mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Arduino im Auto WS281X


Autor: Tom Schorn (tom_s921)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag
Daher es einer Hausautomation ähnelt, habe ich diese Kategorie 
ausgewählt.

Mein Vorhaben ist folgendes: Ich möchte LED Strips WS2812B(Schon 
vorhanden)im Auto als Bodenbeleuchtung verbauen. Dies geht meines 
Wissens mit einem Arduino Nano.
Ich brauche aber auch ca. 6 Eingänge(Türen, Zündung, Man. Innenb.) und
                          2 Ausgänge(Data(WS2812), Impuls Netzrelaise)

Das Netzrelaise soll die LED Strips abschalten um im ausgeschalteten 
Zustand Strom zu sparen. Der Arduino soll aber durchgehend laufen um die 
Türen zu erkennen. Jeder Streifen bekommt eine eigene Definierte 
Animation die beim Öffnen oder Schließen abgespielt wird.

Welches Board könnt ihr mir empfehlen?
Kenntnisse über C++, Python, vb was weiß ich sind relativ gut vorhanden.

Der Pi erwieß sich als Batteriefresser sodass ich eine Energiesparende 
Alternative brauche.

Autor: Tomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wo ist das Problem mit einem Nano? Oder Mini

Autor: Tom Schorn (tom_s921)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ICh wollte lediglich ne Bestätigung oder Optimalere vorschläge.
Hätte ja sein können das ich irgendwas übersehe

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim NANO muss man m.E. mit asm("NOP"); das richtige Timing einstellen 
und muss danach bei den Compiler-Optionen aufpassen.

Ein anderer Vorschlag (ob optimaler, musst Du selbst beurteilen):

https://www.aliexpress.com/item/STM32F103C8T6/3239...

Der macht das Bit-Timing z.B. per Timer oder UART,
also unabhängig vom CPU-Timing.

Er hat auch mehr RAM für größere RGB-Muster.

Der CAN-Bus könnte im Auto auch interessant sein,
wenn man das TÜV-Problem regelt.

Disclaimer: "optimal" lässt sich nicht steigern.

: Bearbeitet durch User
Autor: Sebastian L. (sebastian_l72)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Guten Tag
> Daher es einer Hausautomation ähnelt, habe ich diese Kategorie
> ausgewählt.
>
> Mein Vorhaben ist folgendes: Ich möchte LED Strips WS2812B(Schon
> vorhanden)im Auto als Bodenbeleuchtung verbauen. Dies geht meines
> Wissens mit einem Arduino Nano.
> Ich brauche aber auch ca. 6 Eingänge(Türen, Zündung, Man. Innenb.) und
>                           2 Ausgänge(Data(WS2812), Impuls Netzrelaise)
So wie ich das verstehe, reicht hier auch einfach eine Gatterlogik und 
ein wenig Draht. Warum ein Controller da beständig rumrechnen soll ist 
mir unmittelbar nicht zugänglich.

Autor: Prüfer (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Haben die verwendeten Komponenten ein ECE-Prüfzeichen?

ja -> Ist der Aufbau EMV gerecht? Prüfprotokoll?

*nein -> Stilllegung*

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Ich möchte LED Strips WS2812B(Schon
> vorhanden)im Auto als Bodenbeleuchtung verbauen.

Tom S. schrieb:
> Hätte ja sein können das ich irgendwas übersehe

den TÜV zu Beleuchtungseinrichtungen!

http://www.presseportal.de/pm/31385/2889471

: Bearbeitet durch User
Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Joachim B. schrieb:
> Tom S. schrieb:
>> Ich möchte LED Strips WS2812B(Schon
>> vorhanden)im Auto als Bodenbeleuchtung verbauen.
>
> Tom S. schrieb:
>> Hätte ja sein können das ich irgendwas übersehe
>
> den TÜV zu Beleuchtungseinrichtungen!
>
> http://www.presseportal.de/pm/31385/2889471

Bitte verwirrt den TO nicht mit rechtlichen bzw.
zulassungsrelevanten Informationen, er möchte doch
lediglich "Optimalere[sic!] vorschläge[sic!]".

plonk

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian L. schrieb:
> So wie ich das verstehe, reicht hier auch einfach eine Gatterlogik und
> ein wenig Draht.

was verstehst du von WS2812b stripes?

oder soll nur eine Farbe fest vom Gatter gesteuert werden, nur wozu dann 
WS2812b, dann genügen einfarbige LED Streifen.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Bitte verwirrt den TO nicht mit rechtlichen bzw.
> zulassungsrelevanten Informationen, er möchte doch
> lediglich "Optimalere[sic!] vorschläge[sic!]".

