Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Modellbau: Spannungsbegrenzung für LEDs


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

im Schiffsmodellbau arbeitet man mit Spannung zwischen 4,8 und 12 Volt 
Gleichstrom. Wenn man die LED-Beleuchtung auf 6 Volt ausgelegt und dann 
einen Akku von z.B. 9,6 Volt anschließt, bekommt dies den LEDs nicht. 
Bei meinem Freund passiert.

Gibt es eine einfache Schaltung für eine Spannungsbegrenzung auf z.B. 6 
Volt unabhängig welche Spannung s.o. anliegt? Ich dachte an 1A - 
ausreichend für 50 LEDs.

Danke und herzliche Grüße
Heinz

von Michael P. (mipo)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na ja, LEDs sollten halt mit einer Konstantstromquelle betrieben werden. 
Dann ist die Spannung (in dem Bereich) egal.

: Bearbeitet durch User
von Tomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn man die LED-Beleuchtung auf 6 Volt ausgelegt und dann
einen Akku von z.B. 9,6 Volt anschließt, bekommt dies den LEDs nicht.
Bei meinem Freund passiert.

Haha, entschuldigung, aber da musste ich doch stark lachen

und was anderes, wie kannst du denn die led beleuchtung auf 6v 
"auslegen" ??

von Heinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit meinem Freund stimmt. Wenn ich Mist gebaut habe, stehe ich dazu 
:-)

Ich habe erlebt, dass bei 24V Wechselspannung bis zu 30V Gleichstrom 
herauskommen kann. Dies kann jedoch auch an der Wechselspannung liegen, 
stimmt das?

Wenn dies auch bei Gleichstrom geht, hatte ich erwartet dass aus 4,8 V 
Minimalspannung (4 x 1,2V Akku) auch 6 Volt werden können. Falls nicht, 
würde ich die LED Spannung mit 4,6 Volt festlegen und brauche nur eine 
Spannungsbegrenzung nach oben.

Wer kann mir sagen, wo ich einen entsprechenden Schaltplan finde? Danke!

von Tomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wi willst du denn die Spannung festlegen? Wie hast du dir das denn 
gedacht?
Leds betreibt man über den Strom und nicht Spannung. Lies dir mal einen 
Artikel über Leds durch, dann sollte es klar werden und google nach ksq 
+ led

von stefan us (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast dein Vorhaben ziemlich wirr beschrieben. Unabhängig davon 
betreibt man LED's wie bereits gesagt mit einem geregeltem Strom, nicht 
mit einer geregelten Spannung.

Ohne die Stromstärke zu kennen, für die deine LED's geeignet sind, kann 
man Dir keine konkrete Schaltung empfehlen.

Auf jeden Fall nennt sich das Ding, dass du suchst wie gesagt: 
Konstantstromquelle.

Alle anderen Fummeleien mit irgendwelchen Spannungsregelungen sind 
Quatsch.

von Tomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der zweite Teil von dir ergibt doch auch keinen Sinn..
aus gleichspannung 4,8v sollen plötzlich einfach so 6v werden?

von Marek N. (bruderm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch mal: Spannungsbegrenzung für LEDs ist Murks.
LEDs werden mit einer Konstantstromquelle betrieben. Der Link führt zum 
entsprechenden Artikel.
Wenn du die Vorwiderstände für deine LEDs (hoffentlich für jeden Strang 
einen eigenen) für 6 V ausgelegt hast, dann könnte man dies mit einem 
Festspannungsregler (z.B. LM317 oder 7806) lösen.
Alternativ mit einem Schaltregler-Modul aus China, z.B. 
Ebay-Artikel Nr. 171475050668 
oder 
Ebay-Artikel Nr. 321871926393

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED ist hier automatisch ein Link weil diese Frage nahezu täglich 
gestellt wird, klicke den LED Link doch einfach mal an...
Und das mit den Akkus hat nichts mit Wechselspannung zu tun, die haben 
voll ca. 1,5 V und fast leer 1 V.

von Schlumpf (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es sei dir versichert:
Wenn du 4 x 1,2V Akku in Reihe schaltest, kommen da auch nur 4,8V und 
keine 6V raus.
Nimm für die LEDs einfach Vorwiderstände (Wie man die dimensioniert, 
verrät dir Google) und dann ist gut.
Alles andere führt bei deinem Kenntnisstand (ohne dir auf den Schlips 
treten zu wollen) zu weit.

von ArnoR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heinz schrieb:
> dass bei 24V Wechselspannung bis zu 30V Gleichstrom
> herauskommen kann. Dies kann jedoch auch an der Wechselspannung liegen,
> stimmt das?

Diese und andere Formulierungen sagen aus, dass du mit Strom und 
Spannung nicht so recht umgehen kannst. Du musst begreifen, dass LEDs 
mit bestimmten Strömen betrieben werden (die aus einer Spannungsquelle 
bezogen werden) und dass die LEDs ihre eigene Spannung selbst 
bestimmen.

Wenn du also verschiedene Spannungen zur Versorgung der LEDs hast, musst 
du eine Stromquelle verwenden, die mit diesen Spannungen arbeiten kann.

Heinz schrieb:
> Wenn dies auch bei Gleichstrom geht, hatte ich erwartet dass aus 4,8 V
> Minimalspannung (4 x 1,2V Akku) auch 6 Volt werden können.

Ohje nein, das geht nicht.

> Falls nicht,
> würde ich die LED Spannung mit 4,6 Volt festlegen und brauche nur eine
> Spannungsbegrenzung nach oben.

Nein, du brauchst eine Stromquelle, die mit dem Spannungsbereich 
arbeiten kann.

von Jemin K. (jkam)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal bei Ebay nach DC Konverter Up Down. Da gibt es Module, die Dir 
fixe Spannungen aus niedrigerer oder höherer Spannung basteln. Dann die 
LEDs und Widerstände fr die Spannung auslegen und fertig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.