mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LVDS Adapter auf DVI/HDMI


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Marco G. (grmg2010)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe das schon ältere LVDS-Display SHARP LQ10D421 in die Hände 
bekommen.

Dieses würde ich gerne an einen RPI anschließen. Aus diesem Grund suche 
ich einen LVDS auf HDMI/DVI adapter. Ich habe leider keine gefunden, die 
genug Pins zum Anschluss bieten könnten. Wäre es aber möglich das 
Display an das folgende (oder ein ähnliches Board) anzuschließen?
http://m.pollin.de/item/383130323230

Gruß

von void (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marco G. schrieb:
> Ich habe leider keine gefunden, die
> genug Pins zum Anschluss bieten könnten.

Was mal primär daran liegen könnte, dass ein SHARP LQ10D421 kein 
LVDS-Display ist.

von Marco G. (grmg2010)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok um welche Art von Display handelt es sich denn genau?Und gibt es eine 
Möglichkeit die Signale auf HDMI umzusetzen

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein parallel angesteuertes Display, für jede Farbe hat es sechs 
Datenleitungen.

Mit einem LVDS-Empfänger kannst Du dieses Display auch mit der 
Pollin-Platine verbinden. Den müsstest Du Dir allerdings selbst bauen, 
das ist ein IC im TSOP-Gehäuse, für das Du zwingend eine Platine 
brauchst, und auf die die jeweils passenden Steckverbinder für Display 
und Ansteuerungselektronik gehören.

Eine Alternative ist der TFP401 von Texas Instruments. Das ist ein 
HDMI/DVI-zu-Parallel-Empfängerbaustein, mit dem Dein Display mehr oder 
weniger direkt angesteuert werden kann.

Da hat auch jemand ein Platinchen für gebastelt:

http://www.exp-tech.de/adafruit-tfp401-hdmi-dvi-decoder-to-40-pin-ttl-breakout-without-touch


Ob allerdings der Aufriss lohnt?

Das ist ein 16 Jahre altes Display mit VGA-Auflösund (640x480) und 
altersgemäß schlechtem Betrachtungwinkel - 140° horizontal und nur 110° 
vertikal.

Heutige bessere Displays (wie z.B. das von Pollin als LS-8 mitsamt 
Ansteuerungselektronik verkaufte XGA-Display) haben einen 
Betrachtungswinkel von 170° auf beiden Achsen.

: Bearbeitet durch Moderator
von Marco G. (grmg2010)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info. Den Chip von Texas und das Boatd hatte ich bereits 
aus dem Augenwinkel gesehen. Werde mir das noch mal näher ansehen. Ich 
weiss das es alt ist und für heute recht schlechte Spezifikationen 
aufweist aber es ging eher um die machbarkeit als eine wirkliche 
Verwendung. Ausserdem habe ich es kostenlos bekommeb, als steht das 
Basteln im Vordergrund

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.