Vielleicht sollte man aber auch erstmal selbst lesen:

"Das Verbot bezieht sich auch auf Innenleuchten mit Außenwirkung. Dabei 
spielt es keine Rolle, ob die Lichtquelle direkt zu sehen ist oder es 
sich um eine indirekte Projektion handelt"

Keine Außenwirkung kein Verbot. Am besten warnt ihr den TO jetzt, dass 
man nicht mit 220 V spielt, dass weiß er wahrscheinlich auch nicht.

Autor: egbert (Gast)
Datum:

Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> egbert schrieb:
>> Bitte verwirrt den TO nicht mit rechtlichen bzw.
>> zulassungsrelevanten Informationen, er möchte doch
>> lediglich "Optimalere[sic!] vorschläge[sic!]".
>
> Vielleicht sollte man aber auch erstmal selbst lesen:
>
> "Das Verbot bezieht sich auch auf Innenleuchten mit Außenwirkung. Dabei
> spielt es keine Rolle, ob die Lichtquelle direkt zu sehen ist oder es
> sich um eine indirekte Projektion handelt"
>
> Keine Außenwirkung kein Verbot. Am besten warnt ihr den TO jetzt, dass
> man nicht mit 220 V spielt, dass weiß er wahrscheinlich auch nicht.

Lesen != verstehen, Q.E.D.
Es gilt "keine Betriebsgenehmigung ohne 'e'-Typprüfzeichen".

Autor: Chris K. (deadeye5589)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde zu einem MSP430 von TI greifen. Da gibt es wesentlich 
stromsparendere Modelle als bei Atmel, sofern man die Powermodi auch 
richtig benutzt. Auf den Arduinos sitzen darüber hinaus Linearregler. 
Darauf würde ich verzichten und einen effizienten DC/DC Wanlder 
verwenden.

Autor: Tom Schorn (tom_s921)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Endstufe hat auch kein CE Zeichen oder der gleichen.

Des weiteren, solang die Beleuchtung nur beim stehen funktioniert, ist 
es dem Tüv Prüfer egal. Im Innenraum kannst du einen Teddybär an die 
Decke kleben, solange es keine Gefahr für die anderen und sich selbst 
darstellt.
Mal davon abgesehen schaut KEINER im FoFo unten in den Spalten nach ob 
dort eine Beleuchtung vorhanden ist.

Ich nehme mit Absicht WS2812 Strips, weil die als Streifen vorgefertigt 
sind, und coole Animationen ermöglichen. Sowohl der Arduino als auch die 
Strips arbeiten mit exakt 5 Volt, sodass 1 Spannungsregler von ca. 2,5A 
notwendig sind.

Sowohl der Arduino als auch die Strips sind EMV-Verträglich. Sollte zb 
der Strip gestört sein, so hat dies Einfluss auf die Eingangsspannung. 
Der WS2812-Controller lässt keine Signale zu und schaltet automatisch 
ab.

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
egbert schrieb:
> Lesen != verstehen, Q.E.D.
> Es gilt "keine Betriebsgenehmigung ohne 'e'-Typprüfzeichen".

Wo zu eine "Betriebsgenehmigung" für eine LED im Fußraum? Nicht mal das 
richtige Wort kennen, aber von 'e'-Typprüfzeichen schwadronieren.

Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Sowohl der Arduino als auch die Strips arbeiten mit exakt 5 Volt,
> sodass 1 Spannungsregler von ca. 2,5A notwendig sind.

40 LEDs á 60mA = 2,4A.
Mehr nicht?
Oder sollen die LEDs nur gedimmt laufen?

2,5A über die dünnen Leiterbahnen im Strip sind grenzwertig,
aber das geht.

Für den Fall, dass es mehr als 40 LEDs sein sollen:
Der Spannungsabfall auf dem Strip ist bei Voll-Last nicht zu 
unterschätzen. In der WordClock wurde deshalb mit mehreren kleinen 
Billig-China-Buck-Reglern gearbeitet.

