mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Glühbirne am Limit betreiben


Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ein Strom in genügender Höhe fliest, dann treten Elektronen aus dem 
Glühwendel aus und verirren sich in der Raumladungswolke um dann wieder 
zu dem Wendel zurück zu kehren.


So weit richtig?


Jetzt zum Knackpunkt, was ist wenn die Stromstärke zunimmt und sich 
metallionen lösen. Kehren sie auch zum wendel zurück?


Und wenn die Stromsträrke noch weiter zunimmt und das Wendel sich so 
weiter auflöst, nur mal so gedacht, ist es möglich diesen Grenzbereich 
gezielt auszunutzen ohne die Glühbirne zu zerstören?


Wie sähe eine Lösung aus?

Autor: Andreas S. (Firma: Schweigstill IT) (schweigstill) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrr schrieb:
> Jetzt zum Knackpunkt, was ist wenn die Stromstärke zunimmt und sich
> metallionen lösen. Kehren sie auch zum wendel zurück?

Bei normalen Glühlampen kehren sie nicht wieder zurück, sondern 
kondensieren am Glaskolben. Dies kann man bei auch bei vielen Glühlampen 
auch in Form dunkler "Wolken" auf dem Glaskolben sehen.

> Und wenn die Stromsträrke noch weiter zunimmt und das Wendel sich so
> weiter auflöst, nur mal so gedacht, ist es möglich diesen Grenzbereich
> gezielt auszunutzen ohne die Glühbirne zu zerstören?

Ja, Halogenlampen basieren auf einem Kreisprozess, bei dem das Metall 
auf dem heißen Glaskolben mit dem Halogen ein Gas bildet. Dieses Gas 
zersetzt sich wiederum in der Nähe der Glühwendel, so dass sich das 
Metall auf der Wendel absetzt. Wenn man nun Halogenlampen mit leicht 
reduzierter Leistung betreibt, wird dieser Kreislauf gestört, so dass 
sie Lebensdauer der Lampe sinkt.

Autor: Axel G. (axelg) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Grrrr schrieb:
> Wenn ein Strom in genügender Höhe fliest, dann treten Elektronen aus dem
> Glühwendel aus und verirren sich in der Raumladungswolke um dann wieder
> zu dem Wendel zurück zu kehren.

> Wie sähe eine Lösung aus?

Den Genus würdigen :)

Autor: Grrrr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Im Ernst, ich kam nicht mal auf die Idee im Wiki nachzusehen. Daher die 
Fragestellung hier im Forum.




Hätte ich jetzt nicht gedacht, das im Wiki so viele Informationen zu 
finden sind über eine Glühbirne.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.