mikrocontroller.net

Forum: Platinen [KiCad] Komponenten-Pins verschieben


Autor: Daniel H. (Firma: keine) (commander)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo allerseits,

ich arbeite mich gerade in KiCad ein, soweit geht das schon ganz gut, 
aber ich vermisse die Möglichkeit im Schaltplan die Pins eines Bauteils 
neu anzuordnen um z.B. logische Gruppen sauber zusammenzuhalten.

Wird das von KiCad überhaupt unterstützt oder muss man wirklich immer 
ein bestehendes Bauteil duplizieren und mit der gewünschten 
Pin-Anordnung versehen?

Viele Grüße
Daniel

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Daniel

Daniel H. schrieb:


> Wird das von KiCad überhaupt unterstützt oder muss man wirklich immer
> ein bestehendes Bauteil duplizieren und mit der gewünschten
> Pin-Anordnung versehen?

Um das Duplizieren wirst Du aus logischen Gründen nicht herumkommen, 
aber es wird Dir sehr einfach gemacht.

 A) Symbol im Schaltplan rechts anklicken > Bauteil editieren > Mit 
Bibliothekseditor bearbeiten.

Es öffnet sich der Bibliothekseditor mit dem gewählten Bauteil.

 B) Nun oben aus der Buttonleiste "aus dem gegenwärtigen Bauteil ein 
neues erstellen" wählen (7er Button von links).

Es poppt ein Fenster auf, in dem Du jetzt einen neuen Namen vergeben 
solltest. Da KiCad die Symbole am Namen erkennt, ist das nötig. Eine 
automatische Namensvergabe würde aber im Zweifel zu Namen führen, die 
Dir nichts sagen, wenn Du mal wieder damit was mit dem Symbol machen 
willst.
Darum solltest Du dir auch durchaus Gedanken über den Namen machen.
Der Name des Symbols ist auch vorläufig der eingetragene Wert, bis Du im 
Schaltplan dort etwas einträgst.

 C) Nun editierst Du an Deinem Symbol herum, bis es so ist wie Du 
möchtest.

 D) Jetzt kannst Du das Bauteil speichern, indem Du aus der obersten 
Button Leiste dan ganz linken Knopf wählst "Aktuelle Bauteilbibliothek 
speichern".
Du wirst jetzt noch zweimal gefragt.
1. "Möchten sie die aktuellen Bauteiländerungen übernehmen?" > ja
2. "Modify library file irgendwas.lib" > Ja

Am sinnvollsten ist es, solche Symbolvariationen in der 
projektname-cache.lib in Deinem Projektordner zu speichern, und die 
Originallibs unverändert  zu lassen.
Sonst verlierst Du schnell den Überblick.
Ausnahme: Die Variante ist so bedeutend, dass Du sie ständig verwendest.
Dann solltest Du dafür eine extra Bibliothek anlegen.

B und C können die Reihenfolge wechseln, aber B sollte IMMER vor D 
kommen.
Wenn Du B auslässt, änderst Du ALLE Symbole mit dem Namen.

Wenn Du bei D2 eine andere Bibliothek wünschst, kannst Du hier mit 
"Nein" abbrechen und eine andere Arbeitsbibliothek wählen, bevor Du mit 
D neu anfängst.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Fragender (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Um das Duplizieren wirst Du aus logischen Gründen nicht herumkommen,
> aber es wird Dir sehr einfach gemacht.

Warum?

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Fragender.

Fragender schrieb:

>> Um das Duplizieren wirst Du aus logischen Gründen nicht herumkommen,
>> aber es wird Dir sehr einfach gemacht.
>
> Warum?

Weil es in KiCad so organisiert ist, dass die Symbole im Schaltplan auf 
Symbole in den Bibliotheken*) verweisen.

Wenn Du nun ein Symbol veränderst, sind alle verändert, die auch darauf 
verweisen und als "muster" verwenden. Eine Variante, die anders als das 
Original ist, und gleichzeitig zum Original existieren soll, muss darum 
einen anderen Namen haben.

Es wäre natürlich auch möglich, die Variante als Erweiterung zum 
Original anzulegen. Aber so ist KiCad halt nicht angelegt.

Als Erweiterung zum Original ist das ganze auch komplizierter zu 
Handhaben.
Der einzige Vorteil wäre weniger Speicherplatz, aber z.Z. ist 
Speicherplatz meistens kein Thema.

*) Unabhängig jetzt mal davon, WO diese Bibliotheken abgelegt sind. Wenn 
Du Eeschema beendest oder speicherst, legt KiCad eine Cache Liberary im 
Projektverzeichnis an, die alle im aktuellen Schaltplan verwendeten 
Symbole enthält. Es ist sinnvoll, wenn der Schaltplan im wesentlichen 
fertig ist oder spätestens wenn das Projekt abgeschlossen oder übergeben 
wird, im Bibliotheksmanager alle anderen Symbolbibliotheken auszutragen 
und nur noch auf diese Cache Library zu verweisen. Diese muss dann 
zusammen mit dem Projekt archiviert oder übergeben werden.

In PCBnew ist das etwas anders gelöst, aber z.Z. ist Eeschema noch nicht 
so weit. PCBnew enthält die Footprints im board, und die Datei ist in 
Symbolischen Ausdrücken aufgebaut.

Mit freundlichem Gruß:Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

Autor: Daniel H. (Firma: keine) (commander)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielen Dank für die ausführliche Erklärung, dann werde ich mich damit 
abfinden und es so machen.

Viele Grüße
Daniel

Autor: Siggi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daniel H. schrieb:
> ich vermisse die Möglichkeit im Schaltplan die Pins eines Bauteils
> neu anzuordnen um z.B. logische Gruppen sauber zusammenzuhalten.

Multi-Gate-Bauteil

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.