F. (fischer_andreas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten O. schrieb:
> Wenn du solche Fragen stellst und dabei Wörter wie "Stromanschluss" in
> den Mund nimmst, solltest du besser die Fertigung komplett incl. Doku
> als Auftrag vergeben.

Ich war da wohl schon etwas müde beim tippen ;) Stromanschluss = Klemmen
im zweiten satz mit stromanschluss meinte ich das 12V Netzteil und 1X 
230V Stecker zur stromversorgung. Die Dokumentierung für CE iss ja noch 
das einfachste. :) das mache ich schön selber.. dauert dann länger aber 
iss nicht schlimm. Habe so gut wie alles schon Dokumentiert.

Die Fertigung werde ich auch selber angehen. Ich habe schon unschönes 
gehört wen man ausser Hause fertigen lässt.. zum teil habe es experten 
geschafft dier erdung 1cm kürzer als phase und neutralleiter ab zu 
isolieren... gut wen der zugschutz der Kabel mal versagt. Ich bin ja 
gelernter Elektriker aber nachher in richtung Fernmeldespezialist und 
dann zu Internet IP TV voip störungsdienst übergesprungen. Also ausser 
Haus werden die Controller nicht verdrahtet. QC Qualitätscontroll wird 
auch im Hause erledigt. somit kann ich imer gleichbleibende qualität 
Garantieren.

Autor: Andreas F. (fischer_andreas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
intressantes dokument zu dem voltcraft thermoregler. Conrad übernimmt in 
eigenverantwortung Garantie und haftung für die geräte. also vertraut 
conrad z.T auf AOV Testing oder andere teststellen ausserhalb der EU.

 http://www.produktinfo.conrad.com/datenblaetter/17...

: Bearbeitet durch User
Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.