mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorschutzschalter auslösestrom bemessung


Autor: Georg Georg (Firma: gmbh-keine) (georgino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es wird ein Siemens Motorschutz verwendet der zu Heiß wird und nach 
einer Zeit abbrennt..


Motor: ~3/400/5A/1,63KW/ In=5A
Motorschutz: Siemens Auslösestrom 3,5-5A Einstellung Typ: Siemens 
3RV1011-1FA10

Wie richtig Motorschutz angepasst!?

Gruß

Georg

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motorschutz brennt ab? Sicher?

Der Motorschutz muss nur auf den Nennstrom vom Motor angepasst werden. 
In deinem Fall also 5A. Sollte eigentlich funktionieren.

Der kann auch bei zu niedriger Einstellung gar nicht abbrennen! Wie soll 
das auch gehen? Der löst einfach nur zu schnell bzw. im Normalbetrieb 
aus, weil der Bimetallschalter sich erwärmt...

Abbrennen wird er vielleicht, wenn du da einen 50A Motor dranhängen 
hast...

Mehr Info bitte!

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Motornennstrom ist ja schon an der oberen Einstellgrenze, Du 
solltest den nächst grösseren Motorschutzschalter benutzen und diesen 
auf 5Amp einstellen.
Bei einem In 5A gelten die 5Amp als Nennstrom, bei Nennspannung 
/-netzfrequenz /-drehzahl /-drehmoment, bei höherem Drehmoment ist der 
fliessende Strom grösser, der Motorschutzschalter berücksichtig das und 
wird auf den Nennstrom eingestellt. Wenn Du aber mit dem Motornennstrom 
an der Oberen Einstellgrenze bist löst der Schalter weitaus häufiger aus 
als erwünscht. Das Innenleben des Schalters heizt sich auf und dieser 
fällt bei noch niedrigerem Strom (Das ist auch vom Hersteller 
beabsichtigt als I²t Schutz). Sollte der Motorschutzschalter allerdings 
auslösen weil Überlast die Regel und nicht die Ausnahme ist, brauchst Du 
nicht nur einen 'grösseren' Motorschutzschalter, Du benötigst dann einen 
grösserern Motor.

Autor: Georg Georg (Firma: gmbh-keine) (georgino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verstehe ich das richtig?
In=5A des Motors und gleich Einstellstrom MS?

Sie werden richtig Heiß, bis Sie nach 2 Jahren nicht mehr funktionieren.
Die Sache ist noch mit einem Motorschutzrelais kombiniert.

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ducktales Panzerknacker ;) schrieb:
> Der Motorschutz brennt ab? Sicher?
>

IdR wenn die Benutzer nach Auslösung des MSS diesen zum nächstmögliche 
Zeitpunkt wieder einschalten, ohne das Auskühlen des Motors abzuwarten. 
(Der Motor wurde ja Überlastet und sollte eigentlich wieder auskühlen).

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> In=5A des Motors und gleich Einstellstrom MS?

Ja, der MSS wird auf den Nennstrom des Motors eingestellt.

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heinz,

so hatte ich das nicht betrachtet. Im Normalfall würde das so 
funktionieren. Wird der Motor natürlich dauerhaft etwas überlastet kommt 
der MSS an seine Grenze. Ich ging nicht davon aus, denn das sollte jedem 
Betriebselektriker klar sein.

Georg G. schrieb:
> Die Sache ist noch mit einem Motorschutzrelais kombiniert.

Ist der Siemens Motorschutz kein Motorschutzschalter?! Wenn doch ist das 
MSR überflüssig. Ansonsten würde ich nur einen Motorschutzschalter 
verwenden. Dort ist das MSR integriert.

Georg G. schrieb:
> verstehe ich das richtig?
> In=5A des Motors und gleich Einstellstrom MS?

Grundsätzlich ja. Der Motorschutz sollte immer auf den Nennstrom des 
Motors eingestellt werden. Aber wie Heinz schon schrieb:

Heinz V. schrieb:
> Sollte der Motorschutzschalter allerdings
> auslösen weil Überlast die Regel und nicht die Ausnahme ist, brauchst Du
> nicht nur einen 'grösseren' Motorschutzschalter, Du benötigst dann einen
> grösseren Motor.

Auch bei einem 'grösseren' Motorschutzschalter sollte der Einstellstrom 
nicht über dem Nennstrom des Motors liegen. Der 'grösseren' 
Motorschutzschalter verträgt nur besser die eigene Abwärme (wird nicht 
an seiner Belastungsgrenze betrieben), das sollte (hoffentlich) klar 
sein.

Autor: Georg Georg (Firma: gmbh-keine) (georgino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke!

Dann Bau ich mal um...

Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ducktales Panzerknacker ;) schrieb:
> Auch bei einem 'grösseren' Motorschutzschalter sollte der Einstellstrom
> nicht über dem Nennstrom des Motors liegen. Der 'grösseren'
> Motorschutzschalter verträgt nur besser die eigene Abwärme (wird nicht
> an seiner Belastungsgrenze betrieben), das sollte (hoffentlich) klar
> sein.

Exakt so meinte ich es ja, ist aber halt Praxiserfahrung das die MSS 
wenn Inenn = Iobere_einstellgrenze häufiger auslösen als diese wo der 
eingestellte korrekte Motornennstrom in der Mitte des Einstellbereichs 
liegt.

Autor: Ducktales Panzerknacker ;) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wäre in diesem Falle vielleicht angebracht, mal den Motorstrom über 
ein paar Tage zu messen/loggen. Dann kann man abschätzen, ob der Motor 
vielleicht dauerhaft überlastet ist.

Was treibt der Motor denn an?

Autor: Georg Georg (Firma: gmbh-keine) (georgino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lüfter am Wärmetauscher

zuleitung 3x1,5m2

: Bearbeitet durch User
Autor: Heinz V. (heinz_v)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg G. schrieb:
> Lüfter am Wärmetauscher

Da sollten eigentlich keine plötzlichen Lastspitzen auftauchen, sind die 
Motorlager noch in Ordnung? Lässt sich das Lüfterrad (bei abgeschalteter 
Betriebsspannung) leicht von Hand durchdrehen?

Autor: Jörg Esser (jackfritt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnliches kann ich an einem Hexler (der für die Hexen) bestätigen. Nach 
ca. 2 Jahren wurde immer öfter der MSS ausgelöst. Habe den auch gegen 
eine größere Version getauscht und seit dem ist Ruhe.

Autor: Georg Georg (Firma: gmbh-keine) (georgino)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
werde nächste Woche schauen...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.