: Bearbeitet durch User
Autor: Tom Schorn (tom_s921)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigendlich waren nur 20 geplant. Rechne aber mit dem Doppelten für 
zusätzliche Ideen.

Ich habe auch die Strips am Bett ca. 150 LED,s. Da macht sich der 
Spannungsfall bemerkbar. Die Strips halten aber 5A Aus. Hab ich auch im 
Dauertest schon ausprobiert.

Im Auto habe ich des wie folgt vor: 4 Streifen(Einzeln) a 5 LED´s
Vorne Links
Vorne Rechts
Hinten Links
Hinten Rechts

Jeder Streifen bekommt eine eigene Versorgung sodass der Spannungsfall 
ignoriert werden kann und somit auch die Belastung. Einzigste was ich 
vom Streifenende durchschleifen muss ist der Datenausgang. Da ist der 
Spannungsfall auch egal weil das Signal pro LED wieder auf 100% gesetzt 
wird.

Was mir jetzt nur noch fehlt ist ein geeigneter Spannungswandler von 12V 
auf 5V und das mit einer Ausgangsleistung von 10,5W. Ich habe damals 
einen bei Reichelt gefunden. Jedoch heute leider vergeblich.

Falls noch jemand Ideen hat was ich noch so mit LEDs ausrüsten konnte im 
Auto, dann sagt einfach bescheid

: Bearbeitet durch User
Autor: Torsten C. (torsten_c) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht im Kofferraum?

Oder die Soffittenlampen durch WS281X ersetzen?

Autor: Olli Z. (z80freak)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Dauerbetrieb würde ich schön seinlassen. Es reicht wenn die 
elektronik schnell genug startet. Such ein element welches beim öffnen 
der Türen jetzt schon mit Strom versorgt wird. Innenbeleuchtung am 
Rückspiegel zum Beispiel. Sehr Dankbar, weil die meist so 2watt haben 
und Du eine kleine Elektronik damit ohne Probleme zusätzlich speisen 
kannst.

Ein uC, wenn es denn einer werden soll  muss halt nur schnell starten. 
Die meisten haben kein Problem mit 100mS und die merkt keiner.

Problematischer wird da eher die Stromversorgung der Led Strips. Die 
brauchen schon ein bisschen was. Hier könnte man durchaus über eine 
separate Leitung der Batterie zum Controller nachdenken und dann über je 
einen Mosfet die Strips einzeln mit Strom versorgen, uC Gesteuert 
natürlich.

Die WS kannst Du kaskadieren, wodurch man ne Menge Ports spart. Ich sehe 
eher Probleme im Timing, weil die Serialports der WS sehr kritisch sind. 
Zudem fahren die hohe Taktfrequenzen, was bei ungeschirmten Leitungen 
gern ins Boardnetz abstrahlt...

Autor: Joachim B. (jar)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Olli Z. schrieb:
> weil die Serialports der WS sehr kritisch sind.
> Zudem fahren die hohe Taktfrequenzen

die WS2801 fahren aber andere Frequenzen als die WS2812b!

hoch, was ist bei dir hoch? 2MHz, 600kHz?

Autor: Tom Schorn (tom_s921)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nehme ja deswegen WS2812B.
Nutzen werde ich den Arduino(aus Kompatibikitätsgründen)

Die Idee mit dem Anti-Dauerbetrieb ist nicht schlecht. Aber ich bräuchte 
dann eine geeignete Auschaltverzögerung. Schließlich soll beim Tür 
schließen auch eine Animation kommen.

Das mit dem Kofferaum werde ich wahrnehmen. Ist ne coole Sache und der 
einzigste Bereich wo es am meisten zur Geltung kommt.

Autor: Olli Z. (z80freak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tom S. schrieb:
> Ich nehme ja deswegen WS2812B.
> Nutzen werde ich den Arduino(aus Kompatibikitätsgründen)
Wow, hab isch gelernt neues Wort ;-)))

> Die Idee mit dem Anti-Dauerbetrieb ist nicht schlecht. Aber ich bräuchte
> dann eine geeignete Auschaltverzögerung. Schließlich soll beim Tür
> schließen auch eine Animation kommen.
Wozu denn beim abschliessen? Damit das Hundi im Auto was zu schauen hat?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.