mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Wechelstrom Aufgabenfrage


Autor: Flexi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schönen guten Morgen!

Vorweg, ich weiß nicht, ob ich hier richtig bin, aber ich versuche es 
einfach mal :)

Ich habe demnächst eine Elektro Klausur anstehen und zur Vorbereitung 
einige alte Aufgaben gekriegt.
Leider fehlt mir bei dieser Aufgabe hier sämtlicher Ansatz o.ä.

Kann mir vielleicht irgendjemand sagen, wie ich auf die Größe vom 
Kondensator komme?

Wenn ich mich recht entsinne, dann müssten XL und Xc gleich groß sein, 
damit sich im Dreieck (XL+/-XC)/Z/ X* die beiden XL und XC zu 0 aufheben 
und somit einen winkel von 0° ergeben oder nicht ?


Vielleicht kann mir ja jemand die Klappen von den Augen nehmen :)


Im Bild-anhang ist die Aufgabe, wie sie in der Klausur gestellt worden 
ist.


MfG & vielen Dank schonmal,

Flexi

: Verschoben durch Moderator
Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flexi schrieb:
> Wenn ich mich recht entsinne, dann müssten XL und Xc gleich groß sein,
> damit sich im Dreieck (XL+/-XC)/Z/ X* die beiden XL und XC zu 0 aufheben
> und somit einen winkel von 0° ergeben oder nicht ?

Fast Richtig, aber du hast in Reihe zur Spule noch einen Widerstand 
liegen. Den gilt es zu beruecksichtigen.

Autor: Flexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und was gibt das dann? Wenn L und R in Reihe liegen, verschiebt sich der 
Winkel davon doch von 90° (ohne R) zu Winkel X. Wenn ich jetzt nur 
Parallel dazu C habe, der immer 90° als kapazitiver Teil wirkt, dann 
würde es als Gleichung doch quasi (90° von L verschoben um R)= 90° von C 
geben ?
Da sitzt der Punkt, an dem ich nicht weiter komme :)

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noe, du kannst eine Reihenschaltung aus R + L in eine Parallelschaltung 
umrechnen. Dann ergibt sich dabei ein ganz anders L und R. Und dieses L 
must du kompensieren.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ir_ = U_/(R+jwL)
Konjugiert komplexe Erweiterung
Dazu Zähler und Nenenr mit (R-jwL) multiplizieren.
Ir_ = U_*(R-jwL)/(R^2+(wL)^2)
Ir_ = U_*(R/(R^2+(wL)^2) -jwL/(R^2+(wL)^2))

Ic_ = U_/(1/(jwC))
Ic_ = U_*jwC

I_ = Ir_ + Ic_

I_ = U_*(R/(R^2+(wL)^2) -*jwL/(R^2+(wL)^2) + *jwC)

Damit der Strom I_ in Phase mit U_ ist muss der Imaginärteil in der 
Klammer 0 werden.

jwL/(R^2+(wL)^2) + jwC = 0

jwC = jwL/(R^2+(wL)^2)

C = L/(R^2+(wL)^2)



Eine andere Lösungsmöglichkeit wäre die Gesamtimpedanz Z zu berechnen 
und dann die Bedingung für Imaginärteil(Z)=0 nehmen.

: Bearbeitet durch User
Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schoen das du es ihm vorgerechnet hast, bist du in der Klausur auch bei 
ihm?

Autor: Flexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soviele Helmuts hier :D

Danke euch, jetzt ist der Groschen gefallen: Das Problem lag an meiner 
Formelumstellung ...

Vielen Danke euch, jetzt bin ich ein Stück schlauer ;)



Btw: Für die Klausur gibt's das Ganze auf ner Formelsamlung, die ich 
handschriftlich anfertigen & mitnehmen darf ;)

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Flexi schrieb:

> Btw: Für die Klausur gibt's das Ganze auf ner Formelsamlung, die ich
> handschriftlich anfertigen & mitnehmen darf ;)

Aha, eine "Klausur light". :-(

Autor: Garden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier wird das ganze Schritt für Schritt in Videos gezeigt:

http://et-tutorials.de/wechselstrom/

Viel Erfolg!

Autor: Elektrofan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schoen das du es ihm vorgerechnet hast, bist du in der Klausur
> auch bei ihm?

YMMD.

Man muss es endlich einsehen: "Wir" brauchen definitiv 'Fachkräfte'.

(Leistungskurs Physik, wie früher, ist wohl abgeschafft bzw. reicht 
nicht aus ...)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.