mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Zungenfrequenzrelais


Autor: Alter Lateiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum, ich habe in einem alten Buch eine 
Fernsteuerempfaengerschaltung mit einem sogenannten Zungenfrequenzrelais 
gefunden. Ich kann mir die Funktion so vorstellen das da verschiedene 
Metallzungen elektromagnetisch angeregt werden. Die Zunge deren 
Resonanzfrequenz getroffen wird gibt elektrischen Kontakt. Leider findet 
Tante Google hier kein Bild. Hat vielleicht jemand hier so ein Bauteil 
"von Vati noch" herumliegen und mag mal Fotos und Infos darüber posten? 
Ich würd' mich freuen!

Autor: Udo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja,deine Vorstellung ist richtig.Irgendwo habe ich noch  ein Buch von 
Konrad Bartels, einem Pionier der Rundsteuerentwicklung bei der 
damaligen Firma SEL in Pforzheim. Düfte so um 1965 gewesen sein....ähm, 
was wollte ich noch sagen...?

Autor: Pastor Braune (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Schau mal auf der Seite unter OMU
http://home.arcor.de/karlheinz.schmid/index.html
Unter Relaissätze findest du ein paar Bilder

Autor: Alter Lateiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank!

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (christoph_kessler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kannte das Verfahren nur als Frequenzmessgerät, üblicherweise für 
die Netzfrequenz  https://de.wikipedia.org/wiki/Zungenfrequenzmesser
Ich kenne noch niederfrequente Tondetektoren auf Grundlage mechanischer 
Resonanz, z.B. als Tonruf in Funkgeräten

: Bearbeitet durch User
Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christoph K. schrieb:

> Ich kannte das Verfahren nur als Frequenzmessgerät, üblicherweise für
> die Netzfrequenz  https://de.wikipedia.org/wiki/Zungenfrequenzmesser

Nun, in alten Büchern über den Selbstbau von Modellfernsteuerungen
findet man die durchaus.

> Ich kenne noch niederfrequente Tondetektoren auf Grundlage mechanischer
> Resonanz, z.B. als Tonruf in Funkgeräten

In den erwähnten Büchern aus den sechziger Jahren findet man allerdings
auch schon Tonfrequenz-Bandfilter mit Schalenkernen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.