mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Simple Mathe aufgabe.


Autor: Simon M. (simon2)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Nein ich will euch nicht verarschen :-)


Wenn ich einen Bruchstrich sehe und dahinter ein minus, in welcher 
Reihenfolge wird das berechnet?

x
--    -b
y


x/y teilen danach -b ?


oder x-b / y ?

Punkt vor strich?

: Bearbeitet durch User
Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Punkt vor Strich: Zuerst den Bruch, dann das Minus

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Simon M. schrieb:
> x/y teilen danach -b ?

Jepp.

> oder x-b / y ?

Nein.

> Punkt vor strich?

Ja.

Autor: Simon M. (simon2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke :-)

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spannend wirds wenn man Brüche ( a/b ) und Divisionen ( a÷b ) gemixt im 
Term stehen hat :)

18 ÷ 6 / 3 ÷ 3 = ?

Autor: Frank M. (ukw) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D. I. schrieb:
> Spannend wirds wenn man Brüche ( a/b ) und Divisionen ( a÷b )
> gemixt im
> Term stehen hat :)
>
> 18 ÷ 6 / 3 ÷ 3 = ?

Findest Du? Hier gilt das Kommutativgesetz, Du kannst also die 
Reihenfolge beliebig wählen, solange ausschließlich Multiplikation und 
Division verwendet werden.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Findest Du? Hier gilt das Kommutativgesetz, Du kannst also die
> Reihenfolge beliebig wählen, solange ausschließlich Multiplikation und
> Division verwendet werden.

Nein. Erstens meinst du das Assoziativgesetz, aber Division ist weder 
kommutativ noch assoziativ.

Autor: Teo D. (teoderix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> Findest Du? Hier gilt das Kommutativgesetz, Du kannst also die
> Reihenfolge beliebig wählen, solange ausschließlich Multiplikation und
> Division verwendet werden.

Ich dachte, gerade das wäre der Witz daran....

Was macht der TO aber mit?
x-b
---
 y

Autor: Bernd S. (bernds1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank M. schrieb:
> D. I. schrieb:
>> Spannend wirds wenn man Brüche ( a/b ) und Divisionen ( a÷b )
>> gemixt im
>> Term stehen hat :)
>>
>> 18 ÷ 6 / 3 ÷ 3 = ?
>
> Findest Du? Hier gilt das Kommutativgesetz, Du kannst also die
> Reihenfolge beliebig wählen, solange ausschließlich Multiplikation und
> Division verwendet werden.

Es ist in diesem Falle sogar noch besser.
Brüche sind auch Divisionen, also haben wir hier nur Divisionen...
Ob ich jetzt "a/b" schreibe oder "a÷b", ist nur eine Sache der 
Schreibweise.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd S. schrieb:
> Es ist in diesem Falle sogar noch besser.
> Brüche sind auch Divisionen, also haben wir hier nur Divisionen...
> Ob ich jetzt "a/b" schreibe oder "a÷b", ist nur eine Sache der
> Schreibweise.

Tja, denkst du, ... :)

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teo D. schrieb:
> Was macht der TO aber mit?
> x-b
> ---
>  y

Ein Bruchstrich ist kein Divisionszeichen, sondern eine Division mit 
Klammerfunktion. Dein Ausdruck entspricht (x-b)/(y)

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das Erinnert mich an den Ausspruch meine Mathelehrers: "Bruchrechnung 
heißt Bruchrechnung, weil die Meisten dabei Bruch rechnen..."

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Simon M. schrieb:
> x
> --    -b
> y
>
> Punkt vor strich?

Diese Regel ist hier nicht anwendbar, da zwar zwei Striche, aber kein
Punkt zu sehen sind ;-)

> oder x-b / y ?

Wenn das richtig wäre, könnte man genauso gut (x-b)/y oder x/(y-b) als
richtig ansehen.

Ansonsten ist die Frage ja schon hinreichend beantwortet.

Autor: Simon M. (simon2)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Darf ich meine Frage noch erweitern?

Mathe1.png wurde ja bereits beantwortet.
x / y und danach -b


Wie sieht es im mathe2.png aus?
Hier wird +1 direkt oberhalb vom Bruchstrich geschrieben.

Gilt hier ein (PERIOD +1) / (256*10^3) ?

Autor: Simon M. (simon2)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich glaube ich konnte das Lösen :-)

wenn bei mathe2 die Ausgabe nicht in Sekunden sondern in ms sein soll 
geht das auch so:

PERIOD = PERIOD+1;
PERIOD = PERIOD >> 8;

Autor: Wolfgang R. (Firma: www.wolfgangrobel.de) (mikemcbike)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang R. schrieb:
> Ein Bruchstrich ist kein Divisionszeichen, sondern eine Division mit
> Klammerfunktion. Dein Ausdruck entspricht (x-b)/(y)

Was vom obigen Zitat im Bezug auf Bruchstriche hast Du nicht verstanden? 
;-)